Verspannter Kiefermuskel?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Verspannte Kiefernmuskeln können auf Zähneknirschen ( Bruxismus) hinweisen - es könnte durchaus sein, dass du Stress und unbewältigte Probleme im Schlaf "zermalmst". Geh einfach mal zum Zahnarzt und frage ihn, ob man Schleifspuren auf deinen Zähnen erkennen kann. Er untersuchst auch die Kaumuskulatur. Falls ja, wird er dir zum Schutz deiner Zähne eine Aufbiss-Schiene verordnen, damit die Zähne geschützt werden. In ganz schlimmen Fällen empfiehlt er auch eine Psychotherapie.

Hier ein Link, der weitere Informationen beinhaltet: http://www.apotheken-umschau.de/Zaehne/Bruxismus-Zaehneknirschen-in-der-A090806KESOP120726.html

Wie Supfhexe schon schrieb, Zähneknirschen kann eine Ursache sein. Unterkiefer und Rücken stehen aber auch miteinander in Verbindung, auch wenn manche Ärzte den Zusammenhang noch abstreiten. Rückenprobleme können sich sicher nach oben verlagern, obwohl meist das Umgekehrte der Fall ist. Wenn die Relationen von Ober- und Unterkiefer nicht stimmen, kann es oft Rückenprobleme geben. Das nennt sich das CMD (=Cranio-Manibuläre-Dysfunktion).

Schmerzen im Kiefer aufgrund von Verspannung/Fehlhaltung?

Hallo :) Also vor 2 Woche habe ich mit dem Tuniertanzen angefangen und dann am Wochenende eine ziemlich anstrengende Trainingssession zum Üben der Haltung hingelegt. Seitdem sind mein Nacken und die Schultern verspannt (habe mich auch schon ein bisschen durchkneten lassen und eine Wärmflasche aufgelegt). Doch jetzt sind einseitig auch Schmerzen im Kieferbereich aufgetreten. Wenn ich zB kaue, gähne und meinen Kopf stärker drehen, zieht es um das Kiefergelenk rum. Kann das an der Verspannung und der Kopfhaltung (ich bin eine Frau, deswegen ist die Kopfhaltung auch so nervig) liegen? Und wenn ja, hilft es, weiterhin eifnach Wärmflaschen aufzulegen? Ab wann würdet ihr zum Arzt gehen´? Und zu welchem?

Danke schonmal im Vorraus :)

...zur Frage

Wie häufig braucht man eine Massage, damit Verspannungen dauerhaft verschwinden?

Mir ist natürlich klar, dass man auch Übungen für den Rücken machen sollte, um die Muskulatur aufzubauen, und das mache ich auch. Ich habe mir nun auch schon mehrmals eine Massage gegönnt, weil ich oft sehr verspannt bin, einfach eine klassische Rückenmassage. Danach geht es mir auch wieder besser, der Effekt hält aber nicht lange an. Kann man Verspannungen mit Massagen überhaupt nachhaltig entfernen? Und in welchen Abständen sollte man sich dafür massieren lassen?

...zur Frage

Ist es egal, wie man massiert?

Mein Partner liebt es von mir massiert zu werden und sagt, der Rücken wäre hinterher so schön entspannt. Aber ich kann eigentlich gar nicht massieren - reicht es, ihm den Rücken einfach so durchzukneten? Lockert das wirklich schon verspannte Muskeln oder braucht es da schon fachmännische HÄnde und Griffe?

...zur Frage

Können SHAPE-UPS oder MBT- Schuhe gegen Rückenbeschwerden helfen

Ich habe desöfteren Verspannungen im Rücken, insbesondere im Kreuzbereich. Vielleicht auch durch ein leichtes Hohlkreuz. Ich habe schon einige Übungen die ich mache und die ganz gut helfen. Nun stosse ich immer wieder auf so genannte Shape- up bzw. MBT- Schuhe die das Gangbild verbessern, bzw. die Muskulatur anregen sollen.

Was meint ihr, sind diese Schuhe auch geeignet um meinen Rückenproblemen ein wenig vorzubeugen?

...zur Frage

Kieferdruck nach Weisheitszahnentfernung

Hallo zusammen,

Ich habe mir vor 4 Wochen alle 4 Weisheitszähne entfernen lassen, da ich einen starken Kieferdruck/Druckschmerz hatte. Der Kieferchirurg meinte, dass die Weisheitszähne zu wenig Platz hätten und deshalb womöglich die Ursache dafür seien.

Der Eingriff selbst war überhaupt kein Problem, meine Zähne waren auch schon heraus gewachsen, standen gerade und waren auch alle sehr gesund und gepflegt. In 10 Minuten war die "OP" vorbei. Ich hatte danach auch vergleichsweise sehr wenig Schmerzen und bin auch komplett ohne Schmerzmittel ausgekommen.

Nun habe ich aber 4 Wochen nach der Entfernung nach wie vor einen recht starken Kieferdruck. Der Schmerz zieht manchmal auch bisschen in die Ohren bzw. der Nacken macht manchmal leichte Probleme, was aber wohl auch vom Kiefer ausgeht.

Meine Fragen: Ist das nach dieser Zeit normal ? Muss ich mich noch etwas gedulden ? Ich habe aber eigentlich gehört, dass der Kiefer nach 2-3 Wochen eigentlich keine Probleme mehr machen dürfte ?!

Wohin könnte ich ansonsten gehen, um mich beraten bzw. behandeln zu lassen ? (Osteopath, Orthopäde, Zahnarzt...? ) Ich kann leider selbst nicht einschätzen, ob der Druck/Schmerz eine Verspannung, eine Fehlstellung vom Kiefer, Probleme mit der HWS, oder evtl auch Zähneknirschen ist (wobei ich letzteres eher ausschließen würde)

Bin über sämtliche ANtworten und Tipps dankbar ;-)

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?