Vermehrt Haarausfall

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Ursache musst du von einem Arzt abklären lassen. Was du selbst tun kannst sind Einnahme von Biotin oder Kieselerde als Kur, Alpecin Forte in den Haarboden einreiben und in dein Haarwaschmittel, in eine volle Flasche 20 Tropfen Teebaumöl und 10 Tropfen Lavendelöl oder Thymianöl, gut schütteln, wie gewohnt waschen, nicht zu heiß föhnen, am besten kalt oder an der Luft trocknen lassen, keine chemische Behandlung der Haare, wie Wellen oder Färben.

Mgerhard1 25.04.2012, 10:58

Ja,richtig - diese Maßnahmen kombiniert mit den von mir beschriebenen (eine Behandlung von innen und außen) wären ideal! Gehard

0

Hallo Schnecke! Unter Haarausfall leide ich auch. Das kann evtl. hormonbedingt sein (Wechseljahre/ Schilddrüse) oder auch psychisch. Ein gewisser Haarausfall ist ja normal, das erneuert sich regelmässig. Ich habe mir die Biotinkapseln von Alpharma geholt, das scheint zu wirken. Meine Ärztin sagte zudem, der Hautarzt könne einem dagegen etwas verschreiben, aber das habe ich noch nicht gemacht. LG Elchin

Balsam 25.04.2012, 11:43

ich habe auch Haarausfall in der Schilldrüsenunterfunktion oder bei Hormonschwankungen. Der Hausarzt mißt TSH im Blut, was oft unauffällig ist. Ein TSH von 1 ist gesund...ist deiner weiterweg davon geh zu einem Facharzt: Endokrinologen oder Nuklearmediziner

0

Hallo schnecke7,

für Haarausfall kann es, wie die meisten meiner Vorgänger schon erwähnt haben, viele Gründe geben. Darum rate ich Dir Dich durchchecken zu lassen und eventuell die Ursache herauszufinden. Außerdem ist es ratsam (eigentlich bei allen Unpässlichkeiten) zu hinterfragen ob die Ernährung in Ordnung ist. Der Griff zu einer Pille kann nicht der richtige Weg sein. Wenn Du Dich natürlich ernährst, genügend bewegst, dem Körper ausreichend Schlaf und Ruhe gönnst, dann wird er alle Nähr- und Vitalstoffe die er benötigt ausreichend haben und nutzen können und ALLE gesundheitlichen Beschwerden werden der Vergangenheit angehören. Unterstützen kann man den Organismus mit einer ausgeglichenen Einstellung (geistigen Hygiene), mit leichten wohltuenden Kopfhautmassagen und eine vielleicht drei bis vier-Wöchigen Andullationstherapie. Dann wirst Du innerhalb von drei bis vier Monaten einen wunderbaren, gesunden Haarwuchs verbuchen können. Das wünsche ich Dir! Gerhard

Würde das auch auf jeden Fall beim Arzt abklären lassen. Am besten beim Hautarzt. Ich würde auch auf einen Eisenmangel tippen, hat hier auch schon jemand erwähnt, am besten den Arzt direkt darauf ansprechen.

Haarausfall kann von einem Eisenmangel kommen. Es kann aber zum Beispiel auch die Nebenwirkung eines Medikamentes sein oder der Pille. Ich würde das bei einem Arzt abklären lassen.

Was möchtest Du wissen?