Verschwinden Warzen meistens von selbst?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist unterschiedlich. Warzen können von selbst abheilen, sie können aber auch Jahre bestehen bleiben oder immer wieder auftreten. Da Warzen sich schnell ausbreiten, würde ich sie immer behandeln und nicht abwarten, ob sie vielleicht von selber weggehen. Der Tipp mit der Zitrone von Biene Maya hört sich sehr interessant an, das muss ich auch mal ausprobieren.

Also meine Warze am Fuß ist auch von selbst verschwunden...einfach so...von heut auf morgen war sie weg...keine Ahnung warum. Du siehst also warzen können von selbst verschwinden...leider aber genauso schnell wiederkommen. Nachdem meine Warze nun 2 Jahre weg war ist sie nun seit einem Monat wieder da.

In welchen Körperteilen fängt Rheuma in den meisten Fällen an?

Gibt es Erfahrungswerte wie es anfängt?

...zur Frage

Gibt es ein Hausmittel gegen Dornwarzen?

Ich habe schon seit Jahren zwei widerspenstige Warzen (Dornwarzen) an beiden Füßen(Fußsohlen)! Da alle immer behaupten, dass sie von alleine wieder verschwinden, habe ich bis jetzt nichts unternommen. Manchmal schmerzen sie aber beim gehen, da sie mitlerweile weit in die Tiefe reichen, und ich muss sie doch behandeln. Gibt es ein Hausmittel gegen Warzen?

...zur Frage

Welches Hausmittel hilft gegen Durchfall?

Hallo liebe Community,

da ich leider keine Tabletten im Haus habe, wollte ich Euch fragen, ob Ihr vielleicht irgendwelche Hausmittel gegen Durchfall kennt.

Ich habe mal gehört, dass Salzstangen und Cola gut helfen sollen, stimmt das?

Vielen Dank bereits im Voraus für alle hilfreichen Antworten ;-)

LG, Jennifer

...zur Frage

welche Nachbehandlung? ( warzen)

Hallo, Ich behandle meine Fußwarzen seit ungefähr einer Woche mit Thuja Urtinktur. Die Wirkung ist auch echt gut und die Warzen sind entweder besser geworden oder schon fast weg. Jetzt überlege ich wie ich die Nachbehandlung am besten mache. Ich werde die Warzen sicher noch ein bis zwei Wochen mit der Tinktur behandeln, einfach um sicher zu gehen, dass sie verschwinden. Zwischendurch schneide ich immer wieder die abgestorbene tote Haut weg - so entsteht natürlich ein kleines Loch.. Meine Freunde haben mir empfohlen entweder mit einer Salbe die Dexpanthenol enthält oder mit Propolissalbe zu behandeln. (Panthenol ist gut für die Wundheilung und hilft auch angeblich gegen Warzen & Propolis tötet Bakterien und Viren ab und fördert die Wundheilung) Welche der beiden Möglichkeiten würdet ihr bevorzugen? Ich kann mich einfach nicht entscheiden.. Ich würde mich über jede passend bzw. vielleicht sogar fachkundige Antwort freuen. Ps. Bitte keine anderen Vorschläge posten..

Danke schonmal. :)

...zur Frage

Knoten im Nacken und am Knie - Beschwerden in Händen und Füßen - Kann das Rheuma sein?

Hallo Ihr Lieben, ich weiß gerade nicht weiter und schildere einfach mal mein Problem in zeitlicher Abfolge:

Nov. 2017:

Allgemeines Unwohlsein, Müdigkeit, Plötzlich Hautausschlag im Gesicht,

Knoten am Oberschenkel

 ; Besuch beim Hautarzt, dieser macht großes Blutbild und sagt, dass dieses unauffällig ist

 

Ende Jan.

Plötzlich kann ich links nicht mehr richtig mit dem Fuß auftreten, keine Stabilität.

 

  • Besuch Notdienst Krankenhaus, Ultraschall und Röntgen unauffällig.

3 Tage später ist alles wieder gut

 

 

Ca. 4 Tage später:

Dasselbe plötzlich am rechten Fuß

 

 

2 Tage später:

Über Tage Fieber und Schüttelfrost/ Nachtschweiß, keinen Husten, kein Schnupfen

è Besuch beim Hausarzt, das wäre viral, ich soll es auskurieren

 

3 Tage später:

Knoten im Nacken entdeckt. Diesen Knoten habe ich bestimmt schon 15 Jahre, ABER plötzlich ist er viel größer und verhärtet

 

è Besuch beim Hausarzt, dieser sagt, es ist ein Lymphknoten

Weitere Beobachtung und er weist nochmal darauf hin, dass die Blutwerte im November unauffällig waren.

 

2 Tage später:

Ich kann die rechte Hand kaum mehr bewegen.

Kaufe mir eine Schiene und denke, dass es wohl von einer falschen Lesehaltung auf dem neu angeschafften Lesesessel liegt.

 

2 Tage später:

Ich kann die rechte Hand kaum bewegen.

 

2 Tage später:

Beim Aufstehen vom Sofa knicke ich im Knie ein.

Beim näheren Betasten fühle ich dort seitlich der Kniebeuge von hinten einen Knoten, der mich behindert.

 Ich danke euch für eure Geduld und hoffe auf Erfahrungen.

 

 

...zur Frage

Brustwarzen-Stillen überhaupt möglich?

Natürlich kann man das nicht genau sagen per Ferndiagnose, jedoch finde ich meine Brustwarzen sehr komisch. Seit der SS sind sie in der Mitte auch etwas weißlicher, es tritt aber keine Flüssigkeit aus. Zudem ist meistens die Linke eingezogen und wird nicht richtig hart, im Gegensatz zu der rechten. Schlupfwarzen?! Ist es möglich damit zu stillen, weis da jemand was?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?