viele entzündente schmerzende Pickel was kann ich denn tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hej,

Hausmittel... naja, du kannst versuchen, die Stellen mit Kamillentee abzutupfen und das über Nacht einwirken lassen, Kamillentee ist entzündungshemmend, soweit ich weiß. Ansonsten hilft auch eine Wundheilsalbe (Bepanthen und co...), um die Wundheilung zu beschleunigen. Einfach abends leicht in die betroffenen Stellen einmassieren, über Nacht einziehen lassen - am Morgen wird es gleich besser aussehen! Normale Wundheilsalbe darf aber nicht auf und in die unmittelbare Nähe von Schleimhäuten aufgetragen werden. Also zum Beispiel nicht um die Augen herum anwenden, sondern diese gut aussparen...

Du solltest vor allem mit den Fingern von den Pickeln gehen, damit keine weiteren Bakterien in die Wunde kommen und sie sich noch mehr entzünden. Ich nehme bei Pickeln immer ganz gerne Teebaumöl. Mit Wasser verdünnt auf die Pickel auftragen.

Schmerzhafte Knoten / Beulen auf der Kopfhaut - Atherome?

Hallo zusammen

Mir ist vor einigen Tagen ein kleiner Knubbel auf meiner Kopfhaut aufgefallen. Ich dachte es sei ein Pickel. Dann merkte ich, dass auf der selben Seite wo diese Beule ist ein Lymphknoten im Nacken vergößert ist und, dass ich unten am Hinterkopf auch einen kleinen schmerzhaften Knubbel habe. Mittlerweile habe ich drei solcher "Pickel", alle rechts und schmerzhaft. Sogar Haare kämmen tut auf der rechten Seite mittlerweile weh. Naja und der Lymphknoten ist noch immer geschwollen. Können das Atherome sein, die so schmerzhaft sind? Mein Freund sagte, dass einer dieser Knubbel rot ist und, dass es so aussieht als ob es entzündete Haarwurzeln sind. Die anderen sind nicht rot. Sollte ich morgen damit zum Arzt oder noch warten? Und zu welchem Arzt soll ich gehen? Haut oder Hausarzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?