Vitamine, Spurenelemente und Mineralien

1 Antwort

Hallo fino2!

Meinst du jetzt nachdem du clean bist oder unmittelbar nach dem Konsum von Drogen? Ich würde jetzt mal sagen da kannst du alles nehmen quer durch den Gemüsegarten nur wieviel davon hängenbleibt oder noch in irgendeiner Form vom Körper verwertet werden kann das ist eine andere Frage. Irgendwas wieder gutmachen oder noch versuchen irgendwas zu retten ist sinnlos.

Fino2 ich kann dir nur dringend raten: Hol dir Hilfe!!

Alles Gute!!

Können Mineralien durch die Haut diffundieren?

Hallo, ich verfasse eine Seminararbeit über das Theman Lithotherapie und bin dabei auf das ANIONA-Heilsteinpulver (http://www.emma-kunz-zentrum.ch/#aiona/) gestoßen, welches sowohl trocken, als auch nass, in Form von Umschlägen, oder Vollbädern eingesetzt wird. Dabei hat es teilweise keinen dirketen Hautkontakt, sondern nur über ein Küchentuch, angeblich soll dies egal sein. Dieses Heilsteinpulver enthält 73% aus Kalziumkarbonat, 27% Kieselsäure, welche in Form von Quarz vorliegt, und anderen Verbindungen, wie Feldspat oder Glimmer, sowie tonartigen Materialien wie Illit oder Montmorillonit, ist es möglich das diese Mineralien durch die Haut in den Körper diffundieren? Es soll gegen rheumatische Erkrankungen, Gelenk- und Knieschmerzen, Nervenschmerzen, Sportverletzungen wie Verstauchungen, Quetschungen, Zerrungen, Sehnenentzündungen, leichte Verbrennungen, Insektenstiche, leichte Hautentzündungen und lokalem Juckreiz helfen, nicht nur durch die Mineralienkonsentration, sondern vor allem durch die im Pulver durch das Erdmagnetfeld über Jahrmillionen gespeicherte "biodynamische Energie". Meiner Meinung kann es nur über die Placeboeffekt heilen. Was ist davon zu halten? Angeblich soll sogar schon Kinderlähmung damit geheilt werden sein.

Über Antwort würde ich mich sehr freuen, da sie für mich von essentieller Bedeutung sind. Liebe Grüße

...zur Frage

Je schwerer die Erkältung, desto besser das Immunsystem?

Hallo!

Habe eben folgendes gelesen (bzw auch früher schon davon gehört): "Das klingt im ersten Moment etwas paradox: Jemand hat eine besonders schwere Erkältung mit Schnupfen, Husten und Halsschmerzen - und das nur, weil sein Immunsystem richtig gute Arbeit leistet. Die Erkältungsviren dringen unbemerkt in den Körper ein, hängen sich an die menschlichen Zellen und gaukeln diesen vor, dass sie für den Körper nützlich sind. Im Körper angekommen, zeigen die Viren ihr wahres Gesicht und der Körper setzt zum Gegenangriff an, indem er mit Schnupfen und Husten versucht, den Eindringling wieder los zu werden. Wenn man also besonders starken Schnupfen habe, könne man sich trotz der Unannehmlichkeiten also freuen, denn das Immunsystem leiste beste Arbeit, folgert Ackerman." http://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_43255390/starke-erkaeltung-dann-haben-sie-ein-gutes-immunsystem.html

Bitte erklärt mir das? Ich bin so gut wie nie krank - d.h. also ich habe ein schlechtes Immunsystem?? Das ist dann doch eigentlich gut?! Wer braucht schon Fieber, Schnupfen usw. Dann wäre es ja besser, ein ganz schwaches Immunsystem zu haben, oder? Ich verstehe es nicht :(

Danke schon Mal im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?