Verdacht auf Lungenkrebs?!

1 Antwort

auf jeden fall abklären mit dem ct. versuche am besten eine Überweisung für ein pet ct zu bekommen. mit einem pet kann man krebserkrankungen ab 0,5 mm erkennen .

Welche Krankheit steckt dahinter??

Hallo

Ich hoffe es ist jemand unter euch, der mir vielleicht weiter helfen kann, da meine Ärztin irgendwie nicht geeignet ist.

Ich 20 w, habe seit ca. 3 Jahren Husten. Seit einem Jahr allerdings bin ich jeden Morgen richtig "verkühlt", total erschöpft und mache beim Atmen Pfeif bzw Rasselgeräusche. Im Laufe einer halben bis Stunde verbessert es sich und ich huste ganz "normal" weiter über den Tag hinweg(habe das immer als Raucherhusten abgetan).Immer öfter muss ich so stark husten das ich einen Brechreiz bekomme und mich übergebe :-/

Dazu kommt das ich selbst bei 5 Stiegen schon ausser Atem bin. Was auch an meinen 25 Kilo Übergewicht oder an ca. 1 Schachtel Zigaretten pro Tag liegen könnte ... Seit ein paar Monaten hab ich auch ab und zu Schwindel "Anfälle" Wenn ich schnell aufstehe oder mich runter bücke um etwas aufzuheben,dreht sich momentan alles und ich habe das Gefühl zu kippen.. Was ich Gott sei Dank nicht tue..!

Weitere Symptome : Oft Verkühlungen,manchmal Kopfschmerzen, manchmal Atemnot kurz vor dem Einschlafen,selten Rippenfellentzündung,Bronchitis, Oft Atemnot bzw. Druck beim Brustkorb..schlechtes Einschlafen,oft Gelenks und Rückenschmerzen.

Ich gehe in den nächsten 2 Wochen zum Lungenfacharzt und lasse (von meiner Ärztin nach genannten Symptomen verschrieben) einen Lungenfunktionstest machen. Allerdings ist das laut ihrere Meinung,nichts wogegen man allzuviel machen kann.

Auf mich wirkte das einfach herablassend bzw. Abtuend. Ich bin erst in ca 8 Tagen wieder Versichert bzw ist meine E-card wieder aktiv,drum kann ich momentan keinen anderen Arzt aufsuchen.

Hoffentlich kann jemand mit diesem WirWar etwas Anfangen und kann mir etwas weiter helfen.

Danke schonmal :-)

...zur Frage

Röntgenbild verstehen

Röntgen-Thorax auf 2 Ebenen

Der Brustkorb ist intakt, die Thorxweichteile symetrisch. Das rechte Zwerchfell normal gewölbt,der rechte Randwinkel frei. Das linke Zwerchfell abgeflacht, normal großes Herz. Die Hili symmetrisch. Die Lunge bds. ausgedehnt.Das Gefäßband altersentsprechend. Das Mediastinum nicht verbreitert.

Beurteilung: Sinus Adhärenz links. Der übrige Kardiopulmonalbefund unauffällig.

Die Fragestellung war "Belastungsdyspnoe", das ich beim Kardiologen den Belastungstest nicht mal in Stufe 2 schaffte. Ich bin weiblich, 49 Jahre und habe Atemnot nach Belastung (zb Treppe steigen oder Tanzen) seit ca. 15 Jahren. Bei 75 Watt hatte ich einen Blutdruck von 205/90. Mein Kardiologe prognostizierte mir das Chronic Fatigue Syndrom, aber das ist eine reine Ausschlussdiagnose.

1990 hatte ich nach einem Autounfall einen Pneumothorax mit anschließender Zwerchfell-Brustfell-und Bauchfellentzündung, da die Drainage damals "verrutschte" und einfach mit "Desinfektionsspray " von der Krankenschwester gesprüht und wieder zusammengedreht wurde. Dadurch haben sich wohl Keime ergeben und ich musste zum Schluss punktiert werden ( halber Liter Flüssigkeit aus der Lende). Erst dann konnte ich wieder atmen. Danach bei zwei Erkältungen auch wieder Lungenentzündung, die letzte davon wieder mit Rippenfell gepaart.

Aufgrund dieser Geschichte vermutete ich immer wieder , das meine Atemnot nach Belastung von der Lunge herrühre, aber anscheinend sei die Lungenschwarte in Ordnung.( Wurde vor 2 Jahren daraufhin geröntgt).

Nun, der Kardiologe konnte auch das Herz ausschließen ( ich habe eine angeborene Fettstoffwechselstörung) und die Lunge sei es angeblich auch nicht, frage ich mich, was dieser Befund denn nun genau aussagt?

Meine Hausärztin "verwaltet" die Berichte nur-- wenn ich genau nachfrage, dann kommt immer nur : alles ok, und dabei "überfliegt" sie die Texte nur. Selbst beim Kardiologen sagte sie dies, erst als ich sie darauf hinwies, dass ich nicht mal Stufe 2 auf dem Fahrrad schaffte, schaute sie genauer hin und überwies mich dann zum Röntgen (s.o.)

Kann mir jemand weiterhelfen, was Sinus Adhärenz genau heisst? Kann daher doch die Atemnot kommen, auch wenn ich keine Pleuraschwarte habe?

Ich weiss nicht mehr weiter......;-(

Übrigens: eigentlich sollte Kollagenose ausgeschlossen (wegen CFS) werden- aber die Hausärztin schrieb halt nur als Fragestellung Belastungsdyspnoe.

Muss ich jetzt nochmal mit einer neuen Fragestellung geröngt werden?

Vielen Dank, das Ihr Euch die Zeit genommen habt zum Lesen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?