Vielleicht mit einer Geschlechtskrankheit infiziert?

4 Antworten

Ich denke genauso wie der Arzt, das es unmöglich ist sich da was eingefangen zu haben.

Außerdem bekommst du, selbst wenn du dir was eingefangen hättest - nicht von heute auf morgen Symptome.

Wenn du was hast, dann muss das schon viel viel viel viel eher passiert sein.

Wenn du so unsicher bist, dann gehe, wie dir schon geraten wurde zu einem Facharzt und lasse dich durchchecken. Mach nen HIV Test etc.

Ich zitiere dich mal:

"Ich hab Angst mache mir soviel Stress .."

Ich denke daher kommen deine Symptome. Du redest dir was ein und dein Körper reagiert, darauf reagierst du wieder mit Stress und Angst und dein Körper packt wieder eine Schippe mehr oben drauf. Je mehr du auf etwas achtest, desto mehr nimmst du es auch wahr!

Also wie gesagt: Wenn die Angst so groß ist - ab zum Facharzt.

Ansonsten einfach mal entspannen und den Körper, Körper sein lassen. Vielleicht hast du dir auch einfach nur eine Erkältung / Grippe oder ähnliches eingefangen.

Ob sich Prostituierte kontrollieren lassen müssen weiß ich nicht. Ich denke in Bordells schon, aber Straßenstrich hab ich keine Ahnung von. Generell kann ich dir da als Frau, die nicht vor hat sich zu prostituieren nicht viel weiterhelfen. 

Im Normalfall achten Menschen aber auf ihre Gesundheit - sollten sie zumindest und da die Frau nichts gegen Kondome hatte, selbst beim Oralverkehr, ist ihr das scheinbar nicht fremd ;)

Sofort den Arzt besuchen ! Muss nicht schlimm sein, aber das musst du schneller wie möglich lösen.

Geh unverzüglich zu einem Facharzt für Geschlechtskrankheiten.

Du hast dir vermutlich was eingefangen, aber eher nicht bei dieser Prostituierten, da wäre die Inkubationszeit zu kurz.

Überleg auch mal, ob du in den letzten Monaten im Ausland warst.

Nein ich war nicht im Ausland und hatte seit 1 Jahr kein Kontakt mit Frauen 

0

Größere Brandwunde, wie behandle ich diese?

Hallo,

ich habe mir im Ausland an einem Auspuff vom Roller mein Bein verbrannt. Da es auf einer Insel war bei der ich erst abends wieder weg kam, konnte ich dann auch erst nach mehreren Stunden in ein Hospital gehen. Und bin davor noch direkt nach dem Geschehen ins Meer gegangen in der Hoffnung das die Wunde abkühlt (weiß nicht ob das ein Fehler war). Allerdings haben sich total viele große Blasen auf der Wunde gebildet. Ich habe dann Antibiotika verschrieben bekommen, was zum täglichen reinigen und eine Salbe/Creme die sich Burnazin nennt. Aufgemacht haben Sie die Blasen nicht und es mir verbunden und ich musste täglich die Wunde reinigen, Salbe drauf machen und es abdecken (wegen der Sonne). Als ich wieder in Deutschland war und es kalt war musste ich natürlich lange Hosen anziehen und deshalb die Wunde auch wieder abdecken. Nur leider fing meine Haut an, an der Kompresse zu kleben und beim abmachen ist diese aufgerissen. Jetzt sieht die Wunde natürlich sehr tief aus.. was soll ich tun? Wieder verbinden aber dann könnte es noch mehr aufreißen? Oder von der Creme die ich vom Arzt bekommen habe auf die offene Wunde? Möchte versuchen narben zu verhindern. Es heißt ja immer dafür muss man die Wunde feucht halten. Leider hab ich durch meine Arbeit keine Zeit zum Arzt zu gehen und ich weiß nicht ob man für sowas zu einem Notdienst gehen soll. Vielleicht bekommt man das ja auch so in den Griff?

Danke im Voraus

...zur Frage

Müdigkeit, oft Schwindel und Übelkeit, was kann das sein?

Hey,

also wo fange ich am besten an? Ich bin weiblich und 21 Jahre alt. Beruflich bin ich Oberstufenschülerin (möchte Abi machen) und jobbe nebenbei ca. 12 - 16 Stunden (je nachdem) im Einzelhandel an der Kasse.

Ich bin 1,67 m groß und wiege 55 kg.

Mir ist aufgefallen, dass ich sehr wenig essen runterkriege. Morgens esse ich nichts, war aber schon immer so. Mittags sehr wenig und abens verzichte ich auch oft. Nein, ich will nicht abnehmen.. mir wird oft nach dem Essen Übel und ich krieg dann nichts mehr runter.

Außerdem bin ich tagsüber oft müde.. obwohl ich genügend schlafe. Mein Tagesablauf gestern sah z. B so aus: Ich bin um 6 Uhr aufgestanden, dann zur Schule gegangen und hatte um 15 Uhr Schulfrei, danach kurz in der Stadt etwas gegessen und von 17 - 22 Uhr arbeiten. Dann war ich um 23 Uhr zu Hause, hab meine Tiere gefüttert und war um 0 Uhr im Bett... heute morgen bin ich dann wieder um 6 Uhr aufgestanden...

Gestern als ich an der Kasse saß wurde mir wenn ich aufgestanden bin schwindelig.. das habe ich sehr oft, auch wenn ich in der Schule 90 Min. im Unterricht sitze und dann aufstehe.

Meine Mutter sagt, dass ich überfordert bin. Aber ich möchte mein Abi schaffen, um danach Mathe auf Lehramt studieren zu können und ich will auch meine Arbeit im Einzelhandel auch weiterführen. Ich mache es nicht wegen dem Geld, sondern weil es mir Spaß macht..

So, viel dazu: Kann das nur an "Überforderung" liegen oder sollte ich zum Arzt gehen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?