Virusgrippe

5 Antworten

Hallo Ingeborg,

im Normalfall dauert eine Grippe ca. 10  Tage. IN Deinem Fall kannst Du nur eins tun Dein Immunsystem massiv unterstützen.

Also es gibt so gewisse Dinge die sich natürliche Antibiotika nennen. Auch JHühnersuppe hat etwas was Dich dabei unterstützt

Ja und dann gibt es Früchte an denen die Meisten vorbei gehen weil sie nicht unbedingt ..aber sieh einmal nach was so eine Kiwi für Inhaltsstoffe hat. dazu Mango udgl. Ich habe mir beim Discounter Nor... letzte Woche  Sanddornmuttersaft gekauft. Schmeckt richtig Scheußlich ist aber massiv gesund. Auch Meerrettich - Ingwer usw. ist sinnvoll aber weniger wenn es gekocht ist. sondern roh. Unter Umständen halt zum Ketchup....

Auch Winterrettich bzw. Zwiebel schneiden in ein Glas und Honig drüber und in die Sonne stellen. Da kommt so ein Saft raus. riecht absolut nicht gut und schmeckt ebenso ist aber nicht ungesund.

Hier unter Punkt 2.

https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/erkaeltung-vorbeugen-bzw-bekaempfen

Allerdings nun nicht hoffen das Übermorgen 12 h alles OK ist es braucht trotzdem etwas  Geduld. 

Bis dahin gute Besserung Stephan

Erklären kann ich das nicht.

Wir haben sehr gute Erfahrungen gemacht mit der Umstellung auf absolute Rohkost, vor allem Ananas (reif! sonst beißt sie), meist Obst, aber auch Möhren und Gurken, dazu Nüsse / Samen und ein bißchen Marzipan aus Sesam und gutem Rapshonig. Auch Salat mit viel Rapsöl und Apfel-Essig.

Dazu ansteigende Fußbäder, Einläufe, natürlich Bettruhe, Quarkwickel an besonders schmerzenden Stellen (Hals, Kopf, Brust), viel lauwarmes Wasser

auf jeden Fall meiden:

Zucker und Auszugsmehl, auch altes Vollkornmehl, Fleisch und Milchprodukte. Das belastet alles die Verdauung zu sehr. Und im Darm sitzen 70% des Immunsystems...

Bei uns wurde nichts gemessen, wir haben uns telefonisch krankschreiben lassen; ich hatte 6 Patienten gleichzeitig zu betreuen, und der eine, der nach ener Woche wieder arbeiten ging, plumpste noch 4 Wochen lang jeden Freitagmittag direkt ins Bett und blieb da, bis er Montagfrüh wieder losging...

Also bleib im Bett!


Lasse dir doch mal vom Arzt genau erklären welche Blutwerte schlecht sind und bitte um den Laborbogen.

Eine Grippe dauert eben seine Zeit, du solltest sie auch total auskurieren, denn wenn du es nicht machst, kann sie Probleme am Herzen machen.

Hilft Wick DayMed auch bei Grippe?

Kann man Wick DayMed auch bei Grippe erfolgreich anwenden oder hilft das nur bei leichteren Erkältungen?

...zur Frage

Kreislaufprobleme bei ner Grippe. Schonen oder aktiv werden

Hi,

seit letzten Samstag habe ich die Grippe. Es ging am morgen los mit trockenem Reizhusten und innerhalb mehrer Minunten stieg das Fieber bis zu 39,4°. Fühlte mich hundeelend. Nun bin ich die ganze Woche krank geschrieben. Das Fieber ist nun weg der Husten wird besser. Habe noch Kopfschmerzen und Schnupfen. Fühle mich allerdings noch sehr schlapp und mich plagt ein unheimlicher Schwindel. Alles ist zu anstrengend. Meine Frage: Liegt das daran, dass man die ganze Zeit eh nur rumliegt und der Kreislauf im Keller ist? Bzw. verschwindet dieser von selbst wenn man aktiver wird und arbeitet? Oder lieber schonen und warten bis man sich 100%ig wieder fit fühlt?

