Verändert eine schwere Herz-Aorten-OperationdiePsyche?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In einem Artikel von H.J.Meffert mit dem Titel "Lebensqualität nach Herzoperationen" wird auf diese Problematik eingegangen:

"Eine psychische Realität ist, dass kein anderes Organ emotional so befrachtet ist wie das Herz. Im Alltag, in der Umgangssprache und in der Literatur ist es seit Jahrtausenden fast weltweit Symbol und Metapher für die Liebe und das Leben, für Kraft und Stärke, der Ort des Fühlens und Denkens, der Sitz der Seele, Liebe und Persönlichkeit.

Die emotionale Überfrachtung des Herzens bleibt nicht ohne Auswirkungen auf die Psyche. Alle Herzpatienten empfinden Ängste um ihr Herz, oftmals Todesängste, sei es durch Luftnot und Erstickungsgefüle, sei es durch Angina- oder Vernichtungsschmerz.

Nach Herzoperationen zeigen sich wie bei sonst keiner Patientengruppe Ängste und depressive Verstimmungen in psychopathologisch auffälliger Weise....

Durch die psychische Befrachtung des Herzens sind Herzpatienten ein besonders sensibles Klientel...

Die Forschungsergebnisse und die Praxis lehren, was das hochsensible Klientel herzchirurgischer Patienten über eine hervorragende Chirurgie als Basis benötigt, um eine langfristige gute Lebensqualität zu erreichen:

  • eine perioperative stabile soziale Einbindung möglichst durch Partner, Familie, Freunde, oder zumindest aber durch eine klinische Bezugsperson

  • Förderung der Selbstständigkeit und Selbstsicherheit durch das Übertragen von Eigenverantwortlichkeit im Behandlungsprozess

  • eine perioperative zuverlässige Verfügbarkeit von Krisenintervention und supportiver Hilfe in psychisch labilen Phasen

  • die langfristige Verfügbarkeit von angeleiteten Selbsthilfegruppen für Körper und Seele, wie z.B. Koronarsportgruppen und Herzhilfevereinen, um Lebensqualität stetig zu verbessern und dauerhaft zu bewahren."

(http://www.springerlink.com/content/705ctjcwfvvcd2kv/fulltext.pdf)

Ich hoffe, das diese Hinweise Dir und Deiner Familie in dieser schwierigen Zeit helfen.

Alles Gute!

bin so deprimiert und brauche dringend einen rat.. bitte um hilfe

hey Leute,

ich habe ein riesiges Problem und zwar bin ich seit längerem ziemlich oft meist grundlos deprimiert. Ich bin 17 Jahre alt und hatte eigentlich immer ein super Leben. Habe mich immer gut gefühlt. Seitdem vor zwei Jahren zwei wichtige Familienmitglieder und drei Bekannte gestorben sind (alle nacheinander durch Krankheit) und ich letztes Jahr meine Freundesclique verloren habe (das mich ziemlich verletzt hat) fühle ich mich nicht mehr so wie ich einmal war. Ich bin seitdem sehr oft deprimiert und fühle mich müde. Seit kurzem stelle ich auch noch fest das sich meine Gedanken total verändert haben. Damit meine ich das ich tausende von Gedanken in meinem Kopf habe und nicht mehr klar denken kann. Ich kann mich nicht mehr auf eine Sache konzentrieren und es fällt mir sehr schwer jemandem zuzuhören, weil ich mich darauf einfach nicht so gut konzentrieren kann (muss mich anstrengen zuzuhören). Weil ich mich nicht mehr so gut konzentrieren kann, muss ich das 11 Schuljahr jetzt auch noch wiederholen, da meine Noten sehr schlecht geworden sind. Außerdem kann ich mir Dinge nicht mehr so leicht merken und ich fühle mich als wäre ich manchmal in einer ganz anderen Welt. Ich habe große Angst meine Freunde zu enttäuschen und zu verlieren, weil ich so still geworden bin. Ich war ein ziemlich lustiger Mensch und konnte viel erzählen, aber das ist irgendwie nicht mehr so. Bin so still geworden, obwohl ich es gar nicht möchte. Mittlerweile fühle ich mich einfach nur noch dumm und wertloser als alle anderen. Wenn ich Nachts im Bett liege würde ich einfach mal gerne losweinen und alles rauslassen, aber irgendwie kann ich seit längerem nicht einmal mehr darüber weinen. Ich würde so gerne wissen was los ist, weil so langsam bringt mich das in Verzweiflung. Ich bekomme nichts mehr wirklich geregelt und habe so große Angst jemand weiteren zu verlieren oder das jemand auf mich sauer wird.

Kann mir vielleicht irgendjemand sagen was das sein könnte und was ich machen kann? Ich hab Angst das es schlimmer wird. Tut mir Leid für den langen Text. Hoffe auf Antwort. Danke!

...zur Frage

Hochsensiblität!

halle liebe leute!!

manchmal denke ich das ich verrückt werde... ich fühle mich schnell überfordert, mache mir ständig über alles gedanken, stresse mich sehr und fühle mich sehr gestresst..wenn ich mir zuviel aufbrumme fühle ich mich so gestresst und überfordert und kann einfach nicht mehr das ich weinen muss..obwohl ich eig viel zeit habe so wie andere jumge freuen ohne eigene wohung ohne kinder doch manchmnal ist es echt viel was eig nicht viel ist,, ich mache es mir und meinen freund manchmal wirklich sehr schwer da ich alles auf die goldwaage lege, ich zu hohe ansprüche hab und ich meine traumwelt in der beziehung ausleben möchte.. ich bin ein sehr fühlender mensch ich merke wenn mich jemand anlügt und so weiter.. mir kommen schnell die tränen wenn meine gefühle mich überkommen.. ich interessiere mich sehr für alles übernatürliche aber nicht fanatisch.. ich habe in den letzten jahren viele probleme gehabt kreisrunden haarausfall, schilddrüse, hautausschläge, chronische magenschleimhautentzündung, hautauschläge.. ich habe sehr oft bauchschmerzen und wenn ich mich mal ärger habe ich am nächsten tag gleich den ganzen finger voll mit ausschlag.. ich wollte letztens im internet nachgucken ob es hilfe für mich gibt weil ich schon manchmal denke ich wäre verrückt und anders aber dann bin ich auf das thema hochsensiblität gestoßen und mit vielen dingen davon kann ich mich identifizieren .. hat jemand erfahrung mit solchen menschen? könnte das auf mich zutreffen? gibt es dafür hilfe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?