waa ich mit mir los? kann mir vielleicht einer weiter helfen?

1 Antwort

Versuchs mal bei einem internistischen Rheumatologen. Bei zwei Orthopäden warst du ja schon. Wichtig ist es alle Symtome aufzuschreiben um zu sehen ob eine seltene Rheumaerkrankung dahintersteckt. Kalte Hände und Füße erwähnen, weil es sich um ein Raynaud-Syndrom handeln könnte. Dies kommt bei rheumatischen Erkrankungen und vor allem bei den seltenen Kollagenosen vor. Es muß bei dir aber keine rheumatische Erkrankung vorliegen, aber man sollte das auch mal überprüfen.

Nachdem ich deine anderen Beiträge gelesen habe, halte ich es für dringend notwendig, auch alle diese Vorerkrankungen zu erwähnen. Die List ist ja lang und es könnten Begleitsymtome einer einzigen Grunderkrankung sein. Hat man denn noch  nie an einen systemischen Lupus gedacht? Es macht jedenfalls Sinn nach spezifischen Werten für diese und ähnliche Erkrankungen zu suchen.

1

Nachtsschweiss ,Angstgefühl & zitterne hände

Hi! Also mein problem ist dass ich nachts sehr viel schwitze obwohl mir gar nicht warm ist also meine hände und füsse sind kalt. Mein zweites problem ist dass ich manchmal irgendso ein "angstgefühl" Panik keine ahnung kriege wie als ob ich mich erschreckt habe ich hab das gefühl dass mein herz aufhört zuschlagen drittens ich fühl mich in letzter zeit ein klein wenig schwach (bin aber nicht müde) meine hände zittern. Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

...zur Frage

Künstliche Ernährung - zustimmen oder nicht?

Ich bin gerade in einer schwierigen Situation - meine Frau hat in letzter Zeit immer mehr abgebaut und auch kaum noch etwas gegessen, inzwischen ist sie richtig dürr, und die Betreuer im Pflegeheim meinten, man müsse sie wohl künstlich ernähren, sonst würde sie nach und nach verhungern. Sie haben es schon mit hochkalorischer Spezialnahrung versucht, aber die verweigert sie. Für sich selbst entscheiden kann sie nicht mehr, sie sagt auch nichts dazu, wenn man sie fragt. Und ich überlege gerade, ob ich meine Zustimmung geben soll. Manchmal habe ich das Gefühl, dass sie einfach nicht mehr will, sollte ich dann den Dingen ihren natürlichen Lauf lassen? Andererseits fällt es mir schwer zuzulassen dass sie quasi langsam verhungert.

...zur Frage

Leichte Übelkeit , Augen Jucken , Nase Verstopft

Hallo ,

Ich habe seit ein paar Tagen diese Probleme:

Meine Nase ist Verstopft.

Meine Augen Jucken.

Manchmal Leichte übelkeit.

Ich bin 16 Jahre alt und Hatte nochnie

eine Allergie gehabt...

Kann ich Heute trd. Joggen ?

Mir gehts ja so nicht Schlecht.

Bin nicht Müde und auch nicht Schlapp.

Manchmal am Tag nur Leichte Übelkeit.

Wäre nett wenn mir jemand Information´s geben könnte.

Vielen Lieben Dank im Vorraus :-) !

...zur Frage

Atemnot / Grippalen Infekt !?

