Verdauungsbeschwerden von Fisch?

4 Antworten

Du schreibst "...Beschwerden gehabt...".

Bevor jemand einen wirklich zutreffenden Tipp/Rat geben kann, solltest Du die "Beschwerden" erst mal exakt definieren, denn von häufigem, fischigen Aufstoßen, über Übelkeit und Bauchkrämpfen, bis hin zu wässrigem Durchfall, kann sich jeder was anderes vorstellen.

Eine möglichst exakte/zutreffende und damit hilfreiche Antwort bedingt eine exakt formulierte Frage.LG

Das kann schon sein, das du Verdauungsbeschwerden vom Fisch bekommst.

Ich selber hatte das auch, immer wenn ich Fisch im Restaurant gegessen hatte, kam ich nicht mehr nach Hause, es war fürchterlich.

Du solltest dich mit kleinen Portionen dran gewöhnen, so habe ich es auch gemacht, jetzt geht es mit dem Fisch.

Übrigens ich bin zu 90% Vegetarierin. Esse nur selten Fleisch.

Es ist generell so, dass Fleisch/Fisch länger im Magen-Darm-Trakt verweilt als Gemüse. Im Magen wird zum Verdauen von tierischen Fetten außerdem eine andere Zusammensetzung der Magensäure benötigt, als es bei Obst oder Gemüse der Fall ist.  Da du schon längere Zeit Vegetarier bist, ist dein Körper das Verdauen von Fisch nicht mehr gewöhnt. Es gibt aber auch Menschen, die keinen Fisch vertragen. Dies kann sich sicherlich auch erst nach einer langen Zeit der Abstinenz einstellen. Übrigens dauert es etwa 6 Tage lang eh tierische Fette aus der Nahrung die Lymphe wieder verlassen haben.

Wie lange würde es denn ungefähr dauern bis mein Körper sich wieder daran gewöhnt (wenn ich z.B. 1-2 Mal pro Woche Fisch esse)? Ab wann ist es wahrscheinlich, dass die Beschwerden von einer Unverträglichkeit und nicht von einer evtl. Gewöhnung ausgelöst werden?

0
@gemige

Du kannst mit einem Prick (Allergie-) Test beim Arzt überprüfen lassen, ob du eine Unverträglichkeit gegenüber Fisch hast. Ansonsten sehe ich das ganz pragmatisch, was einem nicht gut tut, sollte man lieber meiden.

0

Dürfen Schwangere Lachs roh essen?

Ich habe gehört, das Schwangere kein rohes Fleisch essen dürfen. Ist das auch bei Fisch so? Ich wollte nämlich morgen ein Geburtstagsfrühstück mit Lachsbrötchen machen. Meine Freundin ist nur schwanger und ich habe mich jetzt gefragt, ob sie den Lachs roh überhaupt essen darf? Sonst muss ich mir schnell eine Alternative überlegen.

...zur Frage

Wie lange kann man gegrilltes Fleisch bedenkenlos essen?

Manchmal bleibt beim Grillen etwas übrig, wir grillen das Fleisch dann aber immer gleich mit und essen es dann kalt, manchmal später am selben Abend, manchmal aber auch am nächsten Tag. Ist das so in Ordnung oder kann es am Folgetag schon leicht verdorben sein, ohne dass man es schmeckt? Wie lange kann man gegrilltes Fleisch essen, also wenn es wirklich durch ist?

...zur Frage

Müssen sich Verdauung von Vegetariern erst wieder an Flisch gewöhnen?

Nehmen wir mal ein ein Vegetarier möchte wieder Fleisch essen. Muss sich die Verdauung erst wieder daran gewöhnen? Sollte man es dann langsam angehen lassen? Und falls ja, was hat sich bei der rein pflanzlichen Kost denn bei der Verdauung geändert?

...zur Frage

Kann man sich an Hülsenfrüchte gewöhnen?

Kann man sich eigentlich verdauungstechnisch an Hülsenfrüchte gewöhnen? Ich vertrage das eigentlich nicht und es führt bei mir regelmäßig zu starken Blähungen. Meine Freundin isst das aber so gerne und deshalb kommt es immer mal wieder dazu, dass wir das essen, kann da irgendwann eine Gewöhnung eintreten, dass man keine Blähungen mehr hat?

...zur Frage

Ist meine Ernährung ungesund?

Das Problem: Ich bin seit einiger Zeit Vegetarier und kann und konnte nie kochen.

Ich esse meistens zwei "Hauptmahlzeiten" am Tag. Bis jetzt besteht das aus Cornflakes, Brötchen mit Aufstrich oder Haferflocken zum Frühstück und vegetarischen Fertig-Gerichten am Abend z.B Vegetarische Schnitzel, Falafel, Spaghetti usw.

Als Beilage versuche ich immer etwas Gemüse zu essen, Tomaten, Gurken, Radieschen etc.

Und zwischendurch esse ich etwas Obst als Snacks, Banane, Apfel, Melone, Orange und was es noch so alles gibt. Meistens schaffe ich aber nur eine Banane und 'ne halbe Orange am Tag.

Ich esse auch jeden Tag etwas kleines aber feines zum Nachtisch. Wie Pudding, Milchschnitte, was halt so bei mir gerade im Kühlschrank da ist.


Ist meine Ernährung so noch in Ordnung? Sollte ich irgendetwas ändern? Ich habe komischerweise in den letzten Wochen drei Kilo abgenommen (Kann aber auch am Sport liegen).

Früher hab ich wirklich fast nur Fast-Food und gar kein Gemüse oder Obst gegessen, litt auch sehr häufig unter Vitamin-Mangel.

Ich kenn mich mit Ernährung und so überhaupt nicht aus, deshalb brauche ich euren Rat :)

Ich bedanke mich für eure Hilfe :)

...zur Frage

Sind Verdauungsbeschwerden bei der Metformin-Einnahme zu Beginn normal?

Ich habe gegen meinen Typ-2-Diabetes Metformin verschrieben bekommen. Nun nehme ich es 2 Tage und habe ziemliche Verdauungsbeschwerden, in Form von Übelkeit und leichtem Durchfall, auch ein wenig Bauchschmerzen. Sind diese Beschwerden zu Beginn der Einnahme normal oder kann ich davon ausgehen, dass diese Symptome bleiben und ich das Medikament nicht vertrage?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?