Wache mit eingeschlafenen Händen auf...

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hat nichts mit deiner Matratze zu tun, sondern taube Hände oder Arme haben ihre Ursache meist in der Wirbelsäule oder in Blockaden im Lymphsystem, in der Durchblutung oder Störungen in den Nervenleitbahnen. Die Auswirkung ist oft ein kribbelndes oder taubes Empfinden. Wenn es nur ab und zu mal vorkommt, kann es auch daher kommen, dass du nachts auf dem Arm gelegen hast und dadurch die duchblutung gestört wurde. Wenn du aber jeden Morgen so aufwachst, solltest du mal zum Arzt gehen. Gute Besserung!

Richtig. Vor allem sollte man hier an ein "Karpaltunnelsyndrom" denken.

0

Du solltest deine Nervenleitbahnen messen lassen.Wenn sich herausstellt, dass es das Karpaltunnnelsyndrom ist, bekommst du Handschienen, welche man nachts trägt. Bringt große Erleichterung.

Ich habe so etwas auch öfter. Bei mir ist es dann aber immer so , dass ich irgendwie auf dem Arm gelegen habe. Manchmal habe ich aber das Gefühl der Arm ist halb tot und komplett taub wie ein Fremdkörper. Ich habe ab er mal bei meinem Hausarzt gefragt und der meinte, das es nicht passieren kann, dass einem der Arm oder die Hand abstirbt oder auf dauer beschädigt wird, weil man dann vorher aufwachen würde und sie bewegen könnte. Also falls daran liegt, dass Du auf dem Arm liegst- das kann man auch nachts ohne es zu merken- sollte dich dieser Hinweis beruhigen-

Beide Hände und alle Finger seit September 2013 stark und schmerzhaft geschwollen

Zu meiner Person: ich bin männlich und 65 Jahre alt und ich spiele sehr viel Golf (dabei werden unter anderem auch die Hände stark beansprucht).

Seit Ende September 2013 habe ich stark geschwollenen Finger und Hände, betroffen sind beide Hände und alle Finger. Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger der linken Hand "kribbeln" manchmal. Die stärksten Schmerzen treten morgens auf. Bei Einnahme einer Tablette Voltaren Resinat sind die Schmerzen für ca. 2 Tage gelindert. Die Beschwerden haben sich seit dem Beginn verschlechtert.

Möglicherweise hängen diese Beschwerden auch mit einem Schnappdaumen (Januar 2013) und 2 Schnappfingern (Sommer 2013) zusammen. In beiden Fällen trat nach einer Cortison Infiltration Besserung ein.

Bis November 2013 nahm ich wegen einer Polymyalgia Rheumatica über mehrere Jahre Cortison ein (die meiste Zeit allerdings in kleinen Dosen 3 bis 5mg Prednisolon)

Wegen erhöhtem Cholersterinspiegel nehme ich Inegy 10/40 ein.

Folgende Untersuchungen bzw. Behandlungen wurden wg. der Probleme mit den Händen durchgeführt:

  • Karpaltunnelsyndrom - negativ
  • Rheuma - negativ
  • Borreliose - negativ
  • CT rechte Hand - entzündete Beugesehnen und Schwellung beider Hände
  • Röntgen rechte Hand - keine Auffälligkeiten
  • Skelett Szintigraphie - keine Anzeichen für Polyarthritis, jedoch beginnende Arthrose an unterschiedlichen Gelenken (Schulter, Knie ...)
  • Cortison Stoßtherapie, eine Woche 20mg täglich, danach ausgeschlichen - -keine Besserung
  • Cortison Infiltration in einen Finger - Besserung für 3 Tage an dem Finger (dem Cortison war ein Schmerzmittel beigemengt - die Besserung kann auch darauf zurückgeführt werden)
  • Cortison Infiltration linkes Handgelenk - das "kribbeln" Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger der linken Hand ist verschwunden, alle anderen Beschwerden bestehen weiterhin.
  • Diverse Besuche bei Physiotherapeuten und Osteopathen ohne Befund

Internist, Rheumatologe und Orthopäde sind scheinbar mit ihrem Latein am Ende.

Vielleicht hat ja hier jemand die "zündende" Idee ?

Vielen Dank im voraus und einen guten Rutsch ...