Nach einer Woche Erholung sollte man doch wieder arbeitsfähig sein,oder?

lg Luni

...zur Frage

Antibiotika ja oder nein? Immungeschwächter Patient

Ich stehe vor der entscheidung AB, ja/nein?

Folgende Fakten: -Schon seid ca. 3Wochen mehr oder weniger stark Infekt (sehr gelber eiter aus nase, häufig mit viel blut) - Viel Husten (eher trocken, trotz bis zu 300mg Tramal/d) mit teilweise/ selten Auswurf, gelblich. - Allgemein schlapp, Hals, halttypische Grippe/Erkältungssymptome - kein fieber

Medis: remicade gegen colitis ulcerosa, Tramal (bis 300mg/d), arcoxia 60mg/d

-Vor ca. 2 Monaten ähnliche Symptome (NNH eiter, viel Husten, leichter Auswurf etc. damals Sputum-Untersuchung: Keime gefunden -> Haemophilus parainfluenzae +++, Serratia marcescens ++, Staphylococcus aureus ++ (Da stand noch: Enterobacter, Serratio, Citrobacter und Morganella morganii: Resistenzentwicklung unter Therapie mit Cephalosporien der 3. Generation innerhalb von 3-4 Tagen möglich); bin damals aber ohne AB ausgekommen und habe Remi bekommen. Evtl. Infekt seither nicht richtig kuriert?!

Nun habe ich wieder teilweise einen großen gelblich roten Schleimpropfen aus dem Mund. Ich hätte Metronidazol 1g/d plus Cefuroxim 1g/d vorhanden. Will aber nicht das falsche AB nehmen, da es einen Colitis Schub auslösen kann.

Sollte ich es nehmen? Nehme ich die richtigen?

Danke!

...zur Frage

Grippe Dauer?

Hallo, ich bin zur Zeit im österr. Bundesheer tätig, am Montag hats mich mit 39Grad Fieber ziemlich erwischt und der Sani hat mich ins Heeresspital geschickt, hier wurde festgestellt das ich an Grippe erkrankt bin und seitdem lieg ich hier. Da mir die Ärzte noch nicht sonderlich viel Auskunft geben wollen frag ich mal hier, ich bin seit heute fieberfrei und andere Beschwerden wie husten und Halsschmerzen wurden schon viel besser, denkt ihr es besteht die Chance vor dem kommenden Wochenende entlassen zu werden

...zur Frage

Hat jemand auch so eine komische Erkältung?

Hallo, seit 6 Wochen habe ich mit einer Erkältung zu tun, die sehr hartnäckig ist. Ist ja fast wie eine Grippe. Neben leichtem Fieber, seit vier Wochen immer über 37 Grad, dann Beschwerden in der Nasennebenhöhlen mit Entzündung. Seit Wochen habe ich einen Reizhusten unhd ich fühle mich schlapp. Jetzt war ich schon dreimal beim Arzt. Die Lunge ist geröngt worde. Der Arzt meinte, vielleicht eine atypische Lungenentzündunge. Dann habe ich schon zwei Sorten Antibiotika eingenommen. Nächste Woche habe ich noch einen Kontrolltermin. Ist hier jemand, der auch so eine komische Erkältung hat, die dazu noch so hartnäckig ist? Wie sah deine Behandlung aus? Was hat dein Arzt gemacht????

...zur Frage

Seit drei Wochen erkältet, was ist das? Grippe?

Ich habe seit drei Wochen mit einer Erkältung zu tun. Nach Hals- und Ohrenschmerzen, sowie Fieber war eigentlich alles vorüber. Ich hatte nur noch Husten. Nun habe ich aber wieder totalen Schnupfen und Schüttelfrost. Was ist das? Ist das eine Grippe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?