Verschlechterung der Demenz durch Narkose und zu niedrigen HB-Wert und Natrium-Wert?

9 Antworten

Hallo Katrin,

wenn kein Blut im Stuhl ist, dann ist doch eine Darmspiegelung unnötig, zumal er erst vor 1,5 Jahren  eine solche hatte. Auch dann nicht, wenn diese Untersuchung ohne Narkose durchgeführt wird.

Der niedere HB-Wert sagt doch nicht zwingend aus, dass er im Darm Blut verliert. Nimmt er sonstige Medis? Vielleicht ist der niedrige HB-Wert nur eine Nebenwirkung.

Auch mein Vater war dement mit schleichendem Beginn, wie meist üblich. Nach einer kleinen Prostata-OP (Ausschälung in Vollnarkose) war er völlig neben der Spur und das legte sich danach nicht mehr, er blieb total dement.

Ich habe einen Cousin der Narkosearzt ist. Er behauptet, es gäbe keine andere Situation im Leben, wo ein Gehirn besser mit Sauerstoff versorgt sei, wie während der Narkose. Er meint wie auch andere Ärzte, dass es nicht an der Narkose liegen könne. Aber warum wird dann diese Beobachtung so oft gemacht?

Nun, wie dem auch sei, unter diesen Umständen wie es bei Euch ist, würde ich die Coloscopie so lange nicht machen lassen, wie kein Blut im Stuhl ist. Ganz einfach weil die Notwendigkeit nicht gegeben ist. 

 Das Auslasten der Gerätschaften des Krankenhauses scheint da eher im Vordergrund zu stehen. LG 

Vielleicht war das zuviel Sauerstoff. Doman und Delacato ließen ihre hirnverletzten Patienten täglich für 5 min in eine Plastiktüte atmen.

0

Also anhand der Blutwerte kann man keine Demenz diagnostizieren bzw man kann nicht sagen, weil der HB wert und Eisen wert niedrig sind hat man eine Demenz. Die hätte sonst jede Frau während ihrer Periode. Das die Narkose die Demenz verschlechtert , ist bekannt. Aber die Ärzte bekommen ja für die Untersuchungen gutes Geld. Die Ärzte sollten sich lieber drum kümmern dein Vater in eine Spezialisierte Fachklinik unterzubekommen. Die helfen Dementen Menschen gut und die angerhörigen werden entlastet. 

Hallo Katrin,

eine schwere Entscheidung. Wenn man doch vorher wüsste, was richtig was falsch ist....

Der Stuhl kann ganz normal aussehen, aber trotzdem sogenanntes okultes bzw. verstecktes Blut gefunden werden. Wurde noch einmal so eine entsprechende Untersuchung gemacht? Wie kommt der Hausarzt auf die Aussage, das sich der HB Wert von Tag zu Tag verschlechtert? Wurde das Blut jeden Tag untersucht? Trinkt dein Vater genug? Könnte eine Ursache für den niedrigeren Natriumwert sein und durchaus denenzielle Symptome hervorrufen.

 Was sagt dein Vater dazu, soweit er noch dazu in der Lage ist? 

Ich will und kann dir da nicht zu oder abraten, weil ich nur ein Laie bin. Weiss aber wie du dich fühlst. Mein Vater hatte fast 10 Jahre Demenz und ganz sicher nicht leicht für ihn, vor allem in klaren Momenten und natürlich das gesamte Umfeld, insbesondere der Familie. 

Ich wünsche dir, deinem Vater, deiner Familie viel Kraft und haltet die schönen Momente die es durchaus auch bei dieser Krankheit gibt ganz fest.

Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?