"Verkalkter" Lymphknoten??

1 Antwort

Hallo CC,

  • Und kommt mir bitte nicht wegen einer Infektion - Ich war zwar mal krank ...

In der Regel ist das schon harmlos. Die Ursache liegt in einer Entzündung. Die kann ausgelöst worden sein z.B. durch das Peiffersches Drüsenfieber oder durch eine Entzündung im Ohrbereich. odgl.. Du solltest allerdings die Finger davon lassen und nicht darum herumdrücken. In wie weit Du etwas mehr für Dein Immunsystem tust und Dich einmal schlau machst zum Thema natürliche Antibiotika wie z.B. Meerrettich - Ingwer - Thymian- Kiwi - Sanddorn usw.. ?

VG Stephan

SInd nackenklatscher ( flache hand) gefährlich?

Hallo, kumpels von mir schlagen mir aus spass im vorbeilaufen öfters in den nacken, was ich jetzt halt habe ist ein öfteres ziehen.

Jetzt wollte ich mal fragen, können so "nackenklatscher" gefährlich werden?

Was kann icjh behandlungsmässig tun?

Gymnastik, übungen zum entspannen?

...zur Frage

Knubel im Gesicht und es wird einfach kein Pickel was kann ich tun?

Habe jetzt schon fast zwei Wochen ein Knubbel am Kinn und dachte die ganze Zeit es wird noch ein Pickel und habe auch ständig daran rumgedrückt. Mittlerweile ist es eine richtige Beule geworden. Warum kommt der Pickel den nicht durch? Was kann ich den tun damit die beule jetzt kleiner wird? Es sieht sehr unschön aus ich weiß daran bin ich selbst schuld. Aber es hat sich immer so angefühlt wie wenn Eiter darin ist deshalb habe ich immer gedrückt.

...zur Frage

Geschwollene Lymphknoten Mastoid

Hallo. Ich hab schon seit ca 1 1/2 Jahren einen circa erbsengroßen, geschwollenen Lymphknoten am Mastoid. Der wurde kontrolliert und der Arzt meinte nur, dass auch im Halsbereich Lymphknoten Schwellungen bestehen. Das kommt - laut meiner Ärztin - von meinen chronisch entzündeten Mandeln. Jetzt hab ich bemerkt, dass bei beiden Mastoiden auch noch ein kleiner circa Linsengroßer Lymphknoten zu fühlen ist. Hab momentan immer wieder ein bisserl Ohrenweh, außerdem ist die Nase manchmal verstopft und der Hals zwickt. Meint ihr es kann daran liegen? Oder muss ich mit etwas Schlimmerem rechnen? Danke und alles Liebe

...zur Frage

Lymphknoten hinterm Kieferknochen?

Hallo :) Also ich hätte da mal eine Frage. Und zwar ist mir vor ein paar Tagen zufällig aufgefallen, dass ich direkt unterm Ohr, knapp hinterm Unterkieferknochen etwas rundes, hartes bei mir spüren kann. Ich hab dann ein bisschen drauf rumgedrückt und das fühlte sich auch ziemlich unangenehm an. Das hab ich auf beiden Seiten, weshalb es mich nicht so verunsichert, aber ich frage mich natürlich was das sein kann? Sind das Lymphknoten oder ein Knorpel oder so? Ich hoffe man kann aufgrund der Beschreibung ein bisschen vorstellen was ich mein xD

Danke schon mal!

...zur Frage

Frage zu Lymphknoten, normal?

Hallo! Da ich den langen Text vorhin vor dem Abschicken aus Versehen gelöscht habe, mach ich es jetzt kurz^^ Ich war beim Arzt, weil ich einen Knubbel an meinem Hals gespürt habe. Habe auch dauernd daran rumgedrückt, weshalb er, denke ich, gewachsen ist. Der Arzt meinte, dass das ein verkalkter Lymphknoten ist und keine Bedrohung darstellt. Wenn er sich entzündet oder schmerzhaft wird, sollte ich wieder kommen. Hat er nicht. Er ist auch nicht mehr gewachsen, seit dem ich nicht mehr daran rumdrücke. Ich habe aber gemerkt das dieser nicht der einzige ist, denn auf der anderen Halsseite habe ich auch noch 2 - 3 ziemlich flache aber ebenfalls verschiebbare Lymphknoten. Direkt unter dem Kinn ist auch ein erbsengroßer. Mache mir jetzt eigentlich weniger Gedanken aber kann man das noch als "normal" ansehen? Leute aus meiner Klasse sagen, dass die auch den ein oder anderen Knubbel am Hals haben. Der Arzttermin ist jetzt über 1 Jahr her und ich merke keine Verschlechterung. Vielleicht kann mich ja jemand aufklären.

Bin 15, ca. 1,80 groß und wiege ca. 62 kilo (trotzdem flacher Bauch und alles, keine Ahnung warum ich sowas auf die Wage bekomme, haha :D)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?