UV Schutz Kleidung für Kinder sinnvoll?

2 Antworten

Hallo, Iceage!

Ich habe noch was gefunden im NEtz, das ist vielleicht interessant für Dich:

UV-Strahlen allein führen nicht zu Hautkrebs.

Es ist ein medizinischer Mythos, dass »UV-Strahlen Hautkrebs verursachen«. Diese falsche

Vorstellung ist ein Konstrukt der ignoranten Mediziner (Dermatologen) und der

gewinnorientierten Hersteller von Sonnenschutzmitteln.

Die Wirklichkeit ist viel komplizierter: Nur wenn die UV-Einwirkung mit chronischem

Nährstoffmangel, der die Haut anfällig macht, einhergeht, kann sich Hautkrebs

entwickeln.

Mit anderen Worten: Damit es zum Hautkrebs kommt, müssen Sie Junkfood essen,

schützende Antioxidantien meiden und sich dann noch auch exzessiver UV-Strahlung

aussetzen. Alle drei Elemente müssen zusammenkommen. Die Schulmedizin ignoriert den

Einfluss der Ernährung völlig und konzentriert sich stattdessen auf einen einzigen Faktor:

Sonnenschutzmittel oder kein Sonnenschutzmittel – eine eindimensionale Herangehensweise,

die so sehr vereinfachend ist, dass es schon an Täuschung grenzt.

Die Medizinindustrie will anscheinend nicht, dass die Menschen dahinterkommen, dass sie

sich den Weg zu gesünderer Haut buchstäblich essen können. Die Haut besteht

ausschließlich aus den Nahrungsmitteln, die Sie zu sich nehmen. Wäre es daher überhaupt

vorstellbar, dass Ihre Ernährung die Gesundheit Ihrer Haut nicht beeinflusst? Und doch ist

kein Schulmediziner – weder Dermatologen noch Allgemeinärzte und auch nicht die

Gesundheitsbehörden – so ehrlich, zuzugeben, dass die Ernährung weitgehend dafür

ausschlaggebend ist, wie die Haut auf UV-Strahlung reagiert.

http://www.dict.cc/?s=cod+liver+oil

Ich nehme täglich 1 EL davon vor dem Essen, auch die Kinder, und nun bekommen wir tatsächlich keinen Sonnenbrand mehr. Zur Nachahmung und zum Test empfohlen!

LG Hooks

Liebe/r Hooks,

bitte gib nicht öfters diesselben Antworten in demselben Wortlaut. Jeder Fragesteller sollte individuellen Rat bekommen. Außerdem möchten wir Dich bitten, die Quelle anzugeben, wenn Du zitierst, das ist uns sehr wichtig. In diesem Falle: http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/was-aerzte-ihnen-nicht-erzaehlen/mike-adams/sieben-ueberraschende-dinge-ueber-sonnenschutz-und-sonnenlicht-die-man-ihnen-vorenthalten-will.html

Deine Antworten werden sonst gelöscht.

Viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

hi,

uv-schutzkleidung ist für kinder sicher nicht besser als sonnencreme. aber es ist sicher eine gute idee beides zu kombinieren.

also viele eltern verwenden einfache t-shirts (am besten weiß) die man den kindern nach der einwirkzeit der sonnencreme überzieht und am besten auch eine kappe dazu.

was ich empfehlen kann: lycras. als wassersportler kennt man sie und gibts für kinder in vielen größen, farben und ausführungen. lycras sind super da sie ca einen uv schutz von 15 haben und bei den meisten ist auch ein höherer kragen dabei, damit der hals und nacken nichts abbekommt. trotzdem sind sie sehr leicht und luftdurchlässig und trocknen schnell.

kann ich nur empfehlen. findet man im internet, wassersport-shops und oft auch in sportgeschäften. aber trotzdem nicht auf die sonnencreme bei kindern verzichten!

lg

Hallo, das mit den "lycras" ist ein guter Tipp. Ich werde ihn sicher vorm nächsten Sommerurlaub auch mal ausprobieren, denn ich neige doch leider schon immer sehr zu Sonnenbränden und habe schon etliche mehr oder weniger gut wirkende Dinge ausprobiert! Danke. LG

0
@walesca

ja kann ich nur empfehlen! ich bin fast den ganzen sommer immer in kroatien am wasser. also segeln, wasserschi, wakeboarden, kiten usw und ich habe immer lycras an. auch die mit langen ärmeln sind super, da einem damit überhaupt nicht heiß wird und man damit gut geschützt ist =)

0

Was möchtest Du wissen?