Vor fremden essen nicht möglich?

2 Antworten

Das ist ein psychologisches Problem. Ich habe mich in der Kindheit und Jugend auch nicht sehr wohl gefühlt in runden Gesellschaften. Bei mir war es weniger das Essen, mehr das Durcheinanderreden und die Geräuschkulisse.

Du solltest nichts auf Erwartungen von anderen geben. Du isst, was dir schmeckt und soviel du willst.

Du musst lernen, dass du der wichtigste Mensch in deinem Leben bist und du dein Leben so gestalten musst, dass es dir gut geht. Sei höflich, verletze niemand, aber für dein Handeln bist nur du zuständig, nur du bestimmst es und kein anderer!

Okay, danke.

0

Ach so, eine Frage hätte ich noch. Wenn man kein Appetit hat, gibt es ja natürliche Anreger. So z.B. auch Tee. Weiß du, welcher Tee am besten Hilft, Appetit zu bekommen?

0
@Freshy

Nein, ich kenne keinen, der den Appetit anregt.

1

Hi Freshy, ich bin derselben Meinung wie dinska. Deine Situation scheint nicht ganz einfach zu sein, und sie sollte nicht dadurch noch erschwert werden, dass du dich wegen des Essens unter Druck fühlst. Bist du übrigens normalgewichtig, und wie alt bist du denn? Jedenfalls, sprich mit deinem Vater und/oder seiner Frau und erklär ihnen, dass du nur symbolisch mitisst, weil es dir im Moment schwerfällt. Das ist dein Recht, und du hast die Pflicht, gut zu dir zu schauen. Und iss ausgewogen und richtig, wenn du nicht in dieser Umgebung mit den vielen Fremden bist. Das reicht, appetitanregende Tees werden nicht viel bringen, aber du kannst sie natürlich googeln. Und alles weitere wird sich geben. Alles Gute!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich kann nicht mehr essen

Ich weiß einfach nicht was mit mir los ist. Seit einem guten halben Jahr kann ich nicht mehr vernünftig essen. Es fing ganz komisch an. Ich war leicht adipös und wurde für 4 Wochen in eine Rehaklinik geschickt. Da hab ich nicht gerade viel abgenommen (3Kilo), aber immerhin wusste ich was ich zu verändern hatte. Das ganze ging auch 2 Monate gut. Dann aber fing es damit an das ich keinen Appetit mehr hatte auf das was ich Tag täglich esse (Stulle mit Käse, Äpfel usw.) Irgendwann kam ich dann mit 2 normalen Mahlzeiten aus. Seit aber gut einem Monat esse ich eigentlich gar nichts mehr. Ich esse am Tag ungefähr eine Mandarine und wenn mir danach ist auch noch eine warme Mahlzeit (Fleisch, Soße, Überbackenes, fettiges geht aber nicht). Und eigentlich esse ich das auch nur, weil ich weiß DAS ich ETWAS essen MUSS. Ich hab binnen dieses Monats 8 kilo abgenommen. Meine Mutter hat das natürlich mitbekommen. Wenn sie zuhause ist, zwingt sie mich dazu was zu essen; was "vernünftiges" zu essen, aber das will mein Körper nicht. Ich muss mich erbrechen wenn ich was essen muss was ich nicht essen will. Manchmal bekomme ich aber auch Heißhunger. Meistens ist es Heißhunger auf etwas Süßes. Aber es reicht schon ein kleines Stück Schokolade oder ähnliches und ich fühl mich so , als hätte ich tonnenweise Essen in mich hinein geschoben... Was soll ich machen ? Essen reinzwingen funktioniert nicht, da es auf dem erst besten Wege sich wieder nach draußen begibt. Und ich war schon 3 mal beim Arzt. Und bei Blut- und Urinuntersuchungen haben sie nichts unauffälliges gefunden. Damit war für meine Ärztin die Sache erledigt und sie meinte das mit mir alles in Ordnung sei, und sich das schon wieder geben würde... Und ich weiß ja auch das ich vernünftig essen muss. Und lieber würde ich ganz normal essen können und mein Gewicht einfach nur halten, als nichts essen zu können und nach und nach immer mehr abzunehmen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?