...zur Frage

Bandscheibenvorfall HWS mit unklaren Symptomen in den Händen

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich wäre in folgender Angelegeneheit für einen professionellen Rat sehr dankbar, da die behandelnden Ärzte nicht weiterkommen. Ich hatte bereits vor 10 Jahren einen Bandscheibenvorfall an der HWS zwischen C6 und C7 (links), der sich im Laufe der Jahre zurückgebildet hat. Während einer Nasen-OP Ende 2012 ist während der Vollnarkose wahrscheinlich mein Kopf verdreht worden. Eine Kernspintomographie hat jetzt bestätigt, dass ich dort erneut (C6/C7 links) einen Bandscheibenvorfall habe. An der HWS selbst habe ich keine großen Probleme, außer einem Knacken bei bestimmten Kopfbewegungen.Das Hauptproblem sind aber die beiden Hände. Abhängig von der Kopfstellung habe ich Taubheitsgefühle in den Fingern oder Kribbeln Auch habe ich Schmerzen beim Benutzen Schmerzen in den Händen und in den Fingern,. Die Probleme sind jeweils am stärksten direkt nach dem Aufstehen, reduzieren sich dann oft tagsüber.Wenn ich z.Bsp. im Bett Taubheitsgefühle in der rechten Hand habe, reicht es, wenn ich mich so drehe, dass der Kopf auf die anderen Seite zu liegen kommt, und das Gefühl geht sofort weg. Manchmal kann ich keine Faust machen, und die Finger sind geschwollen.Die Taubheits-Kribbelgefühle sind mehr in den ersten drei Fingern, aber ab und zu auch im Ring-und kleinen Finger. Bei der neurologischen Untersuchung der rechten Hand wurden Störungen der Nervenleitgeschwindigkeit diagnostiziert (die linke Hand, die die gleichen Probleme macht, wurde nicht untersucht). Der Neurologe meint, dass es sich um ein Karpaltunnelsyndrom handelt und schlug eine OP beider Hände vor. Der Generalist meint, dass es unwahrscheinlich ist, dass zur gleichen Zeit ein Bandscheibenvorfall und das Karpaltunnelsyndrom in beiden Händen auftreten. Er meinte auch, dass der Mediannerv, der von C6/C7 ausgeht, in die ersten drei Finger führt. Außerdem: Wenn der typische Punkt am oberen Handballen in der Mitte gedrückt wird, dann habe ich dort keine Schmerzen, und wenn die Hand stark abgewinkelt wird, wird dadurch kein Kribbeln und kein Taubheitsgefühl hervorgerufen. Ich bin 62 Jahre alt und habe immer ein sehr gutes Feingefühl in den Fingern und Händen gehabt. Meine Fragen wären: Wenn die Nervenleitgeschwindigkeit in der Hand gestört ist, handelt es sich dann eindeutig um das Karpaltunnelsyndrom?
Kann die Nervenleitgeschwindigkeit der Hand auch durch einen Bandscheibenvorfall der HWS gestört werden? Was kann ich gegen die Schmerzen in den Händen machen (ich habe bereits 7 Tage einen Entzündungshemmer ohne Erfolg genommen)? Gibt es Behandlungsmethoden, um einen dauerhaften Schaden an den Händen zu vermeiden? Gibt es Untersuchungsmethoden, die das Problem eindeutig diagnostizieren? Ich habe starke Bedenken, dass ich einen irreparablen Schaden an den Händen bekomme. Ich wäre Ihnen für Ihren Rat sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Ausschlag am ganzen Körper, juckt allerdings nicht (Nur Hand, Fuß, Gesicht und Ohren)

Huhu,

habe mal vor längerer Zeit eine Bade- und Lichttherapie aufgrund meiner Neurodermitis gemacht, die ich abgebrochen hatte. Da hab ich mir scheinbar so eine Hand- Fußkrankheit eingefangen. Ab und zu jucken meine Füße dann und wenn ich die kratze bekomm ich Ausschlag an den Händen. Das hat vor ein paar Tagen auch wieder angefangen, hab's leider auch wieder an den Händen... Hatte mich nicht im Griff.

Nur ist jetzt das Problem, dass ich am ganzen Körper Ausschlag habe. Am schlimmsten betroffen ist das äußere der Oberarme und meine Oberschenkel vorne. Am Oberarm sind vereinzelt sowas wie kleine Bläschen in einem Meer von roter, warmer Haut.... Am Oberschenkel sind es nur einzene rote Punkte. Die Haut dort ist nicht erwärmt.

Im allgemeinen ist der "Ausschlag" an den Armen, Beinen, Rücken, Oberkörper (Bauch eher weniger) und auch am Hintern. Juckt aber alles nicht. Es jucken nur gesicht und Ohren. Gesicht ist leicht gerötet, erwärmt und teils uneben.

Irgendeinen schimmer was für eine Art Ausschlag das sein könnte? Es juckt ja im allgemeinen nicht mal. Von der Hand- Fußkrankheit kann es eigentlich nicht kommen, außer es ist was anderes. der Ausschlag am Körper hat erst begonnen nachdem ich gebadet habe und meine Füße und Hände schon gejuckt haben....

Achja: Momentan habe ich pfeifferisches Drüsenfieber und bin (noch) schwanger, falls das was zur Sache tun könnte.

Ja, ich schau dass ich zum Arzt komme, aber ich schreibe in 1,5 Wochen meine Abschlussprüfung und bin dementsprechend beschäftigt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?