Viel Blut im Stuhl...Magendarm-Spiegelung schon hinter mir

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann schon eine Hämorriden sein, sie muss nicht unbedingt schmerzen, ich habe auch welche die nicht schmerzen, warte ab und wenn du es morgen noch hast, kannst du immer noch zum Arzt gehen.

Hämorrhoiden schmerzen nicht immer. Manchmal gehen sie sogar fast unbemerkt einher. Wenn du schon eine Magendarm-Spiegelung hattest, dann ist zumindest etwas ernstes auszuschließen. Dann bleiben entweder Hämorrhoiden übrig oder eine Entzündung der Darmschleimhaut. Es wird wohl besser sein, wenn du nächste Woche beim Arzt einen Termin holst und ihm, nach Absprache natürlich, eine Stuhlprobe mitbringst.

Sehr harter Stuhlgang, was tun?

Hallo =)

Seit Samstag habe ich Probleme mit meinem Stuhlgang.

  • Harter, fester Stuhlgang
  • Schmerzen, als würde etwas reissen, beim pressen
  • Beim Abwischen ein wenig Blut am Papier, Schleim aber keine Kotreste
  • Müdigkeit (Obwohl ich eigentlich immer Müde bin )
  • Ab und an Bauchschmerzen (Bin eine Frau, könnte also auch andere Gründe haben)
  • Ständiger Durst

Im Internet bin ich, natürlich, gleich auf Darmkrebs gestossen. Kann das sein? Ich bin 19 Jahre alt und eigentlich Gesund. Probleme mit meinem Stuhlgang hatte ich schon immer. Manchmal Verstopfung, manchmal Durchfall, manchmal ganz Normal.

Was könnte das sein?

Danke =)

...zur Frage

Verstopfung und Blut im Toilettenpapier...

Ich habe zur zeit oft Verstopfung und nach dem Topilettengang dann oft frisches Blut im Toiletenpapier. Außerdem schmerzt es mich, auf die Toilette zu gehen. Kommt dieses Blut dann einfach vom Toilettengang oder könnte es auch woanders her kommen? Kann es ein Tumor sein? Und was kann ich gegen dieses Problem tun?

...zur Frage

Blut auf dem Stuhl und Toilettenpapier

Hallo,

ich war eben auf der Toilette und hatte meinen Stuhlgang. Es war so eine Mischung aus hartem und weichem Stuhl - also stellenweise war er ziemlich hart und hat auch ziemlich "gestochen", aber teilweise ist er auch ziemlich geflutscht. Als ich dann aufstand, stellte ich fest, dass auf der "Spitze" vom Stuhl Blut war und bekam direkt wieder einen Schreck.

Ich hatte das Problem mit Blut auf dem Toilettenpapier schon öfter - zuerst eine Zeit lang als ich (20) ca 13 war. Es waren immer nur ganzg kleine Tupfer auf dem Toilettenpapier und am Stuhl selbst konnte ich - soweit ich mich erinnere - kein einziges Mal Blutbeimengungen feststellen. Ich wurde auch damals untersucht und der Arzt meinte, dass er nichts feststellen könne und dies wahrscheinlich nur kleine Verletzungen wären, die durch zu harten Stuhl entstanden seien. Ich habe mich damals ziemlich wenig bewegt und habe auch sehr wenig getrunken. Als ich auf die beiden Dinge dann geachtet habe, bekam ich das Problem erstmal in den Griff.

Vor ca. 4 Monaten hatte ich dann erneut Blut auf dem Toilettenpapier, aber wieder nur kleinere Tupfer, weswegen ich mir keine größeren Sorgen machte und einfach darauf achtete, dass ich genug trinke und mich einigermaßen bewege. Ich bin kein Freund von Sport, deswegen bewege ich mich wahrscheinlich trotzdem weniger, als der Durchschnittsmensch.

...zur Frage

ich hatte garde einen schwerenstuhlgang, und habe mit dem fingernachgeholfen. dan hatte ich blut..

aufm finger und in der toilette und auf dem toilettenpapier, nun hab ich die frage ist es schlimm?

...zur Frage

Blut nach Stuhlgang, Temperaturunterschied was kann das sein?

Guten tag meine lieben,

Ich habe Grade wirklich Angst und bin am überlegen in die Notaufnahme zu fahren. Ich Schilder euch meinen Vorfall. Ich habe plötzlich ausschlag der wie verrückt juckt. Heute als ich im Bett lag bekam ich auf der rechten Seite meines Bauches stechende schmerzen. Nach meinem stuhlgang hatte ich plötzlich Blut auf dem Toilettenpapier. Als ich nachgeeischt habe War neues Blut dran. Ich habe meine Temperatur unter der Achsel gemessen die betrug 36,4. Dann nochmal im After und die betrug 37,2. Was kann das sein?

...zur Frage

Frage zu Darmproblemen

Ich habe folgendes Problem:

Mein After ist ständig dreckig. Wenn ich auf Toilette war, verbrauche ich Unmengen an Toilettenpapier; und selbst dann ist mein After noch immer nicht zu 100% gesäubert. Und zehn Minuten später ist wieder alles dreckig. Ich muss mehrmals am Tag auf Toilette gehen, einfach nur um meinen Hintern abzuwischen, ohne mein Geschäft zu verrichten. Wenn ich mich morgens nicht geduscht habe, stinke ich einfach nur bestialisch.

Zudem ist auf meinem Toilettenpapier manchmal etwas helles Blut zu finden, und ich habe häufig das Gefühl, dass das Toilettenpapier eitrig riecht.

Ferner habe ich öfters einen Juckreiz am After, was darauf hindeutet, dass ich ihn wieder abwischen muss. Selten verspüre ich ein Brennen und ein Unwohlsein am Hintern, wenn ich bei Durchfall mein Geschäft verrichtet habe. Außerdem habe ich ständig das Gefühl, dass ich "noch nicht fertig" bin, wenn ich auf Toilette war, und manchmal fühlt es sich so an, als wenn während des Tagesablaufs etwas aus meinem After fließt.

Mein Stuhl ist sehr unterschiedlich beschaffen: Von Verstopfung bis wässrigem Durchfall ist alles dabei.

Ich habe auch schon häufiger diesen Test gemacht, wo man Kot an auf eine Pappfläche schmiert und an ein Labor schickt. Allerdings konnte niemals etwas festgestellt werden.

Meine Frage lautet nun:

Sind die Probleme, die ich beschrieben habe, normal, oder könnte ich eine Krankheit haben? Ich würde eine Darmspiegelung gerne vermeiden.

Vielen Dank für Ihre Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?