Vater ist nah Herzinfarkt und Bypass-Op ständig müde - wie hoch ist das Risiko ?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich vermute es bekommt betablocker gegen hohen Blutdruck...jetzt ist der Blutdruck vielleicht bein bischen zu viel runtergedimmt...vielleicht sollte die Dosis angepaßt werden

wenn er jetzt viel Bärlauch ißt und dieses Knoblauchelexier trinkt...dazu noch ab und an einne Venentee (Buchweizentee) trinkt...dann könnte er bald zu einer niederigere Sommerdosierung übergehen...in den Wintermonaten stiegt das Infarktrisiko wieder und man merkt dass der Blutdruck steigt..und da sollte man wieder höherdosieren.

SONNE und Solarium...Bärlauch, Knoblauch...Bewegung..viel Wasser trinken...morgens gemüsebrühe mit Meersalz peppt den Kreislauf

  1. 30 geschälte Knoblauchzehen+5ganze BIOzitronen MIT Schale
  2. zerkleinern auf 1 Liter mit Wasser auffüllen -pürieren
  3. auf dem Herd einmal aufkochen (kurz!) abkühlen lassen
  4. abseihen /seihtuch
  5. auf 2 0,5 Liter-Flasche auffüllen
  6. im Kühlschrank lagern
  7. morgens und abends ein schnapsglas voll trinken

Senkt den Blutdruck spürbar, schmeckt gut udn riech fast gar nicht

Ist Redbull eine Gefahr für die Herzfunktion?

Häufig meint man das Herz schlägt nach Redbull schneller und hektischer? Ist also redbull eine Gefahr für Menschen , die sowieso schon ein erhöhtes Herzinfaktrisiko haben?

...zur Frage

Lieber den Notarzt rufen oder am Montag zum Arzt?

Also, ich habe erst vor kurzem eine Frage gestellt, in der ich meine Beschwerden bezüglich meines Herzens und Kreislaufs beschrieben habe. Nach den Antworten habe ich beschlossen, nochmal zum Arzt zu gehen, es ist aber WE - also muss ich bis Montag warten. Jetzt sind aber neue Beschwerden aufgetreten, die mich etwas beunruhigen. Ich hatte gestern Nachmittag Fieber und wieder mal Herzrasen und ein starkes Stechen im unteren Bereich des Brustkorbs. Heute früh ging es mir besser - hab ordentlich viel getrunken, konnte aber die Nacht wegen Unruhe und Atemnot nicht durchschlafen. Dann war ich heute für 5 Minuten im Kaufland und auf einmal war mir ganz kalt und schwindelig und ich war totenblass. Wieder zu Hause und in Ruhe habe ich eher wieder das Gefühl mir ist zu warm (also als würde meine Haut glühen). Außerdem kommt so ein unangenehmer drückender und ziehender Schmerz im linken Hals dazu. Und jetzt mache ich mit doch wieder Sorgen. Ich werde so oder so am Montag zum Arzt gehen, aber sollte ich vllt in Erwähgung ziehen den Notarzt zu holen? Ich habe Angst und bin erschöpft. Aber ich bin gerade erst 18, da kann man ein Herzproblem doch fast ausschließen oder? Mache ich mir zu viele Sorgen?

P.S.: Ich bin weiblich, 18, Normalgewichtig, rauche und trinke nicht, nehme nicht die Pille und kann ausschließen, schwanger zu sein. Außerdem mache ich gerade mein Abitur. Ich habe jetzt seit fast 2 Wochen Schwindelgefühle, Herzrasen, Schlafstörungen und Unruhe/Angst, war auch einmal beim Hausarzt - es wurde aber kein EKG oder Bluttest gemacht, worauf ich am Montag bestehen werde.

Bitte gebt mir Rat! Danke im vorraus und LG Tally

...zur Frage

Kalter Schweiß seit 24 Stunden. Angst. was ist die Ursache?

Moin,

ich war gestern Abend beim Sport. Bei dem Wetter sicherlich nicht das beste aber naja. Danach war ich total fertig und klitschnass geschwitzt und hatte Kreislaufprobleme. Seit dem habe ich eine kalte Stirn und kalten Schweiß auf der Stirn. Auch sah ich heute Tagsüber recht blass aus und fühlte mich auch nicht alzu fit. Desweiteren war mir immer wieder Übel im Laufe des Tages. Habe eben mal gegoolet und gesehen das derartige Symptome z.B. für einen Herzinfarkt stehen könnten. Bin mir jetzt unsicher was ich machen soll da es schon so spät ist und keine Praxis mehr auf hat. Wirklich ins Krankenhaus gehen?

