Vermehrt Nasenschleim Was ist das?

3 Antworten

Jeden Tag die Nase ausräumen, bzw. putzen finde ich jetzt eher normal. In der Luft gibt es durch den trockenen staubigen Sommer enorm viele Staubpartikel. Die setzen sich in den Härchen der Nase ab. Dann gibt es immer noch Pollen, auf die so manche Nase mit allergischen Reaktionen antwortet. Übrigens nicht nur die Allergiker. Auch ganz normale Personen können mitunter von den Pollen geärgert werden. Aber das wird alles wieder zur Normalität finden. Wenn nach den Sommerferien der Herbst vor der Tür steht, dann sieht es gleich wieder ganz anders aus.

Vielleicht nimmst du zusätzlich zum Naseputzen noch Meeresnasenspray. Das bekommst du auch sehr günstig in der Drogerie. Vielleicht hast du eine leichte Erkältung

Hast du eine Alllergie die mometan akut ist?? Vielleicht hast du auch einfach nur eine leichte Erkältung und deshlab vermehrt Schleim? Ich würde mir da keine Sorgen machen, benutze Nasenspray das wird schon wieder besser werden!

Nasennebenhöhlenentzündung geht nicht weg, wer kennt sich aus,Hilfe !!

Hallo Mit läuft immer so ein komischer schleim von der Nase in den Hals runter, war beim Arzt habe sinupret und gelomyrtol bekommen,beides hilft gar nicht , der. Hno Arzt meint auch dass meine Nasenschleimhaut geschwollen ist Was soll ich jetzt tun?? Wotan kann es liegen dass es nicht besser wird ..bin langsam echt verzweifelt

...zur Frage

schleim im rachen

hallo,

ich war vor ein paar wochen erkältet mit grippe und schlimmem husten fieber etc. und seit dem es wieder besser ist, habe ich andauernd schleim im hals. farblos. oft nicht viel. und seit mehreren wochen täglich so, immer mal wieder merke über den tag verteilt dass sich etwas schleim angesammelt hat, und spuck ihn dann eben aus. heißt das dass ich noch angeschlagen bin? wieder dabei bin krank zu werden?

danke

...zur Frage

Chronische, trockene Nase

Ich weiß nicht mehr weiter. Meine Nasenschleimhaut ist immer trocken. Ob ich stehe, liege, nachts oder im frühen, im Supermarkt oder zu Hause. Bewusst wahrgenommen habe ich das vor 3-4 Monaten. Es fühlt sich schon fast normal an, eine trockene Nasenschleimhaut zu haben - ich hab quasi vergessen, wie sich das "gesund" anfühlt.

Ich habe mir jetzt Emser Nasendusche + Salbe gekauft. Aber irgendwie kann es ja auch nicht das Wahre sein, sein Leben lang Salz durch die Nase zu ziehen. Ich bin momentan im Umzug (Studium) und werde in den nächsten 1-2 Monaten kein Termin beim HNO finden.

Vielleicht gibt es einige von Euch, die so was schon mal erlebt oder gesehen haben und mir die Ursache dieser Trockenheit erklären, bevor mir der HNO Arzt aufgrund Überbelastung Nasentropfen verschreibt und mich der Tür verweist.

...zur Frage

ohne Nasenspray gehts nicht

Hallo, vor einigen Monaten hatte ich eine Erkältung und nutze Nasenspray... seither gehts nicht mehr ohne,da die Nase immer wieder "dicht"ist... ich hab versucht das Spray wegzulassen,aber ,dann geht gar nix mehr... Hat jemand einen Rat ? MFG...

...zur Frage

Verstecktes Nasenbluten?

Seit einigen Tagen habe ich morgens mehr Schleim in Hals. Wenn ich das herausbefördere, dann ist immer ein bisschen Blut dazwischen und wenn ich dann meine Nase putze, dann ist es auch immer mit Blut durchzogen. Ich gehe also davon aus, dass ich nachts Nasenbluten habe, was dann denn Rachen herunterläuft. Ich habe schon ein paar Mal eine Nasenspülung gemacht, aber das Problem blieb. Was kann ich da noch tun? Muss ich zum Arzt?

...zur Frage

Ständig Schleim im Hals, der sich nicht löst

Hallo. Ich habe seit längerer Zeit immer wieder Schleim im Hals, der sich nicht löst. Ich versuche immer ihn runterzuschlucken... Für einen Moment fühlt sich es so an als würde er rutschen, aber im nächsten Moment ist er wieder da und so geht es die ganze Zeit. Husten und Räuspern bringt nichts. Erkältet bin ich nicht und ne verstopfte Nase habe ich auch nicht. Wie kann ich den Schleimbollen loswerden? Es ist jetzt nicht besonders schlimm, möchte nicht deswegen zum Arzt gehen... Aber vllt. habt ihr ja ne Idee? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?