Frage von uguema, 33

Voltaren Plus, Ibuflam 800 und Titretta 1000?

Ich habe einen irrreparablen Lendenwirbelsäulenschaden. 3 Bandscheibenvorfälle und 2 Gleitwirbel. Ca. 5 Jahre lang habe ich Voltaren Plus regelmäßig eingenommen 3 - 5 Tabletten täglich . Zusätzlich habe ich auch noch in unregelmäßigen Abständen Ibuflam 800 und wie die anderen alle heißen 1 - 2 Tabletten genommen und auch noch Titretta 1000 als Zäpfchen. Die Ärzte konnten mir nicht wirklich helfen. Jetzt musste ich zum dritten mal ins KH weil garnichts mehr ging. LWS OP. Als ich im KH meine Medikamente aufgezählt habe, sind die im Dreieck gesprungen. Es wurde sofort alles abgesetzt und seit 3 Wochen bekomme ich nun Lyrica 75 und Tillidin. Das Tillidin wird jetzt abgesetzt und das Lyrica 75 bekomme ich weiterhin früh und Abend. Meine Frage wäre nun, ist dass nicht ein bisschen zu schnell. Zumal ich chronische Schmerzen habe.

Antwort
von Tigerkater, 29

Du solltest nicht zu sehr an die Vergangenheit sondern für die Zukunft denken. 

Lyrika ist ein sehr wirksames Mittel gegen chronische Schmerzen, wenn es denn vertragen wird. Es gibt leider häufig in höherer Dosierung sehr viele Nebenwirkungen.

Das Tilidin ist ein Opioid, auch sehr wirksam gegen Schmerzen, macht aber leider sehr schnell abhängig.

Du solltest erst einmal das Ergebnis der Operation abwarten und nicht schon vorher über nicht erhaltende Schmerzmittel klagen.

Grüße und beste Wünsche zum Gelingen der OP von Jemandem, der selbst 3 Wirbelsäulen OP`s über sich hat ergehen lassen müssen !!

Kommentar von uguema ,

Danke für deine Aufmunterung. Am 15.12. war die zweite OP und am 23.12. durfte ich nach Hause.
Das war ein tolles Weihnachtsgeschenk.
Natürlich schaue ich nach vorne, auch wenn ich weiß, dass ich meinen Beruf als Berufskraftfahrer nicht mehr ausüben kann.
Der Chefarzt hat mir dringend davon abgeraten.
So werde ich mir die Zeit nehmen und nach sinnvollen Alternativen suchen.
Vielen Dank nochmal und auch alles Gute

Antwort
von kreuzkampus, 23

""Als ich im KH meine Medikamente aufgezählt habe, sind die im Dreieck gesprungen.""

Nur soviel: Ich bin zwar nicht im Kreis gesprungen, als ich das gelesen habe; aber ich habe mich gefragt, wie man so leichtsinnig sein kann. Voltaren und Ibu schließen sich gegenseitig aus. Und dann noch Paracetamol und Codein obendrauf. Ich fasse es nicht. Dein Körper muss vor der OP erstmal entgiftet werden. Alles Gute!

Kommentar von uguema ,

Die Ärzte waren froh, dass ich nur Tabletten haben wollte.
Alle Ärzte, die sich die Röntgenbilder angesehen haben, haben auch nur rumgeeiert. Erst in Zwickau im HBK hat man mir dann geholfen, ohne groß Zirkus zu machen. Ich bin mit meinen Medikamenten komplett umgestellt worden, gleich vom ersten Tag im KH..
Da kam sogar eine Schmerzärztin (habe ich in noch keinem KH erlebt) und hat sofort alle Tabletten abgesetzt und neue Medikamente angeordnet.
Jetzt nehem ich früh und Abend 100 mg Lyrica, 100 mg Tillidin und falls wieder solchen blöden Schmerzschübe kommen, soll ich Novminsulfon 100 mg nehmen.
Punkto Leichtsinn. Wenn man Schmerzen hat und kaum noch gehen, sitzen oder liegen kann, ist einem alles egal, hautsache die Schmerzen lassen mal nach.
Ach so, jetzt habe ich nur noch 6 Schrauben drinne. Von LW5 bis zum S (Sakral)2. Nun hoffe ich, dass es jetzt etwas besser wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten