Vitamin D Mangel oder ist der Wert verkraftbar?

3 Antworten

Ich hatte vor 3 Jahren auch einen Vitamin D Mangel, da habe ich mir aus der Apotheke Vitamin D3 1.000 i.E von Hevert geholt,

am Anfang habe ich davon für 2 Wochen täglich 2 Tabletten und danach tägl. 1 Tablette genommen. Seitdem geht es mir gut, das Immunsystem arbeitet richtig gut, habe seitdem keine Erkältung mehr und die Rückenschmerzen die mein ständiger Begleiter waren, sind auch verschwunden.

Danke für Deine Antwort :-). Ich nehme derzeit 1 x mal täglich 1.000 i.E. befürchte aber auch, das diese Dosis etwas zu niedrig ist. Darf ich fragen wie stark der Mangel damals ausgeprägt war?

0
@MagicHH91

Ich hatte einen Wert von 12, wie er jetzt ist weiß ich nicht, wird im April eventuell wieder getestet.

1

Du kannst auf jeden Fall  5000 i.E. täglich zu sich nehmen, am besten 1 EL Olivenöl dazu wg. Vitamin K2, dann wird es vom Körper besser aufgenommen. Es dauert aber mehrere Monate bis der optmale D3 Spiegel erreicht wird. Im Sommer kann man evtl. die Einnahme etwas reduzieren 


Okay, dann werde ich es erstmal damit ausprobieren. Danke für die Antwort! Mal sehen wieviel Sonne ich diesen Sommer abbekomme :-D

0

Hier hast du eine Formel, mit der du deinen täglichen Supplementierungsbedarf berechnen kannst:

http://www.melz.eu/index.php/formeln/vitamin-d-substituierung

Auf jeden Fall solltest du hoch dosieren!! So ab 10.000 - 50.000 iU täglich bis dein Wunschwert erreicht ist. Wobei der Zielwert weit höher als 51 sein sollte!

Klasse, Danke für den Link! Werde da gleich mal reingucken. 10.000 sogar? Okay, da meine Symptome zur Zeit sehr unangenehm sind werde ich es ausprobieren. Ich habe heute 3 Tabletten von den 1.000 eingeschmissen. Werde mich dann mal um höher dosierte Bemühen. Vielen Dank!

0
@MagicHH91

Ich war diesen Winter sogar zeiweise auf 50.000 iU, weil ich die Sonne sogut wie nie gesehen habe wg. Nachtschicht. Vergiß aber nicht zum D3 das K2-M7 zu nehmen! 200 microgramm reichen.

0

Lebertran bei Vitamin D -Mangel ?

Hallo, bei mir besteht Vitamin D-Mangel. Wert von April 2013 : 25 -OH-Vitamin D ng/ml : 17,3 ( Norm 30 - 120) Wert August 2012 :21,6. Die Laboruntersuchungen erfolgten wegen Autoimmunthyrioditis. Vigantol-Öl habe ich bereits genommen, allerdings nicht regelmäßig. Wäre Lebertran eine Alternative, was spräche dafür? Gibt es bei Lebertran Qualitätsunterschiede? Gelesen habe ich, das der hohe Vitamin A-Gehalt problematisch sein könne.

...zur Frage

Müdigkeit, null Energie, kann es nur vom Vitamin Mangel kommen?

Hallo!

Seit 8-9 Wochen geht es mir echt elendig, müde, angeschlagen, keine Energie, Lustlosigkeit, komme kaum aus dem Bett. Bin nun seit drei Wochen krankgeschrieben.

Meine HA hat 'nur' einen B12 Mangel von 171 und D von 31.8 festgestellt. Sie hatte mir nur 1x alle zwei Wochen B12 Injektion und Vitamin D 1x täglich (1000) aufgeschrieben. Seit gestern spritzt meine Mutter mit nun B12 täglich weil wir denken, dass es nicht viel nützt es nur 1x zwei Wochen zu nehmen.

Außerdem sind meine Eisenwerte grenzwertig: Ferritin mit 21.9 und Transferrin Sättigung von 25.

Ich muss dazu sagen, dass ich schon immer Vitamin Mangel hatte, aber kein Arzt mir je gesagt hat, dass es solchen Symptomen führen kann.

Hinzu kommt auch noch ein Tinnitus auf dem linken Ohr und mein linkes Auge scheint an Sehkraft zu verlieren. Brauche keine Brille, daher finde ich das besonders beunruhigend. Jedoch weiß ich nicht ob dass auch mit dieser Krankheit seit 8 Wochen zusammen hängt.

Kann diese totale Erschöpfung echt nur von dem Vitamin Mangel kommen?Kann Eisen auch damit zu tun haben?

Danke für die Antworten :)

...zur Frage

Vitamin D Stoßtherapie, Erfahrungen?

Hallo,

bei mir wurde ein Vitamin D Mangel festgestellt (16,6 ng/ml, Normwert: 31-90)

Mein Arzt hat mir daraufhin eine Stoßtherapie verordnet, ich soll innerhalb von 2 Tagen 9 Kapseln Dekristol nehmen. (je Kapsel 20.000 I.E. Vitamin D3).

Da ich immer so ein Angsthase bin mach ich mir etwas Gedanken wegen möglicher Nebenwirkungen bei so einer hohen Dosis, oder ob sicherheitshalber der Calciumwert danach überprüft werden sollte.

Hat jemand schon Erfahrungen gemacht mit so einer Stoßtherapie? Bedsnke mich für Antworten/Erfahrungen! :)

...zur Frage

sehr starker vitamin b12 mangel . hiiiilfe

Hallo :) Ich bin 21 Jahre alt und seit 2 Jahren Mama. Mein Arzt hat bei mir einen starken Vitamin b12 mangel festgestellt. Mein Wert lag bei c.a 145. Ich habe sehr starke Stimmungsschwankungen bin sehr reizbar und bin depressiv verstimmt. Verdauungsprobleme habe ich auch ! Liegt das alles an dem Mange? Fohlsäure muss ich auch einnehmen. Ich soll mir jetzt 2 mal die Woche das Präparat in den Bauch spritzen. Kann ich noch irgendetwas tun ? Liegen meine beschwerden daran ? Und wann reguliert sich der Wert ? Und wisst ihr ib mein Wert (145) sehr niedrig ist ? Liebe Gruesse Mell

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?