Vier Tage kein Thyroxin genommen, kommt daher die Müdigkeit?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Manche Menschen spüren den "Entzug" des Thyroxin wirklich sehr schnell, obwohl es stimmt. Die T4 Form hat eine lange Halbwertszeit und wird in den Zellen auf Vorrat gelagert.

Auf der website ht-mb.de lernst Du Leidensgenossen kennen. Und dort wurde es jetzt so oft schon gespürt, wenn mal das Thyroxin gefehlt hat. Aber eben nicht von allen. Möglicherweise ist deine Dosis eher am unteren Ende des Wohlfühlbereiches, wenn Du den Thyroxinentzug so schnell spürst (die T4-Lagerregale in den Zellen sind offensichtlich relativ leer). Die Symptome sind die der Unterfunktion, also ist eine Unterdosierung die Ursache.

Der Arzt wird Dir was sagen...einfach so weiter höchstwahrscheinlich, denn das ist die einfachste und sicherste Variante. Im Beipackzettel steht übrigens, wie man normalerweise vorgehen sollte.

Zu dieser Jahreszeit kann es sein dass dir mehr Thyroxin besser tun würde ("Winterdosis") in der kommenden Jahreszeit wird Dir dein Thyroxin höchstwahrscheinlich wieder gut ausreichen.

Laß mal wieder SD-Werte bestimmen, vielleicht ist das jetzt hier ja ein guter Grund dazu.

Gefährlich ist es jetzt nicht, dass Du die Tabletten nicht genommen hast. Aber es war eine gute Lehre für Dich. Viele wissen nicht welche Auswirkungen es hat, wenn sie mal eine Weile das Hormon nicht nehmen. Es ist wichtig, dass man es IMMER nüchtern morgens 30 min VOR dem Frühstück NUR mit Wasser zu sich nimmt.

Viele! vernachlässigen das irgendwann in ihrem Leben und nehmen sogar längere Zeit kein Thjyroxin. Es ist schwer zu kapieren, dass es eine lebenslange chronische Krankheit ist.

Behalte dein Befinden immer im Auge, SEHR viele Symptome, Unpäßlichkeiten insbesondere auch psychische kommen von einer SD-Unterfunktion wenn Du Hashimoto hast. Der TSH sollte da immer Unter 1 bis maximal 1 sein. Wenn dein Arzt das nicht so sieht, mußt Du zum Nuklearmediziner. Vielleicht den Hasuarzt wechseln. Unter thyrtoxintherapie kann dewr TSH auch supprimiert sein, dann ist er nicht merh aussagekräftig. Trotzdem wird Du so schnell keinen Arzt finden der nicht doch den TSH (über)interpretiert und Dir eine latente ÜBERfunktion bescheinigt und Dir Thyroxin entziehen will. Da mußt Du aufpassen! Es ist Deine Gesundheit!

Mit Sicherheit ist dadurch dein "Pegel" des Hormonspiegels abgesunken. Ich würde zunächst die normale Dosis beginnen und lieber telefonisch beim Arzt nachfragen, ob du mehr nehmen sollst. Keine eigenen Experimente.

Ich glaube schon,das du deswegen Müdigkeits-Symptome hast. Ich denke du bist in eine leichte Unterfunktion geraten. Ich würde einfach die vorherige dosis weiternehmen,aber zu sicherheit Ärztlichen Rat einholen. Wenn ich mein Schilddrüsenmedikament nicht genommen habe,habe ich auch diesen Erschöpfungszustand,muß mich dann zu allem regelrecht aufraffen. Alles gute für dich!

Hi, nein, deine Müdigkeit sollte nicht daher kommen.

Denn Thyroxin hat eine Halbwertszeit von einer Woche. D.h. über vier Tage solltest du mit dem, was du vorher genommen hast, locker auskommen.

Wenn du wieder anfängst das Thyroxin zu nehmen, könntest du am ersten Tag ein einziges Mal die doppelte Dosis nehmen und dann wie gewohnt weitermachen. Dann kommst du wieder auf deinen gewohnten Wirkspiegel.

Was möchtest Du wissen?