"Verkalkter" Lymphknoten??

1 Antwort

Hallo CC,

  • Und kommt mir bitte nicht wegen einer Infektion - Ich war zwar mal krank ...

In der Regel ist das schon harmlos. Die Ursache liegt in einer Entzündung. Die kann ausgelöst worden sein z.B. durch das Peiffersches Drüsenfieber oder durch eine Entzündung im Ohrbereich. odgl.. Du solltest allerdings die Finger davon lassen und nicht darum herumdrücken. In wie weit Du etwas mehr für Dein Immunsystem tust und Dich einmal schlau machst zum Thema natürliche Antibiotika wie z.B. Meerrettich - Ingwer - Thymian- Kiwi - Sanddorn usw.. ?

VG Stephan

Geschwollene Lymphknoten Mastoid

Hallo. Ich hab schon seit ca 1 1/2 Jahren einen circa erbsengroßen, geschwollenen Lymphknoten am Mastoid. Der wurde kontrolliert und der Arzt meinte nur, dass auch im Halsbereich Lymphknoten Schwellungen bestehen. Das kommt - laut meiner Ärztin - von meinen chronisch entzündeten Mandeln. Jetzt hab ich bemerkt, dass bei beiden Mastoiden auch noch ein kleiner circa Linsengroßer Lymphknoten zu fühlen ist. Hab momentan immer wieder ein bisserl Ohrenweh, außerdem ist die Nase manchmal verstopft und der Hals zwickt. Meint ihr es kann daran liegen? Oder muss ich mit etwas Schlimmerem rechnen? Danke und alles Liebe

...zur Frage

Knoten im Nacken und am Knie - Beschwerden in Händen und Füßen - Kann das Rheuma sein?

Hallo Ihr Lieben, ich weiß gerade nicht weiter und schildere einfach mal mein Problem in zeitlicher Abfolge:

Nov. 2017:

Allgemeines Unwohlsein, Müdigkeit, Plötzlich Hautausschlag im Gesicht,

Knoten am Oberschenkel

 ; Besuch beim Hautarzt, dieser macht großes Blutbild und sagt, dass dieses unauffällig ist

 

Ende Jan.

Plötzlich kann ich links nicht mehr richtig mit dem Fuß auftreten, keine Stabilität.

 

  • Besuch Notdienst Krankenhaus, Ultraschall und Röntgen unauffällig.

3 Tage später ist alles wieder gut

 

 

Ca. 4 Tage später:

Dasselbe plötzlich am rechten Fuß

 

 

2 Tage später:

Über Tage Fieber und Schüttelfrost/ Nachtschweiß, keinen Husten, kein Schnupfen

è Besuch beim Hausarzt, das wäre viral, ich soll es auskurieren

 

3 Tage später:

Knoten im Nacken entdeckt. Diesen Knoten habe ich bestimmt schon 15 Jahre, ABER plötzlich ist er viel größer und verhärtet

 

è Besuch beim Hausarzt, dieser sagt, es ist ein Lymphknoten

Weitere Beobachtung und er weist nochmal darauf hin, dass die Blutwerte im November unauffällig waren.

 

2 Tage später:

Ich kann die rechte Hand kaum mehr bewegen.

Kaufe mir eine Schiene und denke, dass es wohl von einer falschen Lesehaltung auf dem neu angeschafften Lesesessel liegt.

 

2 Tage später:

Ich kann die rechte Hand kaum bewegen.

 

2 Tage später:

Beim Aufstehen vom Sofa knicke ich im Knie ein.

Beim näheren Betasten fühle ich dort seitlich der Kniebeuge von hinten einen Knoten, der mich behindert.

 Ich danke euch für eure Geduld und hoffe auf Erfahrungen.

 

 

...zur Frage

Lymphknoten sind bei schlanken Menschen tastbar?

Hallo!

mir ist aufgefallen, dass sich in meiner linken Achsel ein kleiner Knubbel (sehr klein, etwas größer als ein Stecknadelkopf) tasten lässt. Er tut nicht weh. Ich kann auch die Lymphknoten an der Leiste tasten, seit ich denken kann. Ich bin halt auch relativ schlank (55kg bei 1,60m), gerade im Oberkörper. Ist es da in einem gewissen Bereich normal, die Lymphknoten tasten zu können. Momentan leide ich allerdings auch an einer Erkältung/Grippe inklusive Fieber, Schnupfen, Husten, Schweißausbrüche (das volle Programm). Ich wollte das nur als allgemeine Frage formulieren.

lg

...zur Frage

Termin beim Gastroentologen - welche Untersuchungen?

Hallo,

ich bin Anfang 20 und ich habe am 18.Juni einen Termin beim Gastroentologen. Der Grund dafür ist, dass ich schon seit Jahren Verdauungsbeschwerden habe. Ich habe Verstopfung, ein ständiges Völlegefühl, außerdem Augenringe und Erschöpfungszustände. Ich schlafe genug, daran kann es nicht liegen. Außerdem habe ich zunehmend auch psychische Probleme (Ängste usw.), die immer parallel zu den Verdauungsbeschwerden auftreten.

Vor zwei Jahren hatte ich eine Darmspiegelung und dort wurden leichte Entzündungen im Darm festgestellt. Habe dann ein paar Monate lang Azathiorpin eingenommen, nach einem Jahr waren die Entzündungen weg. Außerdem habe ich eine Laktoseintoleranz und eine Eierallergie.

Meine Vermutung ist, dass ich eine Glutenunverträglichkeit oder eine Zöliakie habe. Ich habe aber noch keine glutenfreie Diät ausprobiert, weil ich die Testergebnisse beim Gastroentologen nicht verfälschen wollte.

Habt ihr eine Idee, welche Tests außerdem noch sinnvoll sind? Ich bin wirklich etwas ratlos...

Über weitere Tipps wäre ich auch sehr dankbar!

...zur Frage

Lymphknoten hinterm Kieferknochen?

Hallo :) Also ich hätte da mal eine Frage. Und zwar ist mir vor ein paar Tagen zufällig aufgefallen, dass ich direkt unterm Ohr, knapp hinterm Unterkieferknochen etwas rundes, hartes bei mir spüren kann. Ich hab dann ein bisschen drauf rumgedrückt und das fühlte sich auch ziemlich unangenehm an. Das hab ich auf beiden Seiten, weshalb es mich nicht so verunsichert, aber ich frage mich natürlich was das sein kann? Sind das Lymphknoten oder ein Knorpel oder so? Ich hoffe man kann aufgrund der Beschreibung ein bisschen vorstellen was ich mein xD

Danke schon mal!

...zur Frage

Frage zu Lymphknoten, normal?

Hallo! Da ich den langen Text vorhin vor dem Abschicken aus Versehen gelöscht habe, mach ich es jetzt kurz^^ Ich war beim Arzt, weil ich einen Knubbel an meinem Hals gespürt habe. Habe auch dauernd daran rumgedrückt, weshalb er, denke ich, gewachsen ist. Der Arzt meinte, dass das ein verkalkter Lymphknoten ist und keine Bedrohung darstellt. Wenn er sich entzündet oder schmerzhaft wird, sollte ich wieder kommen. Hat er nicht. Er ist auch nicht mehr gewachsen, seit dem ich nicht mehr daran rumdrücke. Ich habe aber gemerkt das dieser nicht der einzige ist, denn auf der anderen Halsseite habe ich auch noch 2 - 3 ziemlich flache aber ebenfalls verschiebbare Lymphknoten. Direkt unter dem Kinn ist auch ein erbsengroßer. Mache mir jetzt eigentlich weniger Gedanken aber kann man das noch als "normal" ansehen? Leute aus meiner Klasse sagen, dass die auch den ein oder anderen Knubbel am Hals haben. Der Arzttermin ist jetzt über 1 Jahr her und ich merke keine Verschlechterung. Vielleicht kann mich ja jemand aufklären.

Bin 15, ca. 1,80 groß und wiege ca. 62 kilo (trotzdem flacher Bauch und alles, keine Ahnung warum ich sowas auf die Wage bekomme, haha :D)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?