Vitamin D nehmen in der Schwangerschaft oder nicht?

2 Antworten

Ich habe immer 1 EL Lebertran in der SS genommen; es hat keinem meiner Kinder geschadet!

http://www.vitamindelta.de/schwangerschaft.html

Diese Schwanger sollten daher Vitamin D erhalten, um Ihnen selbst und dem Kind schwere Störungen zu ersparen. Es ist keine Zufall, dass die genannten Merkmale sowohl bei der Risikoschwangschaft zu finden sind als auch beim Vitamin D-Mangel. Risikoschwangerschaft und Vitamin D-Mangel: eine bislang noch völlig ungenutzte Chance der Verhinderung von Folgeschäden.

Der Vitamin D-Mangel, der am Ende des Winters in Deutschland bei mehr als 50% der Bevölkerung zu erkennen ist, steigert vermutlich die Rate der Missbildungen ganz enorm. Eine Studie sollte eine prüfen, ob eine Gabe von Vitamin D in der Schwangerschaft die Rate von Missbildungen reduziert. Bekannt ist, dass Vitamin D-Mangel mit dem Risiko einer Schwangerschafts-Vergiftung ("Gestose") verknüpft ist (PMID: 17535985) und das Risiko eines Diabetes (PMID: 19015731) erhöht. Auch das Risiko für eine Schnittentbindung steigt (PMID: 19106272).

http://www.lifeline.de/news/leben-und-familie/schwangere-und-neugeborene-unterversorgt-mit-vitamin-d-id50719.html

Die überwiegende Mehrheit der Schwangeren und Neugeborenen in Deutschland ist dramatisch unterversorgt mit Vitamin D. Zu diesem Ergebnis kommt eine Gießener Studie, die erstmals die tatsächliche Vitamin D-Versorgung dieser Bevölkerungsgruppe anhand von Blutuntersuchungen überprüft hat.

1
@Hooks

http://www.netdoktor.at/thema/ernaehrung/vitamin_d.shtml

Eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D in der Schwangerschaft ist besonders wichtig, um die gesunde Entwicklung des Fötus zu sichern – nicht nur hinsichtlich der Skelettentwicklung, sondern auch im Hinblick auf ein gesundes Wachstum und eine normale Entwicklung des Nachwuchses. Mehrere Studien zeigen, dass die meisten Schwangeren zu wenig Vitamin D aufnehmen.

1
@Hooks

http://mami.erdbeerlounge.de/news/Schwangere-haben-Vitamin-D-Mangel_a1345/site1-0

Eine Studie der Universität Gießen hat gezeigt, dass viele Frauen während der Schwangerschaft zuwenig Vitamin D zu sich nehmen. Dadurch kann der Knochenaufbau beeinträchtigt werden. Bei der Studie wurde das Blut von über 80 schwangeren Frauen sowie deren Säuglingen untersucht. Es stellte sich heraus, dass bei 90% der Schwangeren und bei 88% der Säuglinge ein Mangel an Vitamin D vorliegt.

1

Was möchtest Du wissen?