Völlegefühl und Atemnot?

3 Antworten

lass mal checken, ob du genug magen/darmschleimhaut hast, denn leute die das nicht haben, haben solche symptome. gute besserung

Die Beschwerden, die Du heute schilderst, ziehen sich wie ein roter Faden durch Deine sämtlichen Fragen. Damit will ich sagen, dass diese Beschwerden bei Dir kommen und gehen, ohne dass der Arzt bisher einen konkreten Auslöser finden konnte. Da liegt natürlich der Verdacht nahe, so etliches bei Dir könnte psychisch bedingt sein. Fühlst Du Dich z. B. oft gestresst, unter Druck? Bist Du der Meinung, Du müsstest immer "funktionieren", egal, wie? Das könnte ein Auslöser für Deine (realen) Beschwerden sein, sozusagen ein "Hilferuf der Seele", etwas an den Dich belastenden Umständen zu ändern.

Kommen wir jedoch zu Deinen konkreten Befürchtungen. Wie lange ist denn dieses letzte Große Blutbild her? Erfolgte es aufgrund Deiner jetzigen Beschwerden? Wurden die Enzyme mit bestimmt? Wenn ja, hätte der Arzt eine Pankreatitis zweifellos feststellen können. Hast Du mal mit ihm über Deine Befürchtungen gesprochen? Wenn nicht, solltest Du das tun und ihn um einen zusätzlichen Stuhltest bitten.

"Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung!" sagt der Volksmund. Du nennst Dich selbst eine kleine Schisserin. Versuche daher, künftig die Ruhe zu bewahren und nicht immer gleich das Schlimmste zu befürchten! Lass die Googelei nach Symptomen und vertraue Deinem Arzt. Auch Angst kann Magendruck, Völlegefühl, Atembeschwerden (!) usw. erzeugen...

Alles Gute für Dich und baldige Besserung!

Kenne auch deine Symptome, habe deshalb auch schon eine endlose Ärzteodysee hinter sich ohne Befund. Bin zufällig im Internet auf "Leaky-Gut-Syndrom", also durchlässiger Darm gestossen. Habe mich testen lassen und in der Tat  das war es auch. Falls du immer noch die Beschwerden hast, kann dir nur empfehlen sich testen zu lassen. Ist heilbar, dauert aber ca. 6-18 Monate.

übelkeit, sodbrennen, durchfall, völlegefühl

hallo ich habe seit dem ich vor ca. 4 wochen eine leichte magen-darm-krippe hatte ständig sodbrennen. egal was ich essen. durch das sodbrennen denke ich kommt eine übelkeit auf, die vorallem morgends auftritt direkt nach dem aufwachen, ich muss nicht brechen habe aber das gefühl dass die übelkeit vom sodbrennen kommt, welches ich auch sofort morgends schon habe.

zudem kommt durchfall und ein ständiges völlegefühl. mein magen grummelt sehr viel und ich fühle mich schlapp und nicht gesund.

kann mir jemand einen tipp geben denn mein arzt hat mir lediglich perenterol verschrieben, was mir nicht geholfen hat.

...zur Frage

Atemnot psychisch oder physisch?

Hi Leute! Ich hatte vor kurzem eine kleine Erkältung ohne Fieber, aber mit Husten und Schnupfen(ohne Medikamente ).Danach war zwei Wochen alles ok und nun heute war ich mit einem Freund unterwegs, und im Auto als ich auf ihn wartete bekam ich dolle Beklemmungen und Atemnot, als ob sich jemand auf meinem Brustkorb gesetzt hätte und die Luftröhre wird ganz dünn. Das Problem hab ich seit dem immer sporadisch auftretend heute, und ich komme kaum zur Ruhe weil es mir echt auch Angst macht. Ich hab schon überlegt zum Notdienst zu fahren, aber ich zögere weil ich öfter Depressionen und psychische Probleme habe. Aber das fühlt sich auch so verdammt echt an, ich meine so irre kann ich nicht sein. Ich dachte auch nicht an die Lunge sondern viell eher das mein Kehlkopf geschwollen ist, aber hab da auch keine Schmerzen. (Blut huste ich auch keins ) Ich bin 27 und Raucher.

