Viele Krämpfe nach Depression?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Was war vor diesen 4 Jahren? Stress? Essensumstellung? Viel Kaffee oder Tee? Mehr Eiweiß oder Süßigkeiten?

Ich tippe sehr auf Magnesiummangel, vor allem, wenn das durch Sport zunimmt. nun mußt Du auch wissen, daß Magnesium die B-Vitamine aktiviert, und wenn die fehlen (oder nicht aktiviert werden können), wirken auch die B-Vitamine nicht. Was Du schriebst, klingt sehr nach B1-Mangel, guck mal hier nach:

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=tuchd25aunogtba5hjhlj2m0e0&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

Auch andere B-Vitamine verursachen Depressionen, wenn sie fehlen.

Magnesium und B-Vitamine kannst Du unbedenklich nehmen.

https://www.amazon.de/Monatsvorrat-Magnesiumstearat-Kr%C3%A4uterhandel-Sankt-Anton/dp/B01JSCKZW8/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1489081472&sr=8-1-fkmr0&keywords=st+anton+magnesium (1 Kapsel pro 40 kg Gewicht)

https://www.lifeextensioneurope.com/bioactive-complete-b-complex-60-vegetarian-capsules

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?