Vitamin D Produktion nur bei direkter Sonneneinstrahlung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Dundee!

Wer sich täglich eine Stunde im Freien aufhält bildet genug Vitamin D3.

Diese Aussage von @bethmannchen stimmt leider nicht!! Diese Auffassung ist völlig überholt. Der Mensch braucht wesentlich mehr Vitamin-D als bisher angenommen wurde, was sich aber auch bei den Ärzten leider noch nicht herumgesprochen hat. Ohne direkte Sonnenstrahlen auf die Haut, wird auch keine Vitamin-D-Produktion im Körper angeregt. Sehr gute Informationen bietet das kleine Büchlein "Gesund in sieben Tagen" (leider nicht ganz wörtlich zu nehmen, aber hochinteressant!). Seit ich meinen desolaten Vitamin-D-Spiegel nach diesen Vorgaben normalisiert habe, geht es mir bedeutend besser! Davor sollte man den Bedarf aber mit einer Blutuntersuchung abklären!!!! Gerade in unseren Breiten reicht die Sonneneinstrahlung - besonders im Winterhalbjahr - beim besten Willen nicht aus um diesen Bedarf zu decken. Auch hier kannst Du dich gut informieren.

http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=1193

Alles Gute wünscht walesca

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen! Schön, dass ich Dir offensichtlich weiterhelfen konnte. Ich hoffe, Du hast inzwischen ebenso gute Erfahrungen mit dem Vitamin-D gemacht wie ich. LG

1

Es ist auch vom Stand der Sonne abhängig, je höher sie steht, um so höher ist die Vitamin D Produktion im Körper. Im Winter braucht man schon ein paar Sonnenstrahlen mehr, im Sommer eigentlich weniger.

Das Problem ist, das in Deutschland die Menschen unter Vitamin D Mangel leiden, vor allen weil sie auch Sonnencreme mit hohen Lichtschutzfaktor nehmen, das lässt dann nicht genug an Sonne durch. Wir haben auch durch den langen Winter wo keine Sonne schien und dem Frühjahr was nicht besser war, eine totale Vitamin D Unterversorgung

Ich nehme darum täglich eine Tablette Vitamin D3 ein und mir geht es damit richtig gut

augen lichtempfindlich hilfe

Hallo, Meine augen waren schon immer empfindlich aber je älter ich werde( bin 20) desto schlimmer wird es, die lichtempfindlichkeit. ich war schon beim augenarzt und er meinte außer, dass sie kurz und weitsichtig sind, gibt es da nichts zu sehen. Selbst in der Schule würde ich gerne im Unterricht eine cappy tragen, da bei mir die Augen extrem lichtempfindlich sind. auf den Augen entsteht ein druck dann geht der druck in den nacken, stirn und plötzlich in den Kopf und alles fühlt sich schwer an selbst Nackenschmerzen und Kopfschmerzen stellen sich ein. selbst wenn die sonne nicht strahlt, führt selbst das graue warme wetter mit hellem licht zu starkenSymptomen. Und da es warm ist trage ich keine cappy sondern eine sonnenbrille und die menschen gucken so blöd. Kennt das jdm. Von euch diese licht Empfindlichkeit?

...zur Frage

Kopfschmerzen in der Sonne

Hallo, ich habe ein Problem. Und zwar habe ich das seit 2 Jahren ungefähr, dass, wenn ich nur ne halbe Stunde in der Sonne war, totale Kopfschmerzen bekomme. Früher war das gar nicht so. Das ist halt total ätzend, besonders, da ich bald nach Australien möchte und dort die Sonne ja schon echt heftig ist. Kann es an einem Vitaminmangel liegen? Kennt das jemand und kann mir da irgendwelche Brausetabletten oder pflanzliche Medikamente empfehlen die dagegen wirken? Danke schonmal! Liebe Grüße

...zur Frage

Wie lange sollte man pro Tag mindestens in die Sonne, um den Vitamin D-Speicher aufzufüllen?

Inzwischen ist das Wetter ja glücklicherweise wirklich gut, sodass man auch mal länger nach draußen kann. Wie lange sollte man denn am Tag etwa in die Sonne, damit der Körper ausreichend Vitamin D produziert? Und macht es einen großen Unterschied ob man direkt in der Sonne oder eher im Halbschatten oder Schatten sitzt?

...zur Frage

Niedriger Quickwert Gallenproblem?

Hallo, ich sollte eine neue Hüfte bekommen. Allerdings wurde dann festgestellt, dass mein Quickwert zu niedrig ist. Die Untersuchung beim Internisten ergab, dass die Leber vollkommen regelrecht ist. Alle Blutwerte sind in der Norm. Nur das Cholesterin leicht erhöht (215). Die Gabe von hoch konzentriertem Vitamin K löste das Problem nicht. Nun zu meiner Frage: Vitamin K ist fettlöslich, das Cholesterin leicht erhöht. Ist es denkbar, dass ich zu wenig Gallenflüssigkeit habe und deswegen das Vitamin K nicht zur Leber transportiert wird? Macht es Sinn vor dem essen Choleganum zu nehmen, oder gibt es noch ein anderes Medikament das den Gallefluss steigert? Vielen Dank im voraus für Antworten.

...zur Frage

Wie hoch soll Sonnenschutz in den Bergen sein?

Ich fahre am Freitag zum ersten Mal in die Berge. Ich wieß, dass man sich im Winter auch vor der Sonne schützen muss. Wie hoch soll der UV-Schutz denn sein? Gibt es spezielle Produkte für die Berge oder tut es eine normale Sonnencreme?

...zur Frage

Hoher Blutdruck durch Vitamin b-Komplex?

Hallo ihr Lieben!

ich nehme seit zwei Tagen ein Vitamin b Komplex. Von Ratiopharm.

Seit gestern Abend habe ich höheren Blutdruck. 128 zu 85. eigentlich noch im Normalbereich, aber sonst habe ich immer einen niedrigen Blutdruck. 100 zu 70. da der andere wert deutlich höher ist , spüre ich diesen und macht mich kirre. Konnte kaum schlafen , habe mich nachts viel rumgewälzt.

nehme morgens und abends eine. Die letze habe ich gestern Abend um 23 Uhr genommen.

ich habe sonst auch nichts anderes gemacht als üblich . Außer diese Tabletten genommen.

ein Beipackzettel gibt es leider nicht wo Nebenwirkungen drin stehen.

Liebe Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?