Versagen der Stimme, Tränen in Augen

2 Antworten

Das geht mir ganz genauso, ich kann manchmal bestimmte Texte nicht mitsingen, weil es mich überkommt. Es hilft dann nur, sich zu lösen und alle Gedanken abzuschalten, gleichmäßig zu atmen. Man darf sich in solche Momente nicht vertiefen, sondern einfach sagen, jetzt reicht es und weitermachen. Zu Hause empfinde ich das nicht so störend, da mag ich solche Musik, wo meine Seele überschwappt, wenn mir danach zumute ist.

1

Vielen Dank, dinska - ich bin froh zu sehen dass ich da nicht alleine bin, auch wenn man prophylaktisch wohl nichts dagegen machen kann.

0

Das sind Gefuehlsausbrueche, welche man nur schwer kontrollieren kann. Meiner Frau kommen auch immer die Traenen, wenn sie einen traurigen Film sieht, und dagegen anzukaempfen nuetzt nichts.

Augen tränen oft?

Hallo, was kann ich nur machen? Meine Augen fangen oft an zu tränen aus heiterem Himmel und ich finde keinen Grund dafür. Das ist manchmal total nervig, vor allem wenn ich in einer Besprechung bin. dann sieht das aus als würde ich heulen. Hat einer eine Idee, was ich dagegen machen kann?

...zur Frage

Meine Augen tränen und mein Hals kratzt, jedoch nur abends im Bett. Ich hab den Drang schlucken zu müssen und zu husten - woher kommt das?

Zusätzliche Info: Ich nehme ramipril.

...zur Frage

Verstopfte Nase schon bei geringem Luftzug

Hallo zusammen, ich habe seit vielen Jahren schon arge Probleme mit meiner Nase. 1 x rechts und 2x links wurde ich jetzt schon operiert und mir wurden Polypen etc. raus genommen. Erst im Januar war die letzte OP.

Soweit ist auch alles gut verlaufen, aber ich habe seit vielen Wochen das Problem,. dass meine linke Nasenseite bis in die Nebenhöhlen total verstopft ist. Mal ist sie für ein paar Momente frei, dann wieder stundenlang zu. Beim Putzen kommt entweder bissle Schleim raus oder einfach nichts. Dann fühlt es sich an, als ob die Verstopfung noch viel stärker geworden wäre. Je nachdem, wie herum ich nachts im Bett liege, ist immer die Seite verstopft, die näher zum Kopfkissen liegt. Sobald irgendwo ein Luftzug zu spüren ist, setzt sich die Nase immer zu. Da helfen keine Sprays mehr und auch keine Tabletten, von denen ich mich inzwischen schon fast ernähren könnte.

Mein HNO geht immer mit dem Sauger ran, dann ist die Nase frei und wenn ich daheim bin, ist sie wieder zu.

Meine Frage, was kann man noch tun. Ich möchte weitere OPs vermeiden und auch nicht alle 2 Wochen zum HNO rennen, um mich "aussaugen" zu lassen.

Ich tendiere schon fast zu einer Allergie, da ich im Büro zwischen lauter Druckern und PCs sitze und wir ein Textilunternehmen sind, wo dauernd feiner Textilstaub durch die Luft fliegt.

An Pollenallergie denke ich net, damit hatte ich noch nie Probleme und dann würden doch auch die Augen tränen.

Danke für Rückinfo, die ich dann hoffentlich auch kapiere.

Gruß aus Süddeutschland

...zur Frage

Wie gerät man in eine psychische Abhängigkeit?

Eines meiner "Schäfchen" ist aus meiner freien Gemeinde ausgetreten, weil ihr meine Predigten zu sanft, zu emotional und - wie sie findet - stimmlich zu "erotisch" sind. Ich war sehr fassungslos, auch über ihre Bemerkung, dass sie dadurch in eine psychische Abhängigkeit geraten würde. Ist das überhaupt möglich?

...zur Frage

Wie kann man Wutausbrüche besser in den Griff bekommen?

Ich neige leider immer wieder dazu, etwas zu kräftig zu reagieren... sprich dem Wutausbruch ziemlich nahe zu sein.... Doch wie kann ich das in Zukunft besser gestalten? Ich möchte nicht in der Arbeit als Koleriker verschrien werden....

...zur Frage

Wie wird man mit negativen Gefühlen fertig?

Was kann man tun, dass man nicht immer alle negativen Gefühle in sich hineinfrisst? Auf Dauer ist das ja extrem schädlich, wenn man immer alles verdrängt. Welche Alternativen gibt es?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?