Vater hat ein... Agressionsproblem? Ist es das?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne das Problem, mein Vater war damals auch so, aber bei ihm kam es durch seine Alkoholsucht. Er hat mir auch eine Tomate mal ins Gesicht geschmissen. Klar ist das krankhaft und solche Typen sind unberechenbar.

Die Widersprüche, die manche hier ansprechen liegen darin, dass Du in Deinen ersten Fragen geschrieben hattest, dass Deine Eltern gertrennt sind. Und hier kommt es so rüber, als ob er bei Euch leben würde. Er bräuchte wohl eine Psychotherapie, um seine Aggressionen unter Kontrolle zu bekommen. Aber ob er das einsieht und freiwillig macht, ist die andere Seite. Das Deine Mutter ihn immer wieder bei sich aufnimmt, ist nicht zu verstehen und nicht nachvollziehbar. Ihr seit die Leidenden an der ganzen Geschicht und so wie Mahut es schon schrieb, würde ich Euch raten, sich ans Jugendamt zu wenden. Das könntet ihr ja erstmal ganz anonym machen. Liebe Grüße von schanny

Mh, ja stimmt, über die Wiedersprüche daran hab ich nicht gedacht :c Nein, er wohnt ja auch nicht bei uns, ich erzähle hier von vergangenen Sachen, aber vielleicht hätte ich das schreiben sollen, dann ist das mein Fehler, tut mir leid :/

Ich dachte nur, naja, es wird sicher nicht lange dauern und irgendwann wird meine Mutter ihn wieder bei sich aufnehmen und ich wollte, naja ein wenig vorbereitet sein. Ich weiß nicht, mit dem Jugendamt, da habe ich Angst vor, am liebsten will ich das alleine klären, aber ich glaube ich werde da nicht drum herum kommen. Es gibt aber auch schöne Momente und die würde ich glaube ich sehr vermissen.

Vielen Dank für die liebe Antwort

Unity

@ alle anderen: Ich wollte vorhin nicht so grob sein :( Ich bin einfach der Weilen überfordert und habe nicht darüber nachgedacht das ich vielleicht etwas falsch beschrieben habe, mich hat es nur so viel Überwindung gekostet endlich mal alles auf zu schreiben und ich war wirklich total schockiert als ich die Reaktion las :( Nichts für Ungut.

2

Ich bin der gleichen Meinung von Rulamann, denn ich glaube nicht, das jemand der so was erlebt, die Geschichte ins Internet stellt, denn er wäre nehme ich mal an so verängstigt, das er auch denken könnte, das der Vater es entdeckt und dann noch Aggressiver wird

Wenn denn die Geschichte stimmt, wende dich ans Jugendamt, damit du und dein Bruder geschützt werden.

Nein, auch das stimmt nicht. In wie fern sollte ich denn verängstigt sein, natürlich jagt er mir ab und an einen Schrecke ein, aber ich bin immerhin seine Tochter, er würde mich niemals ernsthaft verletzten, soviel steht fest.

Aber nun gut, jetzt glaubt ihr beide mir nun mal nicht, dann ist das eben so lacht Und ja, ich bin Hobbyautorin, wie ihr schon gelesen habt, aber meine Geschichten spielen meistens im MIttelalter, weshalb es irgendwo doch ziemlich ineffektiv wäre, das hier auszutesten. Nja, letztendlich ist es mir Wurst was ihr zwei Hübschen glaubt, was nicht. Ich find's schade, ich bin ehrlich und ein bisschen verletzt bin ich auch, aber damit muss man einfach rechnen, wenn man so etwas ins Internet stellt.

Ich versuche mal woanders mein Glück.

Schönen Tag noch

Unity

1

Was möchtest Du wissen?