Wache nachts mit Atemnot auf als hätte ich Wasser verschluckt.

1 Antwort

Ich würde dir Raten erstmal zu deinem Hausarzt zu gehen und ihm dein Problem schildern,

Dann lege dich bitte mit erhöhten Oberkörper ins Bett, denn wenn die Probleme vom Herzen kommen, kann es schon fürs erste helfen den Oberkörper hoch zu lagern.

Ich hoffe für dich das dir schnell geholfen wird.

Nicht mehr richtig atmen können, was könnte das sein?

Hey Seit ca. einer Woche habe ich das Problem, dass ich nicht mehr tief einatmen kann. Ich muss dann ständig Gähnen, und selbst das klappt nicht so wirklich. Nach der Zeit wird mir dann auch Schwindelig und meine Hände und Füße fangen an zu kribbeln. Es fühlt sich so an, als würde nicht mehr genug Luft in meine Lunge passen. Das tritt meist auf, wenn ich mich anstrenge. (Reicht schon kurz zu rennen oder etwas schweres zu tragen) Aber auch manchmal wenn ich garnichts mache, fange ich einfach an keine Luft mehr zu bekommen. Gestern war ich schon kurz davor ins Krankenhaus zu fahren. Will die Tage auch zum Arzt gehen. Weiß jemand von euch was das sein könnte und was ich dagegen machen kann? Und kann der Arzt sehen, dass ich ab und zu rauche oder sieht man das nicht? Danke im Vorraus.

...zur Frage

Starke Schmerzen in der zentralen Brust mit Atemnot?

Hallo liebe Community. Am Dienstag war ich Nachmittags bei einem Ostheopathen/Heilpraktiker. Er hat mir sehr viele Blockaden entfernt wo durch ich starke rückenschmerzen bekam(logisch). Es bestand die Vermutung dass eine Rippe auf mein Herz drückt wodurch ich des öfteren Herz schmerzen bekomme. Heute nacht gegen halb 2 bin ich das erste Mal mit starken Schulterschmerzen wach geworden welche ich vorher nicht hatte. Um 2 bin ich ein zweites Mal wach geworden und verspührte einen teils Dumpfen und teils stechenden Schmerz in der Zentralbrust (zwischen den Brüsten). Jedes Mal beim Einatmen wurde es schlimmer. Gegen 4.30 Uhr (ich konnte nicht mehr schlafen) hatte ich auf einmal starke Atemnot und hab in der Panik logischerweise schnell ein und ausgeatmet was die schmerzen noch schlimmer gemacht hat. Ich bin auf gestanden und habe meinem Vater bescheid gesagt welcher mich dann hinsetzen lassen hat wodurch die atemnot langsam wieder weg ging. Allerdings bekomme ich seit dem durch die Nase beim normalen Atmen sehr schlecht Luft wodurch ich wieder schneller atmen muss. Gegen 5 Uhr bin ich wieder eingeschlafen und halb 7 aufgestanden um in die Schule zu gehen. Die Schmerzen beim Einatmen waren immer noch da und auf dem Weg zum Bus hatte ich wieder mal Atemnot. Ich bin in die Schule wo es dann langsam ging bis wir Sport hatten und Basketball gespielt haben. Ich habe genug getrunken aber trotzdem ist mir als ich in die Kabine gehen wollte Schwindelig geworden und ich hatte wieder Atemnot, diese ging aber auch nach einer Minute wieder weg. Seit dem hatte ich außer den schmerzen keine weiteren Probleme. Nun ist die Frage ob ich zum Arzt fahren sollte oder ob es vielleicht nichts schlimmes ist, meine Eltern haben leider weder Zeit noch Lust mit mir in die Uniklinik zu fahren. Könnt ihr mir helfen? Und gibt es vielleicht hausmittel gegen diese Schmerzen? Mal sind sie ganz schwach und dann wieder stärker! Vielen dank im vorraus.

...zur Frage

Atemnot im Einschlafprozess, so daß Schlafen nicht mehr möglich ist, was kann das sein?

Eine Freundin hat sei drei Nächten nicht mehr geschlafen, weil sie jedesmal beim Einschlafen wach wird mit dem Gefühl zu ersticken. Sie beschreibt das wie eine heiße Woge, die vom magen Richtung Hals läuft, und dann bleibt die Luft weg. Sie kam mit der Ambulanz ins KH (Herzschmerzen, die in den linken Arm ausgestrahlt haben), dort haben sie allerlei untersucht und sie o.B. wieder heimgeschickt mit der Auflage, wegen Schlafapnoe ins Schlaflabor zu gehen.

Erstens sind da Termine erst ab Juni frei, und zweitens meinte sie zu mir, bei Apnoe wache man nach einiger Zeit auf, während sie überhaupt nicht mehr einschläft.

Sie ist inzwischen total fertig, stillt ihr drei Monate altes Baby, und außerdem hat sie sehr viel um die Ohren. Diebatikerin, übergewichtig, sitzt fast nur im Haus, weil sie nur ca. 10 min gehen kann.

...zur Frage

Plötzliche Atembeschwerden?

Was kann das sein.. Habe eigentlich kein Asthma oder so.. Aber momentan hbe ich manchmal das Gefühl meine Lunge schnürt sich zu oder wird enger und ich bekomme nicht gut Luft. Wenn ich dann ganz ruhig bleibe , geht es nach einiger Zeit wieder von selbst weg? Womit kann das im Zusammenhang stehen?

...zur Frage

Beschwerden beim Einatmen?

Seit ca. zwei Wochen habe ich das Gefühl das ich beim einatmen nicht komplett einatmen kann zudem bin ich schnell aus der puste zum beispiel beim Treppen steigen, wenn ich liege und mich dann aufsetze oder hinstelle habe ich das Gefühl mein Herz würde schneller und stärker pumpen, das Gefühl habe ich auch manchmal wen ich einfach nur im bett liege, zu dem ist mir nach dem aufsetzen meist schwindelig und manchmal ist mir auch kurz schwarz vor den Augen. zuzüglich bin ich in letzter zeit oft müde, ausgepowert und habe Kopfschmerzen. vor 6 Monaten ging es mir schon mal genauso (nur nicht so schlimm und das Gefühl hilt auch nur für ca. 1 Monat an ) ich bin damals nicht zum Arzt gegangen da ich dachte es könnten Gräserpollen oder so sein da es gerade Frühling war. Zu mir ich bin 14 weiblich und normal gebaut mache 2 mal in der Woche sport und jeden Sonntag einen Spaziergang.

Was ich wissen wollte habe ich einfach keine condition oder ist es etwas ernstes und was könnte es sein? Lg ell

ps: wenn es ernsteres seien sollte werde ich natürlich zum Arzt gehen pps: keine Ahnung ob das eine rolle spielt aber an Silvester vor 2 Jahren bin ich vom Baum gefallen und direkt auf dem Brustbein gefallen es war dann aber nur geprellt.

...zur Frage

Puls ist permanent zwischen 130 und 140?

Merke schon seit einigen Monaten dass ich immer schwerer Luft bekomme. War jedoch heuer mit meiner Fitnes sehr zufrieden. Habe beruflich viel manuelle Arbeit zu verrichten. Der Arzt wollte mich ins KH schicken um den Fehler abzuchecken. War jedoch zeitlich nicht möglich. Was könnte das wohl sein. Bin 59, männlich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?