w 28 Jahre, Betablocker 47,5mg/Tag damit normaler RR aber oft niedriger Ruhepuls von 44 /Min.

2 Antworten

Wenn Du keinen Betablocker benoetigst, wuerde ich auch keinen nehhmen, schliesslich hat jedes Medikament Nebenwirkungen, ja sogar viele bis 70 und mehr, Google doch Mal nach den Nebenwirkungen von Metoprolol. Es gibt doch genug andere Betablocker, auch pflanzliche. Meine Hausaerztin hatte bei mir auch einemal 160 gemessen, und gleich einen Blutdrucksenker verschrieben, den ich aber noch nie genommen habe, denn Zuhause hatte ich noch nie 160 gehabt, da war das hoechste 140 und meist habe ich nur 120 - 130. Ich glaube, dass alle Messgeraete verschieden anzeigen und ausserdem ist der Blutdruck nie konstant. Bei einem Ruhepuls von 44 Schlaegen brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Indische Yogis haben sogar schon einen Ruhepuls unter 10 Schlaegen pro Minute erreicht.

Weis nicht ob Metoprolol der richtige Beta für dich ist aber auf alle Fälle ist das ganz sicher Normal das dein Puls in den Frequenzen schlägt. Ich nehme auch einige Blutdrucksenker und dabei Bisoprolol ebenso ein Beta . Hab das schon in einer Uni in Gö abgeklärt da ich es auch nicht fassen konnte so tief in den Schlägen zu liegen . Habe damals keinen Sport gemacht und noch geraucht . Also keine Panik .. LG Anni

Was möchtest Du wissen?