"Verwächst" sich ADHS mit dem Alter?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die Auswirkungen von ADHS werden in der Regel mit dem Erwachsenwerden geringer.

Ganz verschwindet es aber eher selten, und wenn du ein wenig nachdenkst wirst du in deinem Bekanntenkreis auch sicher solche Menschen kennen. Mein Bruder (45) gehört dazu.

LG Anna

ADHS verschwindet nicht oder wächst sich aus. Das Gehirn der Betroffenen lernt auf Umwegen zu denken und zu funktionieren. Es fällt im Erwachsenenalter einfach nicht mehr so auf wie in der Kindheit. Trotzdem leiden viele Betroffene im Erwachsenenalter an Depressionen, weil sie durch ihr Andersein oft den Job wechseln müssen und in sozialen Kontakten Schwierigkeiten haben.

Jein. Kommt drauf an.

Ja: In der Regel geht die Hyperaktivität zumindest zurück, auch andere Symptome können sich bessern. Deswegen dacht man früher es wachse sich aus.

Nein: Bei etwa 2/3 der ADHS-Kinde bleiben aber Symptome auch Erwachsenenalter die Probleme machen können. Wobei "Probleme machen" auch davon abhängt wie man sich kompensiert und welche (berufliche) Nische man gefunden hat.

Wo kann ich mein Kind auf ADHS Testen lassen?

Meine Tochter (7) hat sehr starke Konzentrationsprobleme in der Schule und ist immer sehr aktiv, schon fast hyperaktiv und zankt sich sehr gern.

Die schulischen Leistungen lassen deshalb auch sehr stark nach, so zum Beispiel die Schrift...

Deshalb wollte ich sie gerne auf ADHS testen lassen, aber unser Kinderarzt meint, dass das in dem Alter wohl noch normal ist. Damit will ich mich aber nicht abfinden. Deshalb hatte ich versucht einen Termin bei einer anderen Kinderärztin, die sich auf ADHS spezialisiert hat zu vereinbaren, aber ich benötige dafür einen Überweisungsschein von unserem Kinderarzt, den ich ja nicht bekomme.

Wo kann ich mich nun noch hinwenden, um sie testen zu lassen? Wir wohnen in Köthen/Anhalt. Vielleicht habt ihr auch ähnliche Erfahrungen gemacht und könnt mir einen Rat geben.

...zur Frage

kann ich noch um eine Blutabnahme herumkommen (ADHS)?

Ich bin 13 Jahre alt , und habe sehr dolle Angst vor Blutabnahmen. Ich muss bald eine machen aber ich kann es einfach nicht !!! Ich schreie immer Rum. Sie turn mir nur weh :'( und es ist einfach schrecklich. Ich weiß das welche sagen werden ach das ist nur ein pieks aber Nein! Für mich nicht!!! Es ist ja eine Kontrolle ob meine Tabletten gut auf mich wirken aber ich will drum rum kommen ... Bitte sagt jetzt nicht geh zu deinem Arzt und lass dich ermutigen es müssen sich sogar Leute auf mich legen damit ich eine Blutabnahme mache aber trotzdem weiter ich mich !? Bitte um Hilfe !!!:(

...zur Frage

Grobmotorik und Geschicklichkeit bei Kindern fördern - aber wie?

Mein sohn ist 6 Jahre alt und sensationell ungeschickt, er passt einfach nicht auf. Ständig hat er irgendwelche Verletzungen und außerdem hüpfe ich permanent um ihn herum, um auf ihn Acht zu geben, dabei ist er ja nun schon ziemlich groß. Verwächst sich das? Gibt es irgendwelche Möglichkeit um seine Geschicklichkeit zu verbessern? Habt Ihr eine Idee?

...zur Frage

Mit zunehmendem Alter weniger starke Menstruation?

Früher hatte ich immer extrem starke Monatsblutungen. Der stärkste Tampon reichte oft nur für eine Stunde. Ich legte immer zusätzlich eine Binde ein. Seit ca. 1 Jahr stelle ich fest, dass die Stärke meiner Menstruationsblutung nachlässt. Ist ja eigentlich ganz erfreulich, nur bin ich es halt anders gewöhnt und mache mir jetzt so meine Gedanken. Kann es sein, dass das mit dem zunehmenden Alter zusammenhängt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?