Verhindert Metoprolol einen Herzinfarkt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi Tim,

Nein, Metoprolol kann keine Herzinfarkte verhindern. Das Medikament sorgt dafür dass die Beta-Adrenozeptoren blockiert werden. Dadurch wird die Pulsfrequenz gesenkt sowie u.a die Erregungsleitungsgeschwindigkeit verringert.

Das Herz wird weniger gestresst wodurch der Puls (im Idealfall) auf einem angenehmen Level bleibt. 

Wenn es das Herzinfarktsrisiko eliminieren würde, wäre es so dass jeder solche Mittel einnehmen würde. Herzinfarkte entstehen durch Minderdurchblutungen, dagegen kann ein Betablocker nichts anrichten.

Bzgl ASS:

ASS wird manchen Patienten zum Schutz vor Herzinfarkte verabreicht ja, dennoch ist dies nicht für Jeder-Mann ratsam da die Risiken eine Magen/Darm oder Gehirn Blutung zu bekommen nicht unerheblich sind. Dieses Risiko sollte man nur eingehen wenn ein tatsächliches Risiko besteht.

Bei dir ist dies nicht gegeben da davon auszugehen ist dass dein Herz Gesund ist und da du sekundär noch recht Jung bist (Wenn 98 dein Geburtsjahr ist).

Du solltest lieber Froh sein dass du nicht auf eine dauerhafte Herz Medikation angewiesen bist.

Alles Gute!

Tim98 06.08.2017, 08:30

Ja ich habe ja betablocker bekommen da mein Herz zu schnell schlägst aber sonst regelmäßig. Hatte 110 schläge im Krankenhaus und seitdem habe ich betablocker und fühle mich ganz gut mit diesem.

Ja ist mir schon klar (: aber danke für die erklärung.

Ja also nicht sinnvoll zu nehmen. Bin 19 und wie gesagt eigentlich müsste mit meinem Herz alles okay sein, da ich nie was hatte bei vorsorgeuntersuchungen und wie gesagt die letzten beiden EKGs in Ordnung waren. Ach man dass macht mich alles fertig

0
Taigar 06.08.2017, 16:01
@Tim98

Ist denn im Vorfeld mal ein Langzeit EKG gelaufen? Nur Aufgrund dessen dass dein Herz eine Frequenz von 110 hatte im Krankenhaus halte ich Betablocker für nicht Indiziert.

Im Krankenhaus warst du sicher aufgewühlt und Ängstlich.

Betablocker sind keine Drops, wenn nicht unbedingt Erforderlich sollte man sie weglassen. Von daher besprich mit deinem Arzt ein Langzeit EKG zu machen, setz 48 Stunden vorher die Betablocker ab und schaut wie die Ergebnisse aussehen.

0

Nein, verhindern kann man einen Herzinfarkt durch Einnahme eines Betablockers nicht !

Es gibt eine minimale Verringerung des Risikos dafür.

Du hattest doch richtige Antworten schon bei Deiner ersten Frage bekommen !! Reichten diese Dir nicht ??

Tim98 05.08.2017, 17:11

Aber durch ASS oder? Aber die nebenwirkungen sind größer als der nutzen habe ich gelesen.

Welche Frage meinst du jz? Und da ging es nie un Betablocker?

Aber dennoch danke für deine Antworten :) 

0
Tigerkater 06.08.2017, 16:49
@Tim98

Für  ASS ( Thrombozytenaggregationshemmer ) gilt das gleiche, es verhindert keinen Herzinfarkt, minimiert nur gering das Risiko einen zu bekommen.

In niedriger Dosierung sind die Nebenwirkungen gering. Besser ist es auf jedenfall dann das ASS-protect zu nehmen. Wird erst im Dünndarm aufgenommen und lässt die Magenschleimhaut in Ruhe !!

0
Tigerkater 07.08.2017, 17:17
@Tim98

Entschuldige, ich habe noch einmal nachgesehen :

Ein User namens Socklover007 hat auf gutefrage am 5.8. eine Frage genau gleichen Inhalts gestellt !!!

0

Was möchtest Du wissen?