Verliert man wirklich über den Kopf am meisten Wärme?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil man 40–45 % der Körperwärme über den Kopf verliert ...“, so lautet die Begründung für die zwingende Notwendigkeit von Kopfbedeckungen bei kaltem Wetter.

Typischer Fall von Gesundheitsmythos, urteilen Professor Dr. Rachel C. Vreeman und Professor Dr. Aaron E. Carroll, beide Pädiater an der Universität von Indianapolis, im „British Medical Journal“.

Wenn das wahr wäre, müsste ein Mensch ohne Mütze ebenso viel Wärme verlieren, wie jemand, der ohne Hose in die Kälte gehe, argumentieren die Kollegen – dies sei ja offensichtlich nicht der Fall.

Der Irrglaube beruhe vermutlich auf dem Resultat eines Experiments, bei dem man freiwillige Probanden in Arktis-Überlebensanzüge steckte und dann mit und ohne Mütze in die Kälte stellte. Da bei den Unbemützten kein anderer Körperteil zur Verfügung stand, dampften sie über den Kopf den Löwenanteil ihrer Wärme ab.

Hätte die Kälteexposition in Badekleidung stattgefunden, wäre die Körperhitze gleichmäßig über alle Körperoberflächen verloren gegangen, vermuten die beiden Pädiater.

(http://www.medical-tribune.de/patienten/news/23462/)

Warum ist das Tragen einer Mütze in tiefem Winter so wichtig?

Ich habe gelernt, dass es ganz wichtig ist, im Winter eine Mütze zu tragen und wollte das meiner Enkelin auch vermitteln. Auf ihre Frage nach dem Warum, konnte ich ihr keine für sie einleuchtende Erklärung geben und suche nun nach einer verständlichen Antwort.

...zur Frage

Schwindel, Müdigkeit,Kopfschmerzen

Hallo zusammen, ich hofffe, dass ihr mir helfen könnt! Ich hab nämlich diese beschwerden, allerdings schon seit über 3 jahren.. Und keiner konnte mir bisher helfen. Ich war bei allen ärzten auch beim augenoptiker hab alles abklären lassen. Organisch alles ok, die ärzte sagen natürlich dass es die psyche ist.. Wenn ärzte nicht mehr weiter wissen ist es IMMER die psyche!!! Ich fühle mich täglich benommen, sehe deutlich schlechter als vor 3 jahren, bin müde und kraftlos. hab auch immer nen druck hinter oder über den augen verbunden mit kopfschmerzen und schwindelig ist es mir auch immer ,mal mehr mal weniger. aber sobald ich morgens aufstehe ist dieses blöde gefühl im kopf einfach da.wie wenn ich erst gar nicht richtig wach werde oder.wie wenn mir jemand im kopf auf ner leitung steht. Kommt mir vor wie wenn ich betrunken oder auf drogen bin! Würde am liebsten den ganzen tag meine augen schliessen und liegen bleiben oder schlafen! Kann mich gar nicht richtig konzentrieren, es beeinträchtigt mein ganzen alltag :-( Obwohl ich es schon seit 3 jahren hab, kann und will ich diesen zustand nicht akzeptieren. Die meisten ärzte sagten, dass es schon irgendwann wieder weg gehen wird.... Haha! Auch im urlaub wenn ich kein stress habe sind die beschwerden da!

Wäre über jede hilfreiche frage dankbar!!

...zur Frage

Wie vor Kaelte schuetzen beim Joggen jetzt?

Wie kann man sich im Winter vor der Kaelte schuetzen beim Laufen? Muss man eine Muetze und Handschuhe tragen, wie sieht es mit Thermobekleidung aus?

...zur Frage

Ab welcher Temperatur sollte man zwingend eine Mütze tragen?

Ich habe gehört, dass über den Kopf viel Wärme verloren geht, bin aber eigentlich nicht so der Mützentyp. Allerdings wurde bei uns für die nächsten Tage sibirische Kälte angesagt. Ab welcher Temperatur sollte man denn draußen auf jeden Fall eine Mütze tragen, um keine Unterkühlung zu riskieren?

...zur Frage

Watte in den Ohren gegen Ohrenschmerzen?

Ich sehe immer wieder, dass vor allem ältere Leute sich Watte in die Ohren stecken. Hilft das wirklich? Gibt es andere alternativen, um die Zugluft zu verhindern? Welche sind das? Hat jemand von euch schon gute Erfahrungen mit Watte in den Ohren gemacht? Ich noch nicht, da bei mir immer die Angst zu groß war, es könnte etwas stecken bleiben. Wie kann man die Ohren vor Zugluft sonst noch schützen, wenn man nicht Stirnband oder Mütze tragen will?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?