Wache mehrfach nachts auf ohne Anlass?

2 Antworten

Für Schlafstörungen gibt es viele Ursachen. Wenn es durch Stress oder Sorgen bedingt ist, kann es helfen vor dem zu Bett gehen noch eine Runde beispielsweise um den Häuserblock zu spazieren. Das schafft Entspannung und Loslassen vom Tag.Stecken kein Stress oder Sorgen hinter Deinen Schlafstörungen, dann würde ich dir empfehlen, einmal deinen Arzt zu kontaktieren.

Das kann die unterschiedlichsten Ursachen haben. Tatsache ist, dass wir vieles, was wir am Tag erleben, mit in den Schlaf nehmen und dort "aufarbeiten". Sorgen, Angst, Unerledigtes können Gründe für Schlafstörungen sein. Aber auch andere Umstände, wie z.B. der Mond können die Schlafqualität beeinflussen. Weiterhin könnte es sein, dass Du vll. zu warm schläfst, z.B. gerade jetzt, wo es wärmer wird ein zu dickes Oberbett hast oder mit dem Kopf zu hoch/zu niedrig liegst. Hat sich hier etwas geändert? Neue Kopfkissen, Oberbetten oder gar neue Matratzen? Wenn Du alle möglichen Störfaktoren ausgelotet hast und keine Besserung eintritt, solltest Du Deinen Hausarzt zu Rate ziehen. Auf Dauer kann schlechter Schlaf, bei dem man keine Erholung findet, schwerwiegende Folgen haben.

Nachts ohne Ende schwitzen?!

Hallo, ich hab schon seit 1-2 Wochen das Problem das ich Nachts beim schlafen ohne Ende schwitze. Ich wache mehrmals Nachts aus um mein Tshirt was bis dahin fast Triefend nass ist auszuziehen oder die decke die auch total nass ist umzudrehen. Wenn ich dann morgens aufwache sind meine Finger schrumpelig und ich am ganzen Körper nass. Obwohl ich so schwitze friere ich auch ständig nachts.

Das ganze ist erstens sehr eklig und schlafen macht so auch kein spass mehr. Ich hab schon einiges ausprobiert. Die Heizung auf verschiedenen Stufen gehabt verschieden dicke Decken, Fenster auf oder zu. Nichts hat geholfen.

Was soll ich machen ?!?

...zur Frage

Wieso wache ich nachts ständig auf?

Also seit bestimmt über einem Jahr habe ich Probleme beim Schlafen. Ich weiß jedoch nicht an was es liegen könnte, wie ich es „loswerde“ und ob ich vielleicht mal bei einem Arzt vorbeigehen sollte. Mein Problem ist es, das ich immer ziemlich müde bin und oftmals schon um 9 Uhr schlafen gehe. Selbst nach 10 Stunden Schlaf bin ich oft am nächsten Morgen noch so müde, als hätte ich nur wenige Stunden geschlafen. Außerdem wache ich nachts immer auf. Meistens zwischen 1 und 4 Uhr, selten wache ich auch öfter auf. Unteranderem habe ich wirklich das Problem, dass ich mich den Tag über manchmal nur schwer konzentrieren kann. Ich denke das hängt auch damit zusammen, dass ich so schlecht schlafe. Was würdet ihr sagen, woher das kommt, wie man es „los wird“ und ob ich vielleicht mal einem Arzt von meinem Problem erzählen sollte oder ob dieser auch nichts für mich machen kann. Normal ist es bestimmt nicht, dass eine 19-jährige über Monate hinweg nachts einfach so wach wird. Danke jetzt schon mal für hilfreiche Antworten :)

...zur Frage

Wache morgens oft mit hohem puls auf und hohem Blutdruck obwohl Medikamente 24 h Wirkung?

Seid ich ein Kind war habe ich das oft hatte ich in der Vergangenheit nachts plötzlich herzrasen über Stunden. Obwohl seid 3 Jahren mein blutdruck behandelt wird der seitdem zu hoch ist vorher immer niedrig war. Habe ich oft das ich morgens mit schnellen puls aufwache und wenn ich dann blutdruck Messe ist der blutdruck und Puls hoch manchmal nur der puls. Obwohl meine Medikamente 24 std. Wirken.

Zur zeit hab ich auch abends erhöhten Ruhepuls.

Trinke weder Alkohol noch Kaffee oder sonst was was den kreislauf pusht.

...zur Frage

Aufwachen in der Nacht, wie oft ist normal?

Ich wache nachts immer wieder mal auf, weil ich auf die Toilette muss, oder einfach so. Was ist denn normal und wann spricht man von Schlafstörungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?