Vertrage auch das neue Antibiotikum nicht - was tun???

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast aber auch wirklich Pech. Letztendlich muss der Arzt dir sagen, ob er noch ein anderes probieren möchte (sehe ich nicht so ein Problem drin) oder ob du durchhalten sollst, ggf. mit Hilfe anderer Medikamente gegen die Nebenwirkungen.

Auch wenn dieser Beitrag etwas verspätet kommt ein Tip fürs nächste Mal: zusätzlich vom Arzt MCP-Tropfen aufschreiben lassen. Bin in genau derselben Situation was die Einnahme von antibiotika betrifft. Habe leider auch fast eine Dauer-Gastritis u deshalb ganz empfindlich auf jedes Medikament dieser Art. Aber durch die Tropfen werden die Unangenehmen Bauchkrämfe bzw Übelkeit reguliert was heisst ich kann auch essen u trinken. Durch eine Nahrungs-Grundlage sind Medikamente meist auch besser verträglich.

Auserdem sollten sich die grüntee u innere einstellungs-experten mal überlegen was hier sache ist u wie froh wir sein können dass es mittlerweile gelungen ist "Pilze" in die Form von Penicilin/antibiotika zu bekommen. Damit haben viele Krankheiten (z.B. Angina) keinen tödlichen Verlauf mehr.

Plötzliche Unverträglichkeit?

Hallo! Aufgrund meiner massiven Entzündung an der Wange (Karbunkel) bekomme ich seit Mo. ein (neues) Antibiotikum. Ich hatte letzten Fr. schonmal eins bekommen, das musste ich aber wegen Unverträglichkeiten am So. wieder absetzen. Jetzt nehme ich also seit Mo. das neue AB (Tavanic 500 mg) und soll das auch noch bis einschließlich Mi. nehmen.

Bisher hatte ich mit diesem neuen AB auch keine Probleme. Mir ging es allgemein ziemlich schlecht (Herzrasen, Schwindel, Übelkeit, Schüttelfrost, erhöhte Temp.), aber hatte nicht diese Unverträglichkeit vom Magen her. Und dieser schlechte Allgemeinzustand sollte laut meines Arztes eher von dem Karbunkel kommen.

Seit gestern habe ich aber jetzt auf einmal starke Probleme mit Übelkeit. Die tritt auf, ca. 30 Min. bis 1 Stunde nachdem ich das AB genommen habe. Gestern musste ich mich sogar übergeben und weiß noch nicht mal, ob die Tablette drin geblieben ist. Heute habe ich dann kurz nach der AB-Einnahme noch was gegen Übelkeit eingenommen. Trotzdem ist mir auch wieder sehr schlecht geworden, hatte ein Brechgefühl aber alles blieb drin.

Kann das sein, dass ich das AB erst vertragen habe, jetzt nach 5 Tagen aber doch eine Unverträglichkeit auftritt? Meinen Arzt kann ich ja am WE nicht erreichen u. weiß jetzt nicht, was ich machen soll, das AB ist ja sehr wichtig zumal die Entzündung noch nicht abgeheilt ist. Also trotzdem weiternehmen?

...zur Frage

Nebenwirkungen / Unverträglichkeit des Medikaments - was tun?

Hallo!

Nachdem bei mir letzte Woche eine Magenentleerungsstörung festgestellt worden ist, bekam ich ein neues Medikament, und zwar Motilium mit dem Wirkstoff Domperidon. Dieses soll die Magentätigkeit anregen und beschleunigen.

Leider scheint es so, dass ich das nur schlecht vertrage. Und eine Wirkung scheint es auch nicht zu zeigen...

Die Magenschmerzen sind seit dem Wochenende immer schlimmer geworden. Außerdem ist mir ständig übel.

Bei den Nebenwirkungen steht zwar Magen-Darm-Beschwerden, aber halt nur ganz allgemein.

Und bei der Wirkung steht eigentlich, dass es auch gegen Übelkeit wirken soll. Da merke ich nur das Gegenteil von.

Könnten das tatsächlich Nebenwirkungen des Medikaments sein?

Hatte von euch schonmal jemand dieses Domperidon? Und hat vielleicht ähnliche Nebenwirkungen gehabt?

Den Arzt, der mir das verschrieben hat, kann ich nicht ohne weiteres erreichen, da es in einer Fachklinik relativ weit weg war. Und mein Hausarzt hat zur Zeit seine Praxis geschlossen, so dass ich den auch nicht fragen kann, was ich machen soll.

Was würdet ihr machen? Augen zu und durch? Oder erstmal das Mittel wieder absetzen?

Ich bin gerade ziemlich ratlos...

Das Problem ist auch, dass ich so noch weniger essen kann als sowieso schon und ich noch weiter abnehme. Heute stand schon keine 5 mehr vorne auf der Waage :-(

Hat jemand eine Idee?

Danke!

...zur Frage

Was hilft wenn Magen Antibiotikum nicht verträgt?

Ich nehme grad ein Antibiotikum gegen meine Blasenentzündung. Aber davon wird mir schlecht und ich habe Sodbrennen. Ich nehme es zwar schon zu den Mahlzeiten, aber das hilft nicht. Was kann ich machen? Darf ich was gegen Sodbrennen einnehmen? Und was mache ich gegen die Übelkeit?

...zur Frage

Was muss man bei einer Antibiotikum einnahme alles beachten?

Meine Apothekerin hat mir alles mögliche zur Antibiotikumeinnahme erzählt. Also wobei ich aufpassen muss. Habs aber nicht behalten, weil es mir so schlecht ging. Kann mir nochmal jemand was dazu sagen? Danke!

...zur Frage

Ist es schlimm, wenn man eine Antibiotikum Tablette zu spät genommen hat?

Ich muss für 7 Tage ein Antibiotikum nehmen. Das, was ich heute Mittag hätte nehmen sollen, hatte ich nicht dabei. Deswegen habe ich es jetzt, also 8 Stunden zu spät genommen. Macht das etwas aus oder nicht? Kann da der Spiegel schon so wieder abfallen, dass die Bakterien sich vermehren und die Therapie wiederholt werden muss?

...zur Frage

Eisenmangel - was tun?

Da ich immer so müde und schlapp war, habe ich ein Blutbild machen lassen und mein Hausarzt hat bei mir einen Eisenmangel festgestellt.

Mein Problem aber: Ich vertrage die Tabletten nicht, ich bekomme schreckliche Magenschmerzen und zeitweise wird mir sogar übel von denen.

Was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?