Verändert Cannabis die Persönlichkeit?

1 Antwort

Ich bin mir nicht sicher wie weit es überhaupt möglich ist solche Persönlichkeitsveränderungen wissenschaftlich festzustellen und einzuordnen.

Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass die Menschen da extrem unterschiedlich darauf reagieren. In der Pubertät ist dauerhafter exzessiver Konsum aber in jedem Fall eine äußerst schlechte Idee.

Es muss nicht am Kiffen liegen. Lethargisch und gleichgültig werden die Leute auch aus anderen Gründen. Aber der Schluss liegt nahe, dass da etwas im Argen liegt. Genauso kann es aber auch andere Gründe haben. Vielleicht hat er gerade ein mentales Problem das sich eben auch dadurch manifestiert, dass er angefangen hat zu Kiffen. Probleme mit Depressionen oder andere Motivationsprobleme könnten eine Rolle spielen. Viele, oft sehr intelligente Leute, leiden auch unter Zynismus sozusagen als Probleme ihres Charakters. Der kann auch antriebslos und gefühlsverarmt machen.

Drogenprobleme sind meist eben nicht nur Drogenprobleme. Da spielt vieles eine Rolle.

Was möchtest Du wissen?