Hatte das immer mal so gehabt wie beschrieben, und auch immer im Winter irgendwie, und danach falls es weggeht hab ich immer ein Jahr Ruhe.... hat das einer von euch ? Was macht ihr dagegen? Ich hab jetzt erstmal zur Beruhigung Atosil genommen und jetzt gehts einigermaßen.

Ich bin nicht der Typ der wehleidig ist,war auch schon öfter mal schwer verletzt, aber sowas nervt dann doch schon ein bissl mehr. Gruß

Ps.: Beim Essen tritt die Luftnot auch nicht auf !Komisch oder ?

...zur Frage

Hilft Activia wirklioch bei der Verdauung?

Wie gut ist Joghurt von Aktivia wirklich bei Blähungen und Völlegefühl? Hilft das gut oder kann man auch einen günstigeren Joghurt essen?

...zur Frage

Starke Rückenschmerzen mit Atemnot, vor allem beim liegen.

Hallo,

ich hoffe, hier kann jemand helfen. Die Ärzte konnten es nicht wirklich.

Meine Frau (26) hat seit ca. 1 Woche sehr starke Rückenschmerzen. Seit 2 Tagen ist es nun jedoch so extrem, dass sie nicht mehr liegen kann. Ihr bleibt dann einfach die Luft weg. Selbst angelehntes Sitzen ist schwer. Das bedeutet, dass sie seit 2 Tagen auch nicht mehr geschlafen hat. Jetzt suchen wir dringend Hilfe, da man ja nicht lange ohne Schlaf aushält.

Symtome:

  • Schmerzen in Brust und Rücken sowie Schultern
  • Fieber
  • Husten
  • Atemnot im Liegen (schmerzbedingt)
  • Husten und Fieber könnten jedoch auch eine andere Ursache haben als der Rest (vielleicht kommen die Ärzte darum nicht weiter)

Was bisher getan wurde:

  • der Vertretungsarzt unserer Hausärztin war zum Hausbesuch da, da meine Frau am 1. Tag nicht mal mehr ins Auto steigen konnte. Nach oberflächlicher Untersuchung wurde Ihr ein Antibiotikum und Schmerzmittel verschrieben (beides bisher ohne Erfolg). Eine echte Diaknose gab es jedoch nicht.
  • Noch am selben Abend rief ich auf Grund einer Atomnotattacke im örtlichen Krankenhaus an, worauf uns der Notarzt nach Haus geschickt wurde. Laut diesem sei es eine schwere Bronchites, die kurz vor einer Lungenentzündung steht. Meine Frau wurde mit ins Krankenhaus genommen
  • Dort wurde sie ca. 2h untersucht und wieder nach Haus geschickt, jedoch nicht ohne ihr durch die Blume zu sagen, dass man nur wirklich krank ist, wenn davon auch was sehen ist. Alle Blutwerte und das Abhorchen waren anscheinend in Ordnung. Angeblich sei es eine ganz normale Erkältung
  • Tja, nun sitzen wir hier schon die ganze Nacht (meine Frau, weil sich vor Schmerz nicht schlafen kann und ich, weil ich vor Sorge nicht schlafen kann) und können nicht ganz glauben, dass meine Frau lediglich eine Erkältung hat.

Hintergrundinfos:

  • bei meiner Frau wurde während Ihrer Schwangerschaft letzes Jahr eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt, Sie nimmt jedoch Hormone um dies auszugleichen
  • meine Frau hatte schon öfters eine Bronchites und auch eine Lungenentzündung, ist sich aber sicher, dass sich sowas ganz anders anfühlt

So, ich hoffe nur ich hab nicht zu wirr geschrieben, leide leider auch unter Schlafentzug. :-/ Ich hoffe, jemand kann helfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?