Ursache für starker Übelkeit (besonders nach dem Rauchen) seit Monaten ???

2 Antworten

Wahrscheinlich kann dein Körper Zigaretten einfach nicht mehr ab. Vielleicht solltest du einfach deine Lebensgewohnheiten bisschen ändern, gar nicht mehr rauchen, wenig Alkohol (weiß ja nicht, wie viel du trinkst bzw. ob du trinkst) und gesund ernähren. Etwas Sport hilft auch sehr. Ansonsten geht doch mal zum Arzt damit, (vorausgesetzt du warst noch nicht) der kann dann auch ein paar Tests machen. Viel Erfolg!

Sei Deinem Körper dankbar, dass er Dir so deutlich macht, wie heftig ungesund das Rauchen ist. Für Deinen Körper ist das Rauchen kaum auszuhalten ! Und wenn Du jetzt ganz clever bist, dann hörst Du auf Deine Körpersignale und hörst mit dem Rauchen ganz auf. Die meisten Raucher bekommen keine klaren Signale und wundern sich eines Tages, dass sie Lungenkrebs, Kehlkopfkrebs, Zungenkrebs oder ähnliches haben. Den Gipfel an Dummheit haben vor einigen Jahren mal wieder die Amis erklommen und haben die Zigarettenindustrie verklagt, weil sie angeblich nicht genügend vor der Suchtgefahr und dem Krankheitspotential gewarnt hätten. Also sei DU nun schlau und gib die Qualmerei dran. Es ist doch eh nur eine blöde Angewohnheit. Ich habe selbst 40 Jahre lang geraucht, dann hatte ich die Schna utze voll und habe mir geschworen, "ich rauche nicht die nächste Zigarette, sondern erst die übernächste!" Tja, seit dem rauche ich irgendwie nicht mehr;-))

OK, ich weiß, das alles wolltest Du nicht hören, sondern wolltest nur wissen, wieso Du nun auf einmal das Rauchen nicht mehr verträgst. Aber das weiß ich nicht. Und selbst wenn, dann würde ich es Dir nicht erklären, denn dann würde ich dazu beitragen, dass Du wieder mehr rauchst. Das kann ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. Daher nochmals mein bester Rat: Nutze die Gelegenheit und gib das Rauchen ganz dran. Alles Gute

Was möchtest Du wissen?