Verstopfung seit Sport?

1 Antwort

Die Flüssigkeit ist ausreichend. Wofür nimmst du so viele NEMs. Eine gesunde Ernährung braucht keine NEMs. Besonders das Vitamin B ist eine Gefahr für Schmerzen. Einmal, wenn man Schmerzen hat, gehen sie weg. Aber eine Überdosierung führt wieder zu Schmerzen (B1, B6, B12). Die bekomme ich gelegentlich, wenn ich wieder Schmerzen habe. Aber nach 2 Wochen muss es immer abgesetzt werden.

Eine gute Menge, also 3 Liter, sollte eigentlich die Flüssigkeitsmenge sein, die man durch Trinken aufnimmt. Aufhören sollte man aber um 6 Liter (Auskunft meines Diabetologen). Wer um 2 Liter erreicht, das ist eine ausreichende Trinkmenge.

Durch die körperliche Anstrengung geht auch Wasser verloren. Gerade am Anfang der Saison, bei starker körperlicher Anstrengung, sollte man die Flüssigkeit zusätzlich ersetzen. (1/4 bis 1/2 Liter).

Achte bitte bei der Ernährung auf eine ausreichende Zufuhr von Fett. das ist ein Stoff, den der Körper schlecht verarbeitet. Dabei gehen etwa 30% der Kalorien verloren und bei dieser Aufapaltung, dass der Körper das Fett verarbeiten kann entsteht auch Glycerin. Das wird vom Körper ausgeschieden. Glycerin ist das weltweit meist verwendete Abführmittel.

Spare lieber an Kolehydrate als an Fett in der Nahrung. Denn gerade Fett enthält viele Vitamine, die du durch die NEMs aufnimmst. Aber Kolehydrate enthalten nichts, außer, dass es dich vor einer Unterzuckerung schützt.

9

Ja, das mit dem weniger KH und mehr Fett mache ich bereits so. Ich vertrage Brot uw auch nicht so gut, es mach tmich müde. KH in Apfel dagegen vertrage ich sehr gut.

Die NEMs sind Hauptsächlich auf Grund des Vit. D Mangels da. Vitamin D soll man mit K2 und Magnesium einnehmen, weil es Magnesium und K2 iwie braucht um verarbeitet zu werden. Hat mein Arzt mir mal erklärt.

B12 nehme ich gerade weil ich an der Untergrenze zu Mangel stehe. B12 wird über Fleisch aufgenommen - da unsere Schlachttiere NEMS mit B12 bekommen. Ich esse allerdings keins Tier, somit substituire ich. Daher sollten keine Probleme rühren.  

0
22
@junior173

Passe auf, wegen der Überdosierung von Vitamin D. Ab nächsen Monat bis Ende September wird das Vitamin D, für Leute, die sich auch im Freien aufhalten durch die Sonne gebildet.

Vitamin D überdosiert ist dahingehend schädlich für die Knochen, da sie spröde werden. Also eine Überhärtung. Die andere Seite ist, dass es wichtig ist, damit die Knochen ausreichend hart bleiben. Ein Bekannter aus der Diabetiker Selbsthilfehruppe in Limburg ist durch einem Vitamin D-Medikament verstorben. Das sind dann sehr hohe Dosen.

Nach Informationen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung soll bei einem Mangel von Vitamin D ein Zusatz von 800mg gegeben werden.

Siehe zu Vitamin D auch:

https://www.aerzteblatt.de/archiv/174876/Vitamin-D-Hohe-Dosen-fuehren-zu-mehr-Stuerzen-im-Alter

1
9
@kleineLaura

Hey, auf Grund der neusten Probleme setze ich bis auf B12 auch erstmal alles wieder ab. Ich hab jetzt ein paar Monate Vit. D gepusht, jetzt kommt der Sommer, das muss jetzt so gehen ^^

0

3 Liter Wasser pro Tag-aber wie???

ich habe einen sehr niedrigen blutdruck und der ist immer da und ich habe auch alles was man dadurch haben kann: blasse Gesichtsfarbe,Schwindel, kalte Gliedmassen vermehrtes Schlafbedürfnis (ca. 10Stunden), Probleme beim Aufstehen Schwindelanfälle,Lustlosigkeit, Antriebsschwäche, extreme ständige Müdigkeit, Schwitzen, Schlappheit, leichte Depressionen, Kopfschmerzen, Konzentrationschwäche...

ich will was dagegen tun weiß aber nicht genau was. ich versuche 3liter wasser zu trinken am tag obwohl ich sehr oft auf klo muss. (bin 18jahre alt, gymnasiast, 11.klasse, weibl) aber meistens trink ich nur 0,5liter von 6uhr bis 16uhr und dann am abend erst 2,5liter. das ist nicht gut verteilt. was kann ich machen? also wieviel wasser sollte ich pro stunde trinken? (schule, zu hause...) ich kann doch nicht plus schwere büchi noch 2 wasserflaschen mit mir schleppen. muss ich doch? also wie viel sollte ich im unterricht/pause trinken? ich weiß halt nicht wie ich das wasser verteilen soll. danke:)

...zur Frage

Wie einen hartnäckigen Schnupfen wegbekommen?

Ich habe nun seit 2,5 Wochen Schnupfen...Zwischendrin wurde es kurz besser für 2 Tage, sodass ich keine Nasentropfen mehr gebraucht habe. Dann wurde es wieder schlechter.

In den Nebenhöhlen ist nichts, es kommt weder gelb noch grün, und es tut auch Nichts weh...Am Morgen kaum Schleim, und Tagsüber gar Nichts...

Meine Nase ist trotzdem dauerhaft zu. Ich trinke ca. 4 Liter Wasser am Tag und zusätzlich inhaliere ich jeden Tag mit Kamille, und trinke Vitamin-Tee. Zudem nehme ich Ibuprofen und , und presse mir jeden Tag eine Zitrone. Das ist schon seit Tagen das absolute "Hardcoreprogramm", aber meine Nase bleibt zu...

Was ist da los? Was kann ich noch machen? Hat jemand von euch einen Geheimtipp, wie ich endlich die Erkältung wegdrücken kann?

MFG EinCoolerName

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?