hi,

seit Freitag leide ich unter Atemnot. ich fühl mich sehr Klapprich. wenn ich mich zu sehr anstrenge, bekomme ich Anspannung. so schlimm das ich nicht mehr zur ruhe komme. ich hab mich im Internet erkundigt. wie auch mein Hausarzt angerufen. denn wegen meiner Psyche kann ich nur mit Begleitung raus. wenn es klappt gehe ich morgen zum Lungenarzt, ansonsten geht es Montag zum Hausarzt. ich nehme seit heute auch mein Notfall Spree 4 mal in alle 4 Stunden. kann mir einer vielleicht sagen was ich mit der Unruhe machen kann. denn das ist echt Stress pur. gesten war ich kurz in der Klink und die wollten mich in die Psychiatrie einweisen. wegen der Unruhe. ich sagte das ich was mit der Luft habe, aber ich wurde nicht erhört. mit Beratung eines Freundes, bin ich wieder nach Hause. denn Psychisch geht mir recht gut. klar die wärme macht jedem zu schaffen. aber das gehört leider zu dem Sommer da zu. ich bin auch sehr müde, aber traue mich nicht schlafen zu legen. denn mein bedenken ist: das ich im Schlaf in einer anderen ebene komme und weg von Fenster bin. wegen meiner Luft. wie ich mich auch frage ob es okay ist wenn ich zur Unterstützung Diazepam nehme oder Promethazin. in Moment kann ich die Beine beim schreiben Ruhig halten, aber ich merke wie mein ganzer Körper vor Unruhe strömt. heute lag ich ein teil des Tages nur so im Bett ohne Decke. so war ich ruhiger. für mich ist dieser zu stand sehr anstrengen. bis hin nicht aus haltbar. ich liege oder sitze da und frage mich wie ich wieder zur ruhe komme. wie ich mich auch frage: ob ich schlafen darf oder nicht. sondern warten muss bis meine normale Medikamente nehme, wie jede Nacht. ich hoffe jemand kann mir weiter Helfen oder Rat geben, wie ich damit umgehe. denn den ganzen Tag zu sitzen oder zu liegen, ist echt anstrengend. laufe des Abend, kann ich nicht mal TV gucken oder andere anstrengende Sachen machen. außer Ruhe. ich kann nicht mal richtig laufen oder stehen, wenn ich Richtig Unruhig bin. wie gesagt Diazepam wirkt nicht gegen die Unruhe. die machen mich noch mehr müde und schlapp. auch wenn ich durcheinander geschrieben habe, hoffe ich das einer mir Helfen kann.

Lieben Gruß Strenwanderer

...zur Frage

Könnt ihr mir helfen? Müde, Schwindel, Kopfschmerzen, Frösteln, Druckgefühl, blaue Flecke,...

Hallo ihr Lieben! In letzter Zeit fühle ich mich nicht so gut... Mir ist sehr kalt, ich bin müden und mir wird dauernd angemerkt das ich blass bin. Ich habe starke Kopfschmerzen, mir ist dauernd schwindelig und habe so ein komisches Druckgefühl im Oberen Bauchbereich. Zeit ein paar Tagen habe ich auch blaue Flecke bekommen und seit ca. 1 Monat Zahnfleischbluten. Ich habe auch Knochenschmerzen, meine Rheuma Werte waren auch erhöht.

Habt ihr eine Idee was ich haben könnte?

LG Julia (14)

...zur Frage

Blitze in den Armen bis in den Kopf

Hallo, auch ich habe diese "Blitze". Bei mir fing es damit an, dass ich im Sitzen, Stehen und Gehen manchmal diese Blitze in den Ellenbogen hatte. Wie als wenn man sich den "Musikantenknochen" stößt. Dies zog sich dann runter in das Handgelenk und in die Finger. Das Ganze trat immer sehr plötzlich auf und dauerte höchstens eine Sekunde. Auch ist mir aufgefallen, dass diese Blitze am Abend auftraten. Mittlerweile haben sich die Blitze verändert. Sie schießen mir zwar in den Ellenbogen und in die Hand, aber auch gleichzeitig in den Kopf. Ich habe Hörgeräte seit ca. einem Jahr aufgrund Tinitus und Hörminderung. Meine HWS ist eine einzige Baustelle (Knickkyphotische Fehlstellung, mehrere Höhenminderungen der WK, BSV, Spinalkanalstenose, Neuroforamenstenose, usw.) . Von einer OP wurde mir mehrfach abgeraten aufgrund des "komplexen" Krankheitsbildes. Zurück zu diesen Blitzen. Mittlerweile treten diese ständig am Tage auf. Egal ob ich sitze, stehe oder jetzt auch liege. Auch gleich am Morgen nach dem Aufstehen geht es los. Zur NLG-Messung war ich. Es ist alles in Ordnung. Was kann ich bloß noch tun, um herauszufinden, was es mit diesen Blitzen auf sich hat? Nur noch kurz, diese Blitze schmerzen nicht direkt. Es ist eher ein Gefühl von Stromschlag, der sich über die Arme bis in den Kopf hinzieht. Kennt das jemand von Euch und kann mir da jemand weiterhelfen, welche diagnostischen Untersuchungen ich noch machen lassen kann? Liebe Grüße J. J.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?