Seit Monaten habe ich viel Blut im Stuhlgang, aber keine Schmerzen. Habt Ihr Ideen, was das sein kann?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Am Montag gehe ich zum Medical Check Up. Werde dies vor Ort einmal erwähnen... Bisher war ich deswegen aber nicht beim Arzt.

gesfsupport4 21.06.2012, 17:39

Liebe/r rotti030,

bitte achte in Zukunft darauf, Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Kann harmlos sein aber auf jeden fall dringend zum arzt nur der kann wirklich helfen oder wenn es ernst ist rechtzeitig helfen ganz wichtig dringend zum arzt

Blut im Stuhl ist immer ernst zu nehmen jeder tag ist wichtig nicht nur wegen Blutverlust rechtzeitig erkannt um was es sich handelt bedeutet wieder gesund zu sein und keine Sorgen .Würde nicht warten ist zu ernst auf ins Spital es handelt sich um Notfall bei der blutmenge und über einen solangen Zeitraum warum auf Schmerzen warten wenn die da sind ist es vieleicht schon zu spät
alles Gute

  1. Blutbild, um zu sehen, wie viel Blut du schon verloren hast. 2. Coloskopie/Darmspiegelung, um zu sehen, woher die Blutung kommt (wahrscheinlich Entzündung, durch Infekt oder chronisch), es sei denn eine "einfache" Erklärung dafür ist sofort zu sehen, wie Hämorrhoiden, aber die bluten selten so stark, dass die ganze Toilette voll ist.

Warst du schon mal beim Arzt??? Wenn nicht, dann wird es allerhöchste Zeit.

Die Blutungsquelle muss gesucht und geschlossen werden. Danach muss die ursache gesucht werden.

schleunigst zum Internisten bzw Gastroenterologen zur Rektoskopie, oder gleich eine Coloskopie...vielleicht ist es was eher harmloses, es kann aber auch Darmkrebs sein..und das sollte schnell herausgefunden werden, denn dann sind die Heilungschancen gut.

Was möchtest Du wissen?