veränderte Dioptrin

1 Antwort

Eine viertel Dioptrie ist wirklich nicht viel. Ich glaube nicht, daß die Augenärztin Euch abwimmeln wollte. Vielleicht meinte sie es sogar "extra gut", weil eine Viertel Dioptrie fürs Autofahren wirklich unerheblich ist und allein deshalb keine neue Brille hermüßte.

Entscheidend ist aber doch, ob sich die geänderte Sehschärfe bei der Präzisionsarbeit Deines Sohnes störend bemerkbar macht. In diesem Fall solltet Ihr noch einmal - mit dieser Begründung - mit der Augenärztin sprechen und um eine neue Verordnung bitten. Wenn sie diese verweigern sollte, muß sie Euch einen konkreten Grund dafür nennen.

Das war der Grund des Besuches beim Augenarzt. Er klagt darüber, daß er nicht mehr richtig sehen kann. Leider habe ich heute morgen niemand erreicht. (wegen Abrechnung geschlossen)

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich werde es morgen zum neuen Quartal nochmal versuchen.

0

Was möchtest Du wissen?