Verletzung des Gehirns (SPrachzentrum)?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet


Hallo ..,

wo haben wir eigentlich das Sprachzentrum

http://www.duden.de/_media_/full/S/Sprachzentrum-201020494760.jpg

oder auch dies

https://www.c3.co/wp-content/uploads/2014/06/AKB_Blogpost_Gehirn_Areal_550.png

Ja und wenn man dies so sieht steht dann die Frage da müsste ja auch Dein  Hörzentrum verletzt sein.  Aber kurze Rede langer Sinn oder so Du bist  eher ein Fall für einen Logopäden.

Ich weis nicht ob Du schon  davon gehört hast das manche nach einem heftigen Schreck (Unfall odgl.).
Wenn man sie kurz danach etwas fragt u.U. mit "stottern" anfangen. Also sprich einmal mit Deinem Hausarzt ob er Dir eine Verordnung ausschreiben kann.(10 Termine).

Jetzt könnte noch die Frage  kommen ob Dein Gehör OK ist. Denn es kommt nicht ganz so selten vor das ein Teeny mit Kopfhörer einsteigt wo man drei Abteile weiter hören welche Musikrichtung gerade in ist oder so.

Gruss Stephan



Danke für das Sternchen!

0

Hallo Big3ds,

Wurde bei dir denn der Aachener Aphasie Test durchgeführt? Verletzungen im Gehirn sind eig per MRT oder CT zu erkennen. 

Ich kann dir natürlich keine Diagnose stellen per Internet. Ich würde dir aber raten zu einem Logopäden zu gehen. Hast du denn viel Stress oder sonst Sachen die dich sehr belasten im Moment? Sowas kann auch psychosomatische Gründe haben. Auch wenn es das nicht ist, würde ich dir raten einen Psychologen hinzuzuziehen, da das ja eine sehr belastende Situation ist und das deinen Zustand aufjedenfall nicht verbessert.

Liebe Grüße und alles gute weiterhin.

Danke für deine ausführliche antwort. Naja ich hatte nicht gerade ein leichtes Leben auch wenn ich erst 19 bin. Mein dad hasst mich und mein stiefvater ist vor genau einem Jahr plötzlich verstorben. 

ich habe das aber eigentlich alles gut verarbeitet. Bin eigentlich ziemlich stark was sowas angeht

0
@Big3ds

Das tut mir leid zu hören, allein um all das aufzuarbeiten denke ich wäre psychologische Unterstützung sicherlich ganz gut, wie ich auch bei deiner anderen Frage geschrieben habe. Ich hoffe du hast auch insgesamt sonst ein stabiles Umfeld, Leute mit denen du reden kannst.

Das heißt auch nicht, dass du nicht stark bist. Manchmal glaubt man einfach etwas verarbeitet zu haben, aber tief drinnen ist es eben noch nicht verarbeitet und dann kann es zu psychosomatischen Beschwerden kommen.

Du schreibst, dass dein Stiefvater vor genau einem Jahr gestorben ist, und seit einem Monat deine Sprachprobleme sind. Vielleicht hast du auch seinen Tod noch nicht so gut verkraftet wie du vorher angenommen hast. 

Aufjedenfall alles Gute!

0

Was möchtest Du wissen?