Verhornte Haarwurzeln

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eucerin 10 % Urea wäre eine Möglichkeit, aber das musst du einfach ausprobieren. es soll nicht immer helfen.

Es gibt noch eine Reihe von Möglichkeiten:

Wassertrinken!

Wenn Du Durst bekommst, bist Du schon leicht dehydriert. Also warte nicht bis Dein Körper zu betteln anfängt - gib ihm was er braucht bevor er danach verlangt! Und das sind etwa acht Gläser Wasser am Tag, die ihm dabei behilflich sind, wichtige Nährstoffe im Körper zu transportieren und Giftstoffe auszuspülen.

eine andere Faustregel besagt 0,3 Liter pro 10 Kg Körpergewicht

Du kommst nicht dadurch um das Wassertrinken herum, indem Du massenweise Tee und Kaffee trinkst. Die sind nämlich diuretisch, das heißt sie trocknen Dich aus

Omega-3 und Omega-6 sind Fettsäuren.

versuch´s mal mit Lebensmitteln, die reich an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren sind, wie etwa Lachs, Olivenöl, Keimen oder Nüssen - Nüsse vorher waschen! Es helfen auch Kapseln

Antioxidantien

Antioxidantien helfen, dem durch Verschmutzung, Sonne und Rauch verursachten Alterungseffekt entgegenzuwirken. Gerade Vitamin A ist ein guter Freund, indem es deine Hautzellen intakt hält. Außerdem reduziert es die Produktion von Sebum - dem Talg, der die Poren verstopft und zu Pickeln führt.

Nimm mehr Süßkartoffeln, Orangen, Grapefruit, Honigmelone, Papaya, Karotten, Spinat, Grünkohl, Leber und Lebertran auf Deinen Speiseplan! Sei aber vorsichtig falls Du schwanger bist, diese Art von Freunden sollte man nur in kleinen Dosen zu sich nehmen.

Vitamin C

Vitamin C ist ein anderer Antioxidant und hilft Deinem Körper dabei, Kollagen zu produzieren und zu erhalten - in Zitrusfrüchten, Kirschen, rotem und grünem Paprika, Brokkoli und Sojasprossen.

Zink

Vitamin C kommt am besten mit Zink. Wenn Du Dich also gerade mit Vitamin C versorgst solltest Du auch gleich ein paar Pekannüsse dazunehmen oder Kürbiskerne,Vollkornmehl, Roggenmehl, Hafermehl, Austern oder rotes Fleisch.

Vitamin E

Vitamin E ist ein weiterer Antioxidant und Deine Haut liebt es natürlich. Es hilft ihr, Feuchtigkeit zu speichern. Vitamin E steckt auch in vielen Cerealien (Schau mal auf der Packung nach der Liste der Vitamine!) und in Vitaminpräparaten.

Vitamin E kann man auch gegen die Altersflecke auf der Haut einsetzen. Einfach Vitamin E-Kapseln kaufen, aufpieken und auf die Haut reiben.

Und ab und zu tut der Haut auch ein Salzpeeling gut. Das reinigt auch energetisch.

Viel Erfolg und sag deiner Hausärztin, dass du an genetische Ticks nicht glaubst!

Was möchtest Du wissen?