Verspannung oder ernsthafte Erkrankung?

2 Antworten

Deine ersten Beschwerden deuten alle auf Vitalstoffmangel hin, und zwar an Vitamin D (das kann man als einziges messen lassen!), Vitamin B und Magnesium.

Ich würde Dir raten, nimm alle drei Vitalstoffe mal hochdosiert auf und gucke, was passiert. Alles wird bei Stress vermehrt verbraucht, und auf einem Schiff hast Du ja erst recht viel Nervenbelastung durch dsa veränderte Körpergefühl und die vielen neuen Eindrücke.

Dann mußt Du eben zusehen, daß das, was die Nerven verbraucht haben, wieder aufzufüllen. Denn die Nerven werden immer zuerst bedient, der Rest hat dann ggf das Nachsehen.


Schwindel, (BKomplex, D, Mg)

Kopfschmerzen (kann durch alles ausgelöst werden, auch an Wassermangel gedacht?),

Übelkeit/Oberbauchdruck (B6 fällt mir dazu ein, aber auch D),

Schweißausbrüche (B1, Hyperhidrose),

kalte Hände und Füße (D),

Schmerzen um das rechte Auge (B2),

Lichtempfindlichkeit (B2)

und fliegende Mücken. (tja, die kommen anscheinend immer wieder mal vorbei Stress, sagte mir der Augenarzt)

MIgräne (B, mehrere, und Mg)

Verspannungen (Mg)

Die B-Vitamine haben diverse Aufgaben zu erfüllen. Sie kurbeln den
Stoffwechsel an, sodass die über die tägliche Nahrung aufgenommenen
Fette, Eiweiße und Kohlenhydrate schneller verwertet werden. Damit
bewirken sie eine schnellere Energiebereitstellung. Vitamin B1 ist vor
allem für den Energiestoffwechsel von Gehirn, Nervensystem und Muskeln
verantwortlich. Es garantiert die normale geistige Leistungsfähigkeit.
Thiamin-Mangel verursacht langfristig Entzündungen im Nervengewebe und
Lähmungen.

Vitamin B2, B6 und B12 sind am Aufbau roter
Blutkörperchen beteiligt und tragen so zu einer besseren Versorgung mit
Nährstoffen und Sauerstoff bei. Vitamin B2 fördert die Regeneration von
Haut und Schleimhäuten. Länger anhaltender Riboflavin-Mangel bewirkt
rissige, spröde Haut, Sehstörungen, Müdigkeit und Erschöpfung. Vitamin
B3 ist an vielen Stoffwechselreaktionen beteiligt und sorgt für gesunde
Haut und intakte Schleimhäute. Pantothensäure (Vitamin B5) hat eine
Schlüsselfunktion im Energiestoffwechsel. Außerdem stärkt sie das
Immunsystem. Vitamin B5-Mangel verursacht trockene Haut und brüchige
Nägel und Haare.

0

Bin 26 Jahre und hab schmerzen in der brust links und schwindel

Ich habe schon seit mehreren Monaten solche schmerzen in der brust links im Rücken und auch im linken Arm dies begleitet mit starken schwindel. Ich War mehrfach beim Arzt zum Ruhe EKG und auch Belastung EKG ohne Befund. War auch bei diversen anderen Ärzten Orthopäde usw. Jetzt vor ca drei Wochen ist durch eine Blutuntersuchung die Hashimoto festgestellt worden und werde mit L Thron eingestellt. Mein Arzt meint die schmerzen und dann auch Panik Attacke kommt alles davon und ich muss abwarten bis ich richtig dosiert bin dann wird das wieder. Ich habe aber tierisch angst das sie im EKG was übersehen haben und ich doch was am Herzen hab und mit dem schwindel kann ich nicht mal einkaufen geschweige arbeiten. Habe einen Sohn (6jahre) für den ich voll und ganz da sein will. Was meint ihr soll ich noch tun??

...zur Frage

Brustschmerzen,nach dem Essen häufiger Übelkeit, Übergewicht,Atembeschwerden?

Hallo zusammen,

undzwar hab ich seit Fast ein Monat WIEDER brustschmerzen links, und linker Arm tut weh.

übelkeit Trift meistens auf während ich was gegessen habe.

während Aktivitäten Bekomme ich auch schlecht Luft.

ich war mal vor Monate beim Arzt wegen meine brustschmerzen, ekg war unauffällig und laut Ärztin kommt es vom Rücken

doch Jz bereitet es mit etwas sorgen.

zu meinen persönlichen Angaben ich bin 20 Jahre alt und Übergewichtig

...zur Frage

Atemnot ohne Befund?

Hallo, habe nun schon seit Monaten dieses Gefühl, nicht genug Luft zu bekommen. Ich atme zwar normal, aber die Befriedigung beim Einatmen bleibt aus. Es fühlt sich außerdem so an, als ob mir irgendwas gegen den Brustkorb drückt und auch in der Brust fühlt sich alles etwas eng an. Beim Arzt wurde nichts gefunden (Wurde EKG gemacht, Lungenfunktionstest, Blutprobe und Röntgenbild vom Brustraum). Also gab der Arzt Entwarnung, was mir als Hypochonder aber nicht gerade viel bringt. Kennt das einer von euch? Mit ist aufgefallen, dass ich das Gefühl vor allem morgens nach dem Aufstehen habe.

...zur Frage

Stechen und Drücken im Brustkorb, seit neuesten Kopfschmerzen?

Ich habe seit ca. 1 1/2 Jahren ein schmerzhaftes Stechen und Drücken im Brustkorbbereich. Die Schmerzen sind häufig beim Sport, aber auch wenn ich nur da liege, Esse oder ganz Alltägliche Dinge tue, hält ca. 15-30 min. an und sind ca. aller 3/4 Tage. Hinzu ist vor ca. 4 Wochen Kopfschmerzen gekommen. Wegen beidem war ich bereits bei Arzt, ohne Diagnose, Aussage "Ist halt so"... Da ich zwei mal schon fast den Notruf gewählt hätte, und diese Schmerzen teils unerträglich sind und echt nerven, würde mich interessieren, welche Idee Ihr habt was ich tun könnte. Noch kurz zu mir selber: Ich bin ein 16 Jahre alter Junge und Leistungssportler. Vielen Dank

...zur Frage

Seltsame Symptome - Verspannungen oder evtl Lungenerkrankung?

Hallo alle zusammen, ich weiß, dass ein Internet Forum keinen Arzt ersetzen kann und ich habe ja schon ähnliches gefragt aber nun kann ich es genauer sagen, ich hätte trotzdem gerne gewusst ob mir wer helfen kann. Ich (weiblich, 19) habe seit etwa drei Monaten das Problem, dass ich das Gefühl habe nicht richtig einatmen zu können. Als ob ich nicht genug Luft bekäme. Zudem wird mir oft schwindelig, ich habe Kopfschmerzen und mir wird unregelmäßig schlecht. Ich verspüre in Abständen einen Druck bzw ein Gefühl wie ein Stromschlag im Bereich der Schlüsselbeine, meine Schultern sind auch verspannt. Zudem kommt seit ca 5-6 Wochen noch ein trockener Reizhusten hinzu und ich bekomme Atemnot. Ein Gefühl wie ein Kloß im Hals und ein Brennen als hätte man Sodbrennen hab ich auch von Zeit zu Zeit. Im Januar wurde mein Thorax geröntgt wobei eine leichte Bronchitis festgestellt wurde, die aber nicht behandelt wurde. EKG und Blut Abnahme hab ich auch mehrfach hinter mir aber ohne Befund, ebenfalls ein Schädel CT und Untersuchung beim Kardiologen, die Schilddrüsenwerte waren in Februar auch noch okay wobei laut Arzt eine Tendenz zur leichten Unterfunktion da war, aber hab nichts deswegen bekommen. Da das aber immer schlimmer wird, war ich nochmal beim Arzt und der hat mich jetzt zum Orthopäden und Osteopathen überwiesen, wo ich in einer Woche (am 16.05.18) einen Termin habe. Aber kann das denn wirklich ein verklemmter Wirbel sein? Mir stocht es seit ein paar Tagen regelrecht in der Brust und der Husten wurde schlimmer, allerdings verschlimmert er sich nicht beim Gehen. Ich habe auch kein Fieber bzw fühle mich nicht irgendwie schwach oder kränklich. Die Schmerzen im Brutlorb ziehen sich bis in den Hals hoch. Hustensaft half nicht. Kennt das sonst jemand oder kann mir noch helfen? Ich hab Angst, dass es was schlimmes mit der Speiseröhre oder Lunge ist. ._.

...zur Frage

Nackenverspannung oder etwas mit der Lunge?

Am Mittwoch bin ich aufgestanden und alles war in Ordnung. Fünf Minuten danach ging es los: Schmerzen im Brustkorb, Husten, leichte Atemnot und auf dem Weg zur hatte ich starke Schmerzen im linken Brustmuskel, sodass ich mich unbedingt hinsetzen musste. Beim Sitzen ging es mir schon fast gut und ich habe eine miese Nackenverspannung feststellen müssen. Nach zwei Minuten massieren ging es mir auf einmal gut und jetzt ist fast Alles wieder so wie davor. Bis auf etwas Herzstolpern und manchmal kleine auftretende Schmerzen in der Brust, die auch nur ein paar Sekunden da sind, sind die anderen Symptome so gut wie weg. Ich habe die Tage davor mit offenem Fenster geschlafen und statt es beim Aufwachen zu schließen, habe ich die Decke weiter hochgezogen. Wie sind diese Symptome zu deuten? Es ist ja schon komisch, dass ich den Abend zuvor und auch beim Aufstehen nichts merkte, aber fünf Minuten danach die genannten Symptome da waren. Jetzt geht es mir auch schon wieder gut.und rauchen tu ich seit zwei Tagen nicht mehr.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?