Vibrationsplatte?

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Rückenschmerzen werden weniger 33%
ich fühle mich besser und habe auch etwas abgenommen 33%
die Vibrationplatte bringt nichts 33%

3 Antworten

Ernährung umstellen könnte helfen.

Ich kenne nicht den Grund für deine Rückenschmerzen aber in den meisten Fällen sind es verklebte Faszien bzw entzündliche Nerven. Häufig hängt das ganze mit den Darm zusammen.

https://www.park-igls.at/gesundheitsblog/de/stoerungen-magen-darm-trakt-einfluss-auf-bewegungsapparat-gesundheitszentrum-parkhotel-igls/

Ich selbst kenne Rückenschmerzen und habe auch alles versucht. Bei mir hilft Ernährung. Ich habe auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten und wenn ich diese nicht beachte, dann habe ich Rückenschmerzen und Muskelschmerzen.

Sorry Malalu,
ich konnte obige Fragen auch nicht beantworten
und meine diesen Beitrag natürlich für den
Fragesteller, also nicht dich.
Von der Vibro-Platte habe für Anderes schon gehört
aber noch nie gegen Rückenschmerzen.

Ich selbst habe die besten Erfahrungen bei
Rücken gemacht, wenn man die Ursache sucht
und dort ansetzt.
D.h. im Grunde genommen Fehlhaltungen, besonders
nächtliche Dauerfehlhaltungen vermeiden.

Und da stellen sich folgende Fragen, wenn es um die
WS/Bandscheiben geht::  

Wann und wo sind die meisten Probleme -
in der Früh- Mittags- oder am Abend ?   

Bei welcher Haltung und Tätigkeit ?

z.B. beim langen Sitzen am PC wenn man ?

In welchem Bereich sind die Haupt-Probleme ?
HWS, LWS ?

Bestehen morgendliche Kopfschmerzen oder
Schwindel ?  

Verschiedentlich können Probleme von den
Faszien kommen, dann helfen spezielle
Dehnübungen.

Also ran an der Suche und Prävention betreiben
Ich wünsche gute Besserung   

1
@Rucklas

@Adlerauge

Noch ein wenig Senf von mir dazu:

Und aus meiner langjährigen Erfahrung weiß ich zu berichten, das sich in den meisten Fällen Muskelkraftdefizite als die schmerzauslösende Ursache herausstellen. Besonders die kleinen und tiefliegenden Muskeln sind zu wenig ausgeprägt, weil wir uns heutzutage meist zu wenig bewegen. Die tiefe Muskulatur ist für die feine Motorik und für unser Gleichgewicht sehr wichtig (beides wichtig bei Bewegung), sie sind zudem für die Stabilität der Wirbelkörper untereinander mitverantwortlich (auch nachts bei unguter Lagerung), - neben dem Bänderapparat. Diese tiefen Muskeln werden auf einer Vibrationsplatte besonders gut angeregt. In der letzten Rehaeinrichtung in der ich arbeitete, kam auch eine Vib.-Platte mit viel Erfolg zum Einsatz, - natürlich nicht bei allen Patienten.

@Adlerauge: Mein Rat für Dich ist, geh in ein Studio wo es auch eine Vib.-Platte gibt. Teste sie dort, das ist viel preiswerter als eine zu kaufen und dann womöglich einen Reinfall zu erleben. Spürst Du aber Hilfe durch die Platte, dann kauf Dir eine, das ist wiederum preiswerter als ständig im Studio dafür zu bezahlen.

0

Vielen Dank für eure Infos

1

Es gibt für Rückenschmerzen recht unterschiedliche Gründe, wie @Rucklas hier bereits richtig schrieb. Wenn die Ursache für Deine Beschwerden nicht geklärt sind, müssen die zuerst gefunden werden, geht oft gut über das Ausschlussverfahren. Sind Deine Schmerzen aber tatsächlich rein muskulärer Natur, dann kann die Vibrationsplatte tatsächlich sehr hilfreich sein, die Muskeln zu kräftigen und in eine vernünftige Balance zueinander zu bringen.

Das setzt aber zusätzlich voraus, dass Du keine fortgeschrittene Osteoporose hast, und auch, dass Du keinerlei eingebaute Prothesen wie z. B. ein TEP im Körper hast. In Deinem Alter ist die Osteoporose weit verbreitet, auch bei vielen Männern. Desweiteren sind entzündliche Prozesse an Gelenkflächen eine Kontraindikation.

Also lass Dich vor dem Erwerb, oder der Nutzung einer solchen Platte im Fitnessstudio, vorsichtshalber von Deinem Arzt beraten, oder entsprechend untersuchen, auch mit einer Knochendichtemessung. VG

Vielen Dank

1
ich fühle mich besser und habe auch etwas abgenommen

Ich habe so ein Platte und habe sie ein Jahr lang fast jeden Tag 10 Minuten genutzt. Die Muskulatur wird gelockert und man fühlt sich tatsächlich besser.

Fitnessstudios sind selten hilfreich, weil oft die Muskulatur zu sehr beansprucht wird und dem Körper nicht unbedingt die Übungungen angeboten werden, die er braucht.

Krankengymnastik hat bei mir auch nur selten was geracht, höchstens bei Akutfällen wie gebrochenen Arm.

Was mir persönlich sehr gut geholfen hat, sind die 5 Tibeter, regelmäßig jeden Morgen ausgeführt, gymnastische Übungen für die Rückenpartie, die besonders wehtut, regelmäßige Lockerungsübungen.

Verklebte Faszien kann man durch diese Platte lösen, aber auch mit Faszienrollen.

Sauna war und ist sehr gut für mich, am meisten aber eine aufrechte Haltung.

Seit ich die richtige Haltung gelernt habe, sind viele meiner Probleme verschwunden. Dazu gehört eine gute Bauchspannung, man zieht den Bauch immer etwas nach innen und oben und lässt dagegen die Schultern nach unten fallen als wollte man die Schulterblätterspitzen in die hintere Hosentasche schieben.

Letztendlich ist auch eine gute Atmung wichtig. Bauchatmung ist optimal, weil dadurch mehr Sauerstoff in den Körper kommt, als bei Brustatmung, die meist zu flach ist.

Vielen Dank für Deine Info

2
@Adlerauge

Oft reichen für die Faszien, Dehnübungen ich
habe mir die Faszienrolle gespart, ist oft
Commerz.
Auch die Dehnübungen konnte ich als alter Herr
nicht am Fußboden machen und führte diese
im Bett und stehend am (vorm) Schreibtisch
aus.  
Bei mir war der Ischias betroffen und hatte
das Problem nach 5 Tage weg.    

1

Was möchtest Du wissen?