Vertrage auch das neue Antibiotikum nicht - was tun???

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast aber auch wirklich Pech. Letztendlich muss der Arzt dir sagen, ob er noch ein anderes probieren möchte (sehe ich nicht so ein Problem drin) oder ob du durchhalten sollst, ggf. mit Hilfe anderer Medikamente gegen die Nebenwirkungen.

Auch wenn dieser Beitrag etwas verspätet kommt ein Tip fürs nächste Mal: zusätzlich vom Arzt MCP-Tropfen aufschreiben lassen. Bin in genau derselben Situation was die Einnahme von antibiotika betrifft. Habe leider auch fast eine Dauer-Gastritis u deshalb ganz empfindlich auf jedes Medikament dieser Art. Aber durch die Tropfen werden die Unangenehmen Bauchkrämfe bzw Übelkeit reguliert was heisst ich kann auch essen u trinken. Durch eine Nahrungs-Grundlage sind Medikamente meist auch besser verträglich.

Auserdem sollten sich die grüntee u innere einstellungs-experten mal überlegen was hier sache ist u wie froh wir sein können dass es mittlerweile gelungen ist "Pilze" in die Form von Penicilin/antibiotika zu bekommen. Damit haben viele Krankheiten (z.B. Angina) keinen tödlichen Verlauf mehr.

Was möchtest Du wissen?