Viel zu hoher Blutdruck trotz Medikamente und Wasser in den Füßen welches nicht weggeht

6 Antworten

Ich tippe auch auf Diabetes und zwar schon mit einigen Spätfolgen. Kontrolliere deine Ernährung, geh zum Diabetologen, versuch abzunehmen und lass dir ein Insulin verschreiben. Es gibt auch langsamwirkende, die man nur einmal täglich mit einem Pen spritzt.ss

Ich habe starkes Übergewicht und irgendwann ist´s passiert:Blutdruck 230 zu weiß ich nicht mehr,wurde sofort ins Krankenhaus auf Intensiv gepackt und fühlte mich nach 14 Tagen wie neu geboren da Blutdruck normal und ich mal eben 12 Kilo verloren hab.Mit dem Abnehmen klappts nur wenn ich total konsequent meine Ernährung umstelle also wenig Kohlehydrate und viel Eiweiß,aber leider hab ich seit ein paar Tagen voll das Wasser in den Füßen,ich krieg die Krise,und wenn ich hier so lese kann ich mir gut vorstellen das mit meinen Nieren was nicht stimmt.Ich muß ja auch taglich Tabletten zum Entwässern nehmen und manchmal hab ich das Gefühl ich entwässer mich nicht.Jedenfalls stinkt es mir das ich täglich 8 Tabletten nehmen muß und ich schon von meiner Arzthelferin zu hören bekommen habe ich könnte mich drauf einstellen das ich die für den Rest meines Lebens nehmen muß....Tolle Aussichten, aber da werde ich mich nicht mit abfinden,ich werde versuchen weiter abzunehmen und denke dann werden sich einige Beschwerden schon lösen!!!

Eine Bekannte von mir hatte auch so ein ähnliches Problem. Sie hatte viel zu hohen Blutdruck, war kaum zu dämpfen. Irgendwann wurde sie auf einen Tumor untersucht. Die Ärzte vermuteten, daß ein Tumor die Ursache sein könnte. Ich will jetzt nicht sagen, daß das der Fall sein könnte. Aber die Ärzte sollten einfach alles abchecken. So kann es ja nicht weiter gehen. Es ist auch gefährlich, mit so einem hohen Blutdruck. Laß Dich nicht mit irgendwelchen Erklärungen abspeisen. Irgendeine Ursache hat Dein Leiden.

Hätte mal gerne gewusst um was für einen Tumor es sich bei Deiner Bekannten gehandelt hat ? Wie ist er denn letzendlich entdeckt worden und geht es Ihr wieder?

0

Kribbeln and Händen und Füßen macht mir Sorgen....

Ich spüre immer mehr wie meine Hände und Füße relativ taub sind. Das Gefühl lässt sich wohl am besten mit einer Art Kribbeln umschreiben. Mein Arzt ging beim letzten Besuch nicht näher darauf ein, aber kann das vom Diabetes stammen? Eigentlich ist mein Blutzucker gut eingestellt, aber vielleicht sind meine Hände und Füße doch schon stärker geschädigt?

...zur Frage

Sind geschwollene Beine bei Hitze "normal"

Jetzt ist ja die große Hitze zum Glück erstmal vorbei. Ich hatte an den richtig schlimmen Tage echt geschwollene Füße. Meine Sandalen passten mit zum Glück noch, sonst hätte ich barfuß gehen müssen. Ist das bei der Hitze im gewissen Maße normal oder weist das grundsätzlich auf eine Venenschwäche hin? Mir ist darüber nämlich sonst nichts bekannt. Und so richtig Wasser hatte ich auch nicht in den Füßen, jeden falls ist beim Drücken nichts aufgefallen..

...zur Frage

Knoten im Nacken und am Knie - Beschwerden in Händen und Füßen - Kann das Rheuma sein?

Hallo Ihr Lieben, ich weiß gerade nicht weiter und schildere einfach mal mein Problem in zeitlicher Abfolge:

Nov. 2017:

Allgemeines Unwohlsein, Müdigkeit, Plötzlich Hautausschlag im Gesicht,

Knoten am Oberschenkel

 ; Besuch beim Hautarzt, dieser macht großes Blutbild und sagt, dass dieses unauffällig ist

 

Ende Jan.

Plötzlich kann ich links nicht mehr richtig mit dem Fuß auftreten, keine Stabilität.

 

  • Besuch Notdienst Krankenhaus, Ultraschall und Röntgen unauffällig.

3 Tage später ist alles wieder gut

 

 

Ca. 4 Tage später:

Dasselbe plötzlich am rechten Fuß

 

 

2 Tage später:

Über Tage Fieber und Schüttelfrost/ Nachtschweiß, keinen Husten, kein Schnupfen

è Besuch beim Hausarzt, das wäre viral, ich soll es auskurieren

 

3 Tage später:

Knoten im Nacken entdeckt. Diesen Knoten habe ich bestimmt schon 15 Jahre, ABER plötzlich ist er viel größer und verhärtet

 

è Besuch beim Hausarzt, dieser sagt, es ist ein Lymphknoten

Weitere Beobachtung und er weist nochmal darauf hin, dass die Blutwerte im November unauffällig waren.

 

2 Tage später:

Ich kann die rechte Hand kaum mehr bewegen.

Kaufe mir eine Schiene und denke, dass es wohl von einer falschen Lesehaltung auf dem neu angeschafften Lesesessel liegt.

 

2 Tage später:

Ich kann die rechte Hand kaum bewegen.

 

2 Tage später:

Beim Aufstehen vom Sofa knicke ich im Knie ein.

Beim näheren Betasten fühle ich dort seitlich der Kniebeuge von hinten einen Knoten, der mich behindert.

 Ich danke euch für eure Geduld und hoffe auf Erfahrungen.

 

 

...zur Frage

Getroffen vom Lichtbogen eines Blitzes. Kann dies zu Bluthochdruck führen?

Wurde vom Lichtbogen eines Blitzes getroffen und habe seitdem starke Kopfschmerzen und massiv höhere Werte beim Blutdruck. Kann ein Blitz den hohen Blutdruck verursachen? Das Kribbeln in Händen und Füssen nach dem Blitzeinschlag waren nach ein paar Stunden wieder vorbei. Habe jedoch seitdem auch das Gefühl, mehr Flüssigkeit zu mir nehmen zu müssen. Bin ständig durstig. Kann dies auch vom Blitz herrühren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?