Verlegung Krankenhaus von Berlin nach Bayern bei Kindern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi Angelina,

Die Grundsätzliche Frage die zu erst Beantworten werden muss ist: Ist der Patient transportfähig? Läßt sein Gesundheitszustand dies zu?

Falls ja:
Es genügt im derzeit behandelnden Krankenhaus den Wunsch auf Verlegung zu äußern. Diesem Wunsch müsste das aktuelle Krankenhaus nachkommen sofern der Gesundheitszustand dies zu läßt und die ausgewählte Heimatklinik über ausreichend Kapazitäten und Fachkenntnis verfügt.

Ob die Krankenkasse den Transport übernimmt bleibt letztendlich abzuklären, normalerweise übernehmen diese nämlich nur Transporte die medizinisch Notwendig sind. Dies ist meiner Meinung nach nicht der Fall wenn dein Sohn auch in Berlin adäquat versorgt werden kann und der einzige Grund für den Transport wäre, dass er dann in der Heimat behandelt werden würde.

Es empfiehlt sich also mit der Krankenkasse in Kontakt zu treten und einfach mal nachzufragen.

Wenn ich aber offen sein darf: Ich würde mir an deiner Stelle nochmal genau überlegen ob man einem zweijährigen geschwächten Kind eine stressige Verlegung zumuten sollte.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das aus ärztlicher Sicht überhaupt möglich und zu empfehlen?

Falls ja, und falls die Klinik nicht selbst organisiert, wird man es bei der KK beantragen und begründen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?