Schmerzen im Stirnbereich: Verengte Ader?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Na, hier geht ja einiges durcheinander...

Schmerzen im Stirnbereich deuten eher auf ein Problem mit der Stirnhöhle, z.B. bei unzureichender Belüftung derselben, Entzündung, Erguss...Eine Sache für den HNO.

Das Platzen einer Ader kündigt sich nicht vorher an.

Stirnkopfschmerzen sind keine Vorboten eines Schlaganfalles.

Kopfschmerzen können Ausdruck einer Sinusvenenthrombose (verengte oder verschlossene Venen des Gehirnes) sein, aber das ist andersherum gesehen eine extrem seltene Ursache von Kopfschmerzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?