Ist es denn überhaupt möglich über einen Zeitraum von mehr als 24 Stunden einen Herzinfarkt zu haben oder muss ich mir dahingehend keine weiteren Sorgen machen?

Vielen Dank für eure Antworten im Vorraus!

...zur Frage

Blutdruck und Puls

Hallo

Ich bin schon längere Zeit sehr müde und liess deshalb vom Arzt mal mein Blut kontrollieren und die Schilddrüsenfunktion. Da ist aber alles in Ordnung. Meiner Ansicht nach kann nur noch der niedrige Blutdruck und der langsame Puls dafür verwantwortlich sein (alles andere wurde vom Arzt ausgeschlossen).

Meine durchnittlicher Blutdruck liegt ca. bei 90 / 70 und der Puls zwischen 45 und 50. Seit ein paar Tagen ersetzte ich meinen geliebten MIttagsschlaf mit Sport, was mich nur halbwegs erfreut, aber ich erhoffe mir etwas weniger müde zu sein.

Habt ihr sonst noch Ideen wie ich Blutdruck und Puls etwas höher bringe?

Danke!

...zur Frage

Psyche oder Körper?

Ich schreibe das jetzt, weil es mir wiederholt, nach einem kleinen Spaziergang seltsam geht, eine Gangunsicherheit, Schwäche und Augenbrennenmüdigkeit bzw brennen.

Ich verspüre bei der kleinsten Anstrengung, egal ob Fußball spielen oder Radfahren, unangenehmen Symptome. Es reicht schon ein Spaziergang, mein Hals/Mund wird trocken, meine Augen werden dann ebenfalls trocken und müde, ich verspüre Schwächegefühle, sowie eine Gangunsicherheit, eine Art Schwanken wie auf einem Boot.

Einmal habe ich nach einer kurzen Fahrt von 15 Min., morgens nach dem Aufstehen angefangen am ganzen Körper zu zittern, hatte kalte Hände, Nase, Füße, Beine wie Wackelpudding, starkes Augenbrennen.

Ansonsten leide ich auch in Ruhzuständen unter phasenweise Schwindel und Unwohlsein, gepaart mit übelriechenden Winden. Bis vor wenigen Jahre hatte ich das noch nie.

Kürzlich war ich beim Allergologen, der stellte fest, dass ich Allergiker bin gegen

-Frühblüter -Hausstaub -Gras

Er gab mir ein Nasenspray und Augentropfen und das wars. Gebracht hat mir das ganze nix, ich habe auch keinen allergischen Schnupfen, oder sonst was. Ich weiß jetzt nicht wie ich in dem Punkt weiter forschen soll, glaube irgendwie fest an eine Allergie, aber habe Angst, ob es vlt sogar eine Herzkrankheit ist.

Überprüft wurde das jedoch schon 2014

-Langzeit EKG -Normal -Auch schon Belastungs EKG im Jahr 2011 -Blutprobe -Wegen der erwähnten Darmprobleme (übelriechender Winde) wurde auch schon eine Magen/Darmspiegelung gemacht -Vitamin D (war grenzwertig, nehme Pillen, aber kaum Besserung nach 6 Monaten)

-Neurologie ---->EEG, Kernspind vom Kopf, kein Befund 

-Schilddrüse (Thyroxin 50) Hat nie was gebracht, die Werte sind auch da nicht auffällig, mit diesen Werten sollten keine solcher Symptome auftreten heißt es von den Ärzten.

Ich laufe von Arzt und Arzt, keiner weiß warum ich unter diesen Symptomen leide. Ich werde noch verrückt. Hat jemand eine Idee?

...zur Frage

Plötzliche extreme Müdigkeit

Hallo,

also ich leider seit heute Nachmittag unter einer extremen Müdigkeit und egal was ich mach ich werde nicht munter. Heute früh war ich beim Frauenarzt, der auch feststellte dass mein Blutdruck mit 90 zu 50 viel zu niedrig ist. Letzte Woche war er aber noch normal. Woran kann dasliegen und vor allem warum bin ich soo müde? Hab wirklich Angst mich gehen zu lassn und ein zuschlafen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?