Verhoben und jetzt starke schmerzen... Was tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Symptome sind typisch für eine starke Muskelverkrampfung.

Mit viel Wärme, sowie vorsichtigen Dehnungen kann es wieder lockerer werden. Viel Wärme soll aber nicht sehr heiss bedeuten, sondern gut erträgliche, angenehme Wärme über einen langen Zeitraum.

Falls Du eine elektrische Wärmedecke hast, benutze diese die ganze Nacht. Habe ich in meinen schlimmen Schmerzphasen so genutzt, hat immer gut geholfen.

Im TV sieht man häufiger die Werbung für Thermocare (glaub so heißt das). Das ist während der Arbeit gut zu nutzen.

Der Arzt darf Dir bei Diagnose starke Verkrampfung auch Fango mit anschließender Massage aufschreiben, auch das wirkt meist recht gut.

Aber auf Dauer solltest Du Dir eine leistungsfähigere Muskulatur aneignen, dann hast Du dieses Problem wahrscheinlich nicht mehr, denn starke Muskeln verkrampfen nicht so leicht. Also ein gutes Muskeltraining etwa 2 x pro Woche. LG

Es hat sich leider trotz Wärmesalbe nichts geändert. Mein Mann hat mich eben wieder mit Salbe eingerieben und ich spüre teilweise seine Finger gar nicht wenn er auf den Betroffenen Bereich drückt. Meinst du zum Arzt wäre vielleicht doch besser? 

1
@LillyCooper

Hallo LillyCooper,

zuerst meinen Dank für den Stern.

Also wenn Du an den betroffenen Stellen eine deutliche Minderung der Empfindungen hast, dann solltest Du doch tatsächlich baldigst zum Arzt gehen, denn dieses Symptom hat schon eine andere Qualität. 

Je nach Art der Empfindungsstörung unterscheidet man zwischen Empfindungslosigkeit der Anästhesie und der Hypästhesie, der Empfindungsverminderung.

Beides sind neurologische Probleme, die z.B. durch einen Bandscheibenvorfall  oder auch durch eine Bandscheibenvorwölbung entstehen können, - wenn nicht sonstige neurologische Erkrankungen vorliegen.

Das muss aber so rasch als möglich geklärt werden, damit die Nerven nicht durch eine Dauerdruckläsion einen bleibenden Schaden erleiden. Bleibender Schaden durch die Druckläsion würde bedeuten, dass die Empfindungsstörung bleibt, obwohl die Ursache/der Auslöser der Empfindungsstörung beseitigt ist. LG

0

Du kannst ja heute Abend die Wärmesalbe drauf machen, würde aber Morgen früh, zum Arzt gehen. natürlich kannst du auch heute Abend zur Notfallpraxis gehen, wenn du eine in deiner Stadt hast.

Wenn du eine Verspannung hast, hilft Wärme. Hier gibt es sehr gute Wärmepflaster in den Apotheken. Die Schmerzen müssten jedoch nach 2 bis 3 Tagen verschwinden. Falls nicht, hast du eine Blockierung. Hier kann dir ein Orthopäde oder Osteopath helfen. Gute Besserung.

Du kannst mal ein Essigbad versuchen. Eine Tasse Essig, normalen Haushaltsessig in eine Wanne geben und dann heißes Wasser zulassen, hineinsetzen und das Wasser so heiß stellen, dass du es gerade noch aushalten kannst. Stelle dir auch was zu trinken bereit, falls es dir nicht bekommen sollte, dann sofort kaltes Wasser zulassen. Ansonsten, wenn die Wanne voll ist 10 Minuten verweilen, Wasser abstreifen und in einem Badetuch 20-30 Minuten abschwitzen, dann kannst du dich wieder anziehen oder ins Bett gehen. Dieses Bad löst verkrampfte und verhärtete Muskeln.

Was möchtest Du wissen?