Verdacht auf EBV Virus

1 Antwort

Hallo George,

es ist schwierig Deine Frage zu beantworten. Das Problem ca. 40 Prozent der Kinder und 80 - 90 Prozent der Erwachsenen trägt das EBV - Virus in sich! Du schreibst nun von Symptomen - die Symptome können aber deutlich schlimmere Auswirkungen haben als Müdigkeit, Lethargie. (man schreibt von Nierenproblemen bis hin zu Nervenschmerzen).

http://www.labors.at/cocoon/ddext/?id=665&local=0

Man kann unter EBV-Antikörper bei Laborlexikon(de) das Wichtigste zu den Werten finden.( EBV-(VCA)-IgM-ELISA) usw.

  • EBV-CA-IgG:< 20 RE/ml
  • EBV-CA-IgM: Ratio: < 1
  • EBV-EBNA-1: < 20 RE/ml
  • EBV-EA-D: < 20 RE/m

Die EBV-EBNA-1: sind am Anfang (ersten drei vier Wochen) einer Infektion nicht nachweisbar. Erst später sind sie nachweisbar. Das heißt Du hast schon länger eine Infektion!
Wenn Dir noch etwas zum Thema unklar ist dann kannst Du hier im Forum ht-mb(de) unter ((Sonstige Themen - Sonstige Gesundheitsthemen- EBV)) sehr viel zu dem Thema lesen. Oben Diskussionsforum anklicken. Auch unter Dr. Gumpert - Epstein-Barr-Virus findet man Einiges.

VG Stephan

Humangenetische bez. Endokrinologische Laborwerte Was sagen einem diese Werte ?

Guten Tag , :-)

ich war zu einer Humangenetischen Beratung und habe nun Laborergebnisse bekommen mit denen ich nicht wirklich viel anfangen kann . Leider kann ich bis in 14 Tagen niemanden erreichen der mir da mal was zu sagen kann . Vielleicht gibt es ja hier jemanden dem solche Werte was sagen :-)

Ich würde mich sehr über Antworten freuen :-) Danke im vorraus :-)

Auffällige Laborwerte: Fibrinbindung und vernetzung

Fibrinogen nach Clauss 501 md/dl

Faktor XIII 152 %

Plasmatische Thrombophilie

Protein C Akt. chromagan 150 %

Anti-Cardiolipin - AK IgG 14,8 IU/ml

Anti ß2- Glykoprotein I-AK Ig 5.1 IU/ML

MPV 10,8 fl

Exogenes Gerinnungssystem

Quik >130 %

Faktor II 141 %

Faktor V 145%

Faktor VII 156

Faktor X 164

Endogenes Gerinnungssystem

aPTT 29,7 sec

Faktor IX 140 %

FaktorXI 142 %

Faktor XII 130 %

Eisenstoffwechsel

Ferritin 486,0 ng/ml

...zur Frage

Blutwerte bzgl. EBV, Lues, Borelliose

Guten Tag zusammen, derzeit plagen mich folgende Symptome: Abgeschlagenheit/Müdigkeit, Nachtschweiß, tlw. starke partielle Kopfschmerzen mit wärmegefühl, desweiteren vor ca. 5 Monaten starke Grippe mit Mandelentzündung sowie zwei Hörstürze in den letzten zwei Monaten.

Folgende Blutwerte sind bei mir auffällig:

Kreatinin: 0,56 mg/dl
GFR (MDRD) 177,8 ml/min
Lues(TPPA) >1:10240
VDRL 1:16
EBV-IgG(EIA) 158 AU/ml
EBV-IgM >140 AU/ml
Bor-IgG Screen 16,4 U/ml
Bor-IgM Screen 6,8 U/ml

Über informative und hilffreiche Antworten vorab vielen Dank

Beste Grüße

...zur Frage

Seit 2 Jahren die selben Beschwerden - was tun?

Hallo liebe Schwarm Intelligenz Ich habe Seid 2 Jahren Beschwerden. Manchmal schwerer manchmal leichter. Ich liste diese mal auf: Augentrovkenheit Morgens verklebt Tränen Mund trocken Nasenschleimhaut gereizt entzündet / puckert Zahnfleisch puckert Vaginal After Jucken / (kein Pilz / keine hämoriden ) kommt und geht.. Müdigkeit Gelenkschmerzen Antriebslos Hitzewallungen Ab und zu stechen im ohr Im Sommer Ausbleiben der regel Magenschmerzen Blähungen Blasenschwäche/ entzündungsgefühl g Schluckbeschwerden ab und zu

Mein hno Arzt hatte mich nur auf sinusitis immer behandelt. Aber ct war unauffällig und cortison spray hat mich geholfen. Hatte die Vermutung da ch immer das Gefühl einer Entzündung in der Nase habe Dazu kommen aber die trockenen tränenden Augen. Das Jucken an den Schleimhäuten im Intimbereich und After und puckern des zahfleisch. Magenschmerzen und verdauungsprobleme ebenso. Das geht nun 2 Jahre .. Und ich werde wahnsinnig. Was kann ich tun? Was ist das?!
Vielen Dank!!

...zur Frage

Blutwerte Influenza-Virus IgG und IgA , was ist das ?

Einen schönen guten Abend . Kämpfe jetzt schon seit 3 Wochen mit ner Grippe. Am Montag wurde mir Blut abgenommen zwecks Influenz testen, gestern bekam ich nun die Ergebnisse. Nun kapiere ich es nicht ganz und im Internet finde ich zwar allerhand Blutwerte, aber kaum etwas zu Influenzaviren- Tests, bzw. Deutung.

Meine Ärztin hat mich angerufen und gesagt, dass die Influenza B Test positiv war, dann habe ich mir die Ergebnisse faxen lassen. Eine Erklärung bekam ich nicht. Meine Erbebnisse sind:

Influenza B Virus AK IgA (EIA) unter 10 nicht nachweisbar, 10-15 zweifelhaft, über 15 nachweisbar...................mein Wert ist 6

Influenza B Virus AK IgG (EIA) unter 10 nicht nachweisbar, 10-15 zweifelhaft, über 15 nachweisbar...................mein Wert 33.

Nun meine Frage warum ist es im 1 Wert IgA quasi nicht nachweisbar und im 2 Wert IgG nachweisbar. Was ist der Unterschied ?

lG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?