Vitamin b12 Mangel und Tabletten?

...komplette Frage anzeigen packungsbeilage - (Medikamente, Tabletten, Vitamin B12)

2 Antworten

Hallo JaneDoe! Bischen  irritierend ist es schon,was du sagst. Ich hatte aber auch einmal bei meinem erkannten Vitamin B12 Mangel das Doppelte der Höchstdosis eine Zeitlang genommen,ich glaube 14 Tage und dann langsam weniger. Der Arzt erklärte mir auch,dass es Stosstherapie ist,um den Mangel schneller aufzufüllen. Das wird übrigends bei einigen anderen Präparaten auch so gemacht. Vitamin B12 ist übrigends kein fernöstliches Vitamin.Gruss Grischa (außerdem kannst du doch den Arzt anrufen ?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JaneDoe11
23.03.2015, 22:50

Na immerhin mal eine etwas hilfreichere Antwort :) Arzt anrufen is ja leider nicht drin, da der jetzt erstmal 2 Wochen Urlaub hat. Ich denke, ich werde jetzt die 8 Tabletten am Tag nehmen und wenn ich in paar Tagen wieder in der Stadt bin, mal in der nächsten Apotheke nachfragen.

2

Hallo Jane,

Du hast von Tabletten geschrieben in der Regel steht  auf jeder Packung  drauf (z.B.) eine Tablette enthält 3 µg = 100 % Tagesbedarf.

- Also es ist so bei der  Vitamine B12  haben wir einen Tagesbedarf  von 3 µg.  

- Die Leber speichert Vitamin B12 wenn es ein Überangebot gibt. Sie kann den Bedarf von ca. 2-3 Jahren speichern.

- Die Vitamine B12 (Cobalamin) ist Wasserlöslich was die Leber an einem Tag nicht aufnimmt landet in der Toilette. 

Also wenn Du am Tag ca. 20 µg schluckst wandert der Rest in der Leber. Darum merken Veganer einen Mangel nicht gleich..!

Das ist aber absolut kein Freibrief nun alle Vitamine so zu sehen, gleich gar nicht bei fernöstlichen Vitaminen.

http://www.vitamine-lexikon.de/vitamin-b12-cobalamin.shtml

VG Stephan .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JaneDoe11
23.03.2015, 19:28

Das hilft mir jetzt leider nicht wirklich weiter. Ich muss ja erstmal den Mangel überhaupt ausgleichen und der Körper nimmt ja nicht genau die Menge auf, die ich einnehme,. Wenn ich jetzt 3µg einehme, hab ich im Endeeffekt doch nicht genau diese Menge aufgenommen. Das hat ja schon nen Sinn, dass die Tabletten so hoch dosiert sind. Vielleicht sollte ich noch anmerken, dass die doppelte Dosis vom Arzt verordnet wurde, da sie erstmal testen wollen, ob mein Körper das in Tablettenform überhaupt aufnimmt. Veganer odder Vegetariere bin ich im Übrigen auch nicht. Ich weiß auch, dass ein Mangel über Jahre hinweg durch die Leber ausgeglichen wird. Ich hab aber bereits auch neurologische Symptome aufgewiesen. Irgendwie hatte das jetzt alles nicht so wirklich was mit der Frage zutun

3

Was möchtest Du